An Weisenbach

von Franz Wieland   
Weisenbach, wie einzig schön sind doch deine Auen! 
Neidlos wird wohl das gestehn, wer dich je kann schauen.

                            Kehrreim

In dir wohnt Fried und Freud und ich sing allezeit: 
Wie bist du doch so schön im Tal und auf den Höhn!

Weisenbach, dich aus der Rund Berg und Wälder grüßen, 
und du liegst so traut und lieb still zu ihren Füßen.

Weisenbach, in dir genoß ich manch schöne Stunde; 
auch wenn’s Herz vor Weh zerfloß, heiltest du die Wunde.

Weisenbach, laut wollen wir deinen Zauber künden. 
Mögen viele noch in dir Fried und Freude finden.

                               Schluß

Wer dich mal hat gesehn, 
freut sich auf’s Wiedersehn 
und stimmet hell mit ein: 
Mein Herz gehört nur dein!

Ansprechpartner

Gemeinde Weisenbach
Hauptstrasse 3
D-76599 Weisenbach
Tel. (0 72 24) 9183-0
Fax:(0 72 24) 9183-22
info@weisenbach.de
Virtuelles Postfach - Sichere Kommunikation