Chronik

2006

01. Januar: Winterliche Verhältnisse zum Jahresausklang

winterliches Weihnachten


Das Jahr 2005 verabschiedet sich mit Schnee und Eisglätte. Die Kinder haben einen Grund zur Freude und genießen die schneereiche Ferienzeit.

04. Januar: Der Landes-Familienpass
Die Gutscheinkarte 2006 zum Landes-Familienpass kann der berechtigte Personenkreis im Rathaus abholen. Es berechtigt zu einem unentgeltlichen Aufenthalt in bestimmten landeseigenen Einrichtungen.

04. Januar: Amtliche Haushaltsbefragung im Jahr 2006
Durch das Statistische Landesamt werden wieder amtliche Haushaltsbefragungen bei 1% der Bevölkerung gem. Mikrozensusgesetz und Arbeitskräftestichprobe der EU durchgeführt. 

04. Januar: Verkehrseinschränkungen im Zusammenhang mit dem Bau des Regenüberlaufbeckens (RÜB) aufgehoben.
Noch vor Weihnachten konnte die Bundesstraße B462 asphaltiert und wieder zweispurig für den Verkehr freigegeben werden. Die Arbeiter der bauausführenden Firma, welche sich für ihr Engagement ein besonderes Lob verdient haben, sind in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub gegangen.

04. Januar: Fußgängerüberführung beim Haltepunkt Weisenbach vorläufig wieder frei
Nachdem die Fußgängerüberführung provisorisch instand gesetzt ist, steht die Brücke wieder für Fußgänger zur Verfügung.

04. Januar: Der "Holzklau" geht um
Vermehrt wir festgestellt, dass von den Holzbeugen, welche sich Selbstwerber zur Sicherstellung ihres Brennstoffvorrates gemacht haben, Holz entwendet wurde. Die Bevölkerung wird aufgefordert, die Augen offen zu halten und durchaus auch einmal das Kfz-Kennzeichen eines verdächtigen Fahrzeuges zu notieren und dies der Gemeindeverwaltung zu melden.

11. Januar: Öffentliche Sitzung des Bauausschusses im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. Die Bevölkerung ist zur Sitzung herzlich eingeladen.

12. Januar: Neuauflage des Einwohnerbuches Weisenbach 2006/2007
Es wird darauf hingewiesen, dass das Bürgermeisteramt Weisenbach der KGM-Verlag GmbH in Karlsruhe zum Zwecke der Herausgabe eines neuen Einwohnerbuches aufgrund des Melderegisters Vor- und Familiennamen, Doktorgrade und Anschriften aller volljährigen Einwohner übermittelt.

12. Januar: Störungen an der Ampelanlage an der Bundesstraße B462
Durch die umfangreichen Arbeiten beim Bau des Regenüberlaufbeckens (RÜB) wurde die Kontaktschleife der Ampelanlage beschädigt. Nach Auskunft der Straßenmeisterei ist es allerdings erst möglich, nach den Straßenbelagsarbeiten an der Bundesstraße B462, die Kontaktschleife zu reparieren.

12. Januar: Stellplatz zu vermieten
Die Gemeinde Weisenbach vermietet ab sofort im Bereich Ortseingang Hangstraße/Jakob-Bleyer-Straße, im Ortsteil Au einen Autoabstellplatz.

12. Januar: Bekanntmachung und Feststellung der Jahresrechnung 2004
Der Abwasserverband "Mittleres Murgtal", Sitz: Gernsbach veröffentlicht die in der Sitzung vom 20. Dezember 2005 beschlossene Jahresabrechnung.

12. Januar: Neujahrsempfang 2006
Bürgermeister Toni Huber lädt zu seinem 13. Neujahrsempfang in die Festhalle Weisenbach ein. 
Musikalisch wird der Abend vom Harmonika-Spielring Weisenbach unter der Leitung von Hans Bogner 
gestaltet. 

Neujahrsempfang

Der Harmonikaspielring unterhält die anwesenden Gäste in der Festhalle Weisenbach

Beim diesjährigen Neujahrsempfang wird der neue Internetauftritt von www.Weisenbach.de der
Öffentlichkeit vorgestellt. Insgesamt können 1.980 Seiten von Weisenbach im Internet angeschaut werden, 
die von der Internetgruppe ehrenamtlich gestaltet und überarbeitet wurden. Die Internetgruppe, die seit 5 
Jahren besteht, hat auch in eigener Regie die Neugestaltung übernommen. Auf die Weisenbacher 
Homepage greifen pro Monat im Durchschnitt 2.500 Nutzer zu, was rund 30.000 Nutzer pro Jahr und ca. 400.000 Seiten entspricht. Zu der aus 9 Mitgliedern bestehenden Internetgruppe gehören Alexander Dinter, Hendrik und Marius Eisele, Michael Essig, Simon Fischer, Uwe Klumpp, Reinhard Neuber, Nikolaus Spies und Maria Di Umberto.

Internetgruppe

Für das unermüdliche ehrenamtliche Engagement und den komplett neuen Internetauftritt der Homepage 
bedankt sich Bürgermeister Toni Huber bei den Mitgliedern der Internetgruppe

Verdiente Sportler der Gemeinde werden beim Neujahrsempfang mit der Meistermedaille ausgezeichnet. 

Sportlerehrung

Die geehrten Sportler Horst Moser, Ludwig Maurer und Otmar Großmann

17. Januar: "Keiner liest für sich allein - Aktion 13+" köb III
Die Bücherei Weisenbach in Zusammenarbeit mit dem Kirchlichen Bücherwesen der Erzdiözöse Freiburg und mit der Unterstützung der Landesstiftung Baden-Württemberg lädt Jugendliche ab 13 Jahren zu einem Leseseminar recht herzlich ein. (Gemeindeanzeiger 02/06) (15 KB)

19. Januar: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. Die
Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen.

19. Januar: Gastgeberverzeichnis "Im Tal der Murg" neu aufgelegt
Rechtzeitig zu Beginn der Messepräsentationen, wurde der Katalog für die Jahre 2006/2007 fertiggestellt. Der Katalog beinhaltet ca. 140 Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen bei Privatvermietern, oder in Wanderheimen der Ferienregion Murgtal von Kuppenheim bis Forbach.

19. Januar: Trauer um Moritz Gerstner, der im Alter von 82 Jahren verstarb

Moritz Gerstner

Eine große Trauergemeinde nimmt Abschied vom ehemaligen Weisenbacher Ratschreiber, der auch als Grundbuch- und Standesbeamter in der Gemeindeverwaltung tätig war.

19. Januar: Haushaltssitzung - Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2006 beschlossen
In der Gemeinderatssitzung steht die Beschlussfassung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes für das Haushaltsjahr 2006 an. Die Stellungsnahme der Fraktionen werden veröffentlicht.

26. Januar: Der Abwasserverband "Mittleres Murgtal" Sitz in Gernsbach veröffentlicht den Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2006. 

26: Januar: Das Murgtal präsentiert sich auf der CMT
Die CMT in Stuttgart (Caravan, Motor, Touristik) gilt als Europas größte Publikumsmesse für Touristik. Dieses Jahr besuchten 180.000 Besucher die über 1.400 Ausstellern, die aus 95 Ländern auf dem Stuttgarter Killesberg vertreten waren.

02. Februar: Rettungswagen der Rettungswache Forbach-Gernsbach zu Gast im Kindergarten Au
Die Kindergartenkinder beschäftigen sich mit ihren Betreuerinnen Anja Kohler, Iris Lux und Eva Knapp mit dem 
Bildungs- und Entwicklungsfeld "Körper". Mit gespannten Blicken stehen die 24 Mädchen und Jungen am Fenster, um zu sehen, wann der Rettungswagen endlich zu sehen ist, und wann die Kleidung der Rettungsassistenten und der Rettungswagen zu besichtigen ist.

Kindergarten Au

Der Rettungswagen kommt zu den Kindergartenkinder in Au

02. Februar: Hinweis der Gemeindekasse
Die Gemeindeverwaltung Weisenbach gibt die Gebühren-Einzugstermine für das Jahr 2006 bekannt:
Die Hundesteuer ist zum 13. Februar zur Zahlung fällig:
Der Wasserzins/Abwassergebühr wird zum 15. Februar zur Zahlung fällig.
Weitere Fälligkeiten sind :
1. Abschlag 31. März
2. Abschlag 30. Juni
3. Abschlag 31. September
Die erste Rate der Grundsteuer wird zum 15. Februar zur Zahlung fällig.
Weiter Fälligkeiten sind:
2. Rate 15. Mai
3. Rate 15. August
4. Rate 15. November

02. Februar: Weisenbach für InternetDorf 2006 nominiert
Weisenbach ist als eine von zehn Baden-Württembergischen Kommunen für das InternetDorf 2006 nominiert. Die Sieger werden am 16. Februar in Stuttgart ausgezeichnet. Das wegweisende Niveau Baden-Württembergischer Websites wurde im Rahmen des bundesweit einzigartigen Wettbewerbs "InternetDorf" wiederum bestätigt. 

04. Februar: Kassenleiterin hat geheiratet
Die Kassenleiterin der Gemeinde Weisenbach Christine Kruschinski und ihr Verlobter Udo Bischoff geben sich in der Heimatstube der alten Zehntscheune das Ja-Wort. Der Reihe der zahlreichen Gratulanten schließt sich auch Bürgermeister Toni Huber an, welcher seiner Mitarbeiterin und ihrem angetrauten Gemahl auf dem gemeinsamen Lebensweg viel Glück wünscht.

Trauung

Christine Kruschinsky und Udo Bischof geben sich in dem historischen Gebäude das Ja-Wort
09. Februar: Weisenbach vor 100 Jahren


09. Februar: Weisenbach vor 100 Jahren
Es war die Zeit, als man mit dem Bau der Bahnstrecke Weisenbach-Freudenstadt begann, in Au die ersten Wasserleitungen verlegt wurden und Karl Krieg Bürgermeister von Weisenbach war

Weisenbach vor 100 Jahren

 

09. Februar: Fahrt nach Kriebstein geplant
In regelmäßigem Turnus hat die Gemeindeverwaltung Weisenbach in den letzten Jahren für interessierte Bürgerinnen und Bürger, Fahrten in die Partnergemeinden Kriebstein und San Costanzo/Italien organisiert. In diesem Jahr ist die Fahrt nach Kriebstein für den 03. bis 06. August terminiert. Anmeldungen nimmt die Gemeindeverwaltung, Frau Frorath unter M.Frorath@Weisenbach.de entgegen.

09. Februar: Stellplatz zu vermieten
Die Gemeinde Weisenbach vermietet ab sofort im Bereich Ortseingang Hangstraße/Jakob-Bleyer-Straße, im Ortsteil Au einen Autoabstellplatz.

14. Februar: Altersvorsorge - Je früher desto besser
Die Deutsche Rentenversicherung, Auskunfts- und Beratungsstelle Karlsruhe bietet einen aktuellen und interessanten Vortrag zur Altersvorsorge an.

15. Februar: Marathon in und um unsere Partnergemeinde San Costanzo/Italien
Das Partnerschaftskomitee führt einen Informationsabend im Sitzungssaal des Rathauses Weisenbach durch. Interessierte Läuferinnen und Läufer sollten sich beim Bürgermeisteramt Weisenbach zum Informationsabend anmelden.

16. Februar: Die Gemeinde Weisenbach unter www.weisenbach.de nahm am Wettbewerb "InternetDorf 2006" teil und erhält den Sonderpreis "Beste Community".

Internetmitglieder

Minister Peter Hauck MdL vom Ministerium Ländlicher Raum überreicht der Projektgruppe "Internet" mit Bürgermeister Toni Huber in Stuttgart den Sonderpreis 

16. Februar: Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung für Bebauungsplan "Steinigswies" und Änderung des Bebauungsplanes "Sportgelände", 2. Fassung
Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung findet zur Darstellung der allgemeinen Ziele und zum Zwecke der Planung eine Informationsveranstaltung im Rathaus Weisenbach statt. Interessierte Bürger und Interessenten sind hierzu recht herzlich eingeladen.

16. Februar: Die Gemeinde Weisenbach veröffentlicht im Gemeindeanzeiger "Das Jahr 2005 in Wort und Bild". 

16. Februar: Felsräumung dient der Verkehrssicherheit

Abräumarbeiten


Der Frost der letzten Wochen sorgte dafür; dass sich eine Felsplatte entlang der Straße "Tour de Murg" lockerte, welche aus Sicherheitsgründen nunmehr mittels Baggereinsatz entfernt wurde.

23. Februar: Der Kindergarten Au lädt zum Kindagaade-Schlämbeln (Kindergartenumzug) ein.

23. Februar: Die Gemeinde Weisenbach veröffentlicht im Gemeindeanzeiger die "Öffentliche Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Landtagswahl am 26. März 2006.

23. Februar: Haushaltssatzung der Gemeinde Weisenbach für das Haushaltsjahr 2006
Aufgrund von § 79 der Gemeindeverordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 24. Juli 2000 hat
der Gemeinderat am 19. Januar 2006 die Haushaltssatzung beschlossen und im Gemeindeanzeiger veröffentlicht.

23. Februar: Zeugen gesucht
Vermutlich in der ersten Februarhälfte wurde im Gewann "Steinigswies" (talseitig gegenüber der Sporthalle)
die Heuhütte von Alfons Knapp erheblich beschädigt. Durch den Grundstückseigentümer wurde bei der Polizei Anzeige wegen der Sachbeschädigung erstattet. 

23. Februar: Schutzmaßnahmen vor der Vogelgrippe - Stallpflicht für Geflügel vorgeschrieben
Nachdem bei den auf der Insel Rügen gefundenen Schwäne die Vogelgrippe festgestellt wurde, gilt seit vergangenen Freitag die Stallpflicht. Das Freilaufverbot ist zunächst bis Ende April befristet. Die Aufstallpflicht gilt für Wirtschafts- und Hobbygeflügel. Ausnahmen von der generellen Stallpflicht erteilt ausschließlich das Landratsamt Rastatt, Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung.
23. Februar: Das Rathaus wird am schmutzigen Donnerstag von den Narren der Karnevalsgesellschaft gestürmt und die Verwaltung bis Aschermittwoch besetzt

26. Februar: Verkehrsbehinderungen durch den Fastnachtsumzug
Die Karnevalsgesellschaft "Hohle Eiche" veröffentlicht Informationen zum Fastnachtsumzug.

26. Februar: Faschingsumzug anlässlich des 70 jährigen Bestehens der Karnevalgesellschaft "Hohle Eiche"


Narrenumzug

Viele Besucher säumten die Straßen, um dem närrischen Treiben der zahlreichen Gruppen anlässlich des Faschingsumzuges beizuwohnen.


26. Februar: Bildnachlese zum Faschingsumzug (Gemeindeanzeiger 09/06) (36 KB)

01. März: Neuer Kassenleiter im Weisenbacher Rathaus
Michael Schäfer nimmt die Tätigkeit als Kassenwart der Weisenbacher Gemeinde auf, anstelle der in Mutterschutz und Erziehungsurlaub tretenden Christine Bischof. Der 18 jährige Michael Schäfer stammt aus dem schwäbischen Obersontheim im Kreis Schwäbisch Hall. Er hat bei der Gemeindeverwaltung Obersontheim eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolviert und diese im Sommer 2005 erfolgreich abgeschlossen.

02. März: Das Landratsamt Rastatt informiert zur Vogelgrippe
Vermehrte Telefonanrufe besorgter Bürger haben die Pressestelle im Landratsamt veranlasst, die wichtigsten Fragen rund um die Vogelgrippe zu einer kompakten Information zusammenzufassen.

02. März: Landrat lobt Weisenbach
Landrat Jürgen Bäuerle stattete Bürgermeister Toni Huber einen Blitzbesuch ab, um zur Preisverleihung
zu gratulieren und die ausgezeichnete Homepage der Gemeinde Weisenbach, die durch eine ehrenamtliche Projektgruppe gestaltet wurde, vor Ort kennen zu lernen. Dass die Gemeinde Weisenbach beim landesweiten Wettbewerb "InternetDorf 2006" den Preis für die "Beste Community" erhält, und mit ihrem Internet-Angebot unter 79 teilnehmenden Gemeinden bis zu 15 000 Einwohnern zu den Top Ten zählt, darüber freut sich auch der Landrat.

09. März: Der Winter lässt sich nicht vertreiben

Winterbild

Der Winter hält sich in diesem Jahr sehr lange und ausgiebig mit Kälte, Eis und Schnee. Einige Frühjahrblüher lassen den kommenden Frühling jedoch erahnen.

09. März: Wahlbekanntmachung
Im Gemeindeanzeiger wird die Wahlbekanntmachung zu der am 26. März 2006 stattfindenden Wahl zum 14. Landtag von Baden-Württemberg veröffentlicht.

09. März: Information an alle Geflügelhalter
Das Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung veröffentlicht Verhaltensregeln, um ein Überspringen des Erregers der Geflügelpest von Wildgeflügel auf Hausgeflügel zu vermeiden.

09. März: Notar ist in Weisenbach
Der Amtstag des Notars, Herrn Karch vom Notariat Gernsbach findet im Rathaus Weisenbach statt.

11. März: Waldstraße gesperrt
Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird eine Baumfällaktion beim Sängerheim in Au durchgeführt.

12. März: Verdienstmedaille der Gemeinde Weisenbach
Klaus Krieg, Hermann Krieg und Manfred Gelbarth erhalten anlässlich der Generalversammlung des Gesangvereins "Eintracht" Au die Verdienstmedaille der Gemeinde Weisenbach von Bürgermeister Toni Huber überreicht.
Klaus Krieg ist seit über 46 Jahre aktiver Sänger, insgesamt 37 Jahre in der Vorstandschaft und davon 25 Jahre als Kassier tätig. Für seine Verdienste wird er mit der Verdienstmedaille in Gold geehrt.
Hermann Krieg ist über 56 Jahre aktiver Sänger und nahezu 50 Jahre in der Vorstandschaft aktiv. Innerhalb der Vorstandschaft war er auch in verschiedenen Bereichen mitverantwortlich. Für seine Verdienste wird er mit der Verdienstmedaille in Gold geehrt.
Manfred Gelbarth ist nahezu 46 Jahre aktiver Sänger und seit 25 Jahre in der Vorstandschaft aktiv. Für seine Verdienste wird er mit der Verdienstmedaille in Bronze geehrt.

Gesangsferein

Bürgermeister Toni Huber mit den Geehrten Klaus Krieg, Hermann Krieg und Manfred Gelbarth (v.l.)

12. März: Großes Benefizkonzert für die "Lebenshilfe"
Das vierte Benefizkonzert für die "Lebenshilfe Kreisvereinigung Rastatt/Murgtal und  Murgtalwerkstätten/Wohngemeinschaften findet in der Jahnhalle in Gaggenau statt.

12. März: Second-Hand-Markt
Der Kindergarten St. Christophorus in Weisenbach veranstaltet ein Second-Hand-Markt.

13. März: Sachschaden in der Jakob-Bleyer-Straße
Am Anwesen Jakob-Bleier-Straße Nr. 28 in Weisenbach-Au wird durch einen LKW ein Dachkanal beschädigt und entfernt sich von der Schadensstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

13. März: Zusätzliche Internetadresse www.weisenbach.eu
Weisenbach ist nun auch unter der neuen EU-Domain zu erreichen.

16. März: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger

16. März: Beschlüsse aus der Gemeinderatsitzung
Gemeinderat befürwortet Haushaltsreste - Einstimmig befürwortet der Weisenbacher Gemeinderat die 
Bildung von Haushaltsresten. Es handelt sich um verschiedene Vorhaben, die im Jahr 2005 nicht abgeschlossen oder nicht abgerechnet wurden. Die Ausgabenreste im Verwaltungshaushalt betragen 55.500 Euro, die Einnahmenreste im Vermögenshaushalt 648.850 Euro und die Ausgabenreste im Vermögenshaushalt 893.900 Euro.

Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans mit Vorhaben- und Erschließungsplan für das Gebiet "Hauptstraße/Eisenbahnstraße" (ehemaliges Gasthaus Hirsch-Gelände)
Der Gemeinderat hat in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 12 BauGB beschlossen, für dieses Gebiet einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit Vorhaben- und Erschließungsplan aufzustellen und eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung in Form einer Informationsveranstaltung durchzuführen. (Gemeindeanzeiger 13/06) (18 KB)
Drei Abwasserkanäle sind zu klein:
Der Weisenbacher Gemeinderat hatte ein Ingenieurbüro beauftragt, den allgemeinen Kanalisationsplan für den Bereich rechts der Murg zu überarbeiten. Bei der Präsentation der Ergebnisse durch das Ingenieurbüro wurde bekannt, dass die Kanäle in der Weinbergstraße, Herrengasse und der Verbindungssammler in der Bundesstraße B462 zu klein dimensioniert sind. Bei einem Hochwasser, das rein statistisch alle fünf Jahre auftritt, könnten die Kanäle die Wassermassen nicht komplett aufnehmen. Dabei, so Bürgermeister Toni Huber, handle es sich um rechnerische Größen. Mittel- oder langfristig sollten die Kanäle ausgewechselt werden.

Arbeiten auf dem Friedhof in Au
Die Treppen und Wege auf dem Friedhof werden erneuert. Den Auftrag zur Sanierung der Treppen und Wege, sowie zur Neuanlage von doppeltiefen Wahlgräbern erhält ein Unternehmen aus Sinzheim zum Angebotspreis von knapp 73.000 Euro.

Rasenspielfeld wird saniert
Das Rasenspielfeld der Weisenbacher Sportanlagen muss saniert werden. Der Platz wird seit zehn Jahren genutzt und weist in einigen Bereichen Altersschwächen auf. Unter anderem fließt bei Regen das Wasser nicht mehr richtig ab. Der Angebotspreis zur Platzsanierung beträgt knapp 21.500 Euro. Der Gemeinderat vergibt die Arbeiten an jene Firma die den Platz damals gebaut hatte. Die Arbeiten beginnen Ende Mai, bereits Ende August kann das Rasenspielfeld voraussichtlich wieder benutzt werden.

16. März: Hinweise zur Landtagswahl 
Im Gemeindeanzeiger werden Hinweise zur Landtagswahl veröffentlicht.

16. März: Bauvorhaben im Baugebiet "Biket". 
Im Ebenlochweg wird in der nächsten Woche ein Fertighaus erstellt. Zur Anlieferung, bzw. Anfahrt der Lkws und Kranfahrzeuge ist es notwendig, dass die Zufahrt über die Straße im "Viertel" und Weinbergstraße frei sind. 

16. März: Landrat ehrt Dienstjubilare
Lob, Dank und Urkunden erhalten acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung Rastatt für 25 jährige Treue zum öffentlichen Dienst. Aus Weisenbach wird Revierförster Dietmar Wetzel geehrt.

geehrten Jubilare

Die geehrten Jubilare (Dietmar Wetzel aus Weisenbach erster von rechts)

18. März: Die Johann-Belzer-Schule Weisenbach, Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule lädt die gesamte Bevölkerung zum Tag der offenen Tür ein 
Bereits zum 11. Mal wird diese Veranstaltung durchgeführt. Wie in den letzten Jahren kamen sehr viele Besucher, um sich über die Arbeit der hiesigen Schule zu informieren. Regen Anklang fand auch die Informationsveranstaltung für die Klasse 4, denn diese Kinder und ihre Eltern müssen sich für die weitere Schullaufbahn entscheiden. Insgesamt war dies wieder eine gelungene Veranstaltung, die sehr informativ und unterhaltsam war. In seinen Schlussworten bedankte sich Rektor Adi Marxer bei den Elternbeiratsvorsitzenden Harald Hils und Monika Neichel, die mit den Elternbeiräten für die Bewirtung sorgten, bei allen Kuchenspendern, bei Sekretärin Brigitte Heckele, die sich mit Schülerinnen und Schülern wieder tatkräftig mit ins Fest einbrachte, sowie bei Hausmeister Jürgen Schick. Sein besonderer Dank galt aber auch allen Schülern und Lehrkräften, die ihre Schule hervorragend präsentierten und damit zeigten, wie wertvoll eine Grund- und Hauptschule für eine Gemeinde wie Weisenbach ist.

Verdienstmedailie

Viele Besucher nutzen den Tag der offenen Tür um sich über die vielfältigen Angebote der Johann-Belzer-Schule zu informieren

23. März: Landtagswahl am Sonntag den 26. März
Im Gemeindeanzeiger wird noch einmal über die Abwicklung der Landtagswahl und der Wahlbezirke in Weisenbach und dem Ortsteil Au informiert.

23. März: Verdienstmedaille für Hermann Debelt
Hermann Debelt erhält die Verdienstmedaille der Gemeinde Weisenbach in Bronze von Karin Streeb, als Vertreter von Bürgermeister Toni Huber im Rahmen der Generalversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Au. Hermann Debelt ist seit 26 Jahren in der Vorstandschaft tätig. In dieser Zeit engagierte er sich sehr für die Vereinsaktivitäten und war immer eine herausragende Person bei Arbeitseinsätzen. 

Verdienstmedaille

Karin Streeb überreicht Hermann Debelt die Verdienstmedaille in Bronze

23. März: Osterlamm - ein Festessen mit Tradition
Lämmer und Schafe gehören auf den Wiesen und Seitentälern rund um Weisenbach vom Frühjahr bis zum Herbst zum Landschaftsbild von Weisenbach. Lammfleisch gehört zu Ostern, wie die Gans zu Weihnachten. Das liegt daran, dass von je her im Frühling die zarten Lämmer geschlachtet wurden. Sie lieferten bestes Fleisch, das zu hohen kirchlichen Feiertagen auf den Tisch kam. Nach den erfolgreichen Bestellaktionen im letzten Jahr, startet die Gemeindeverwaltung auch dieses Jahr zu Ostern wieder zusammen mit der Schäferfamilie Wekerle eine Bestellaktion.

23. März: Graffiti an der Sporthalle und am Allzweckgebäude
In den Tagen um Fasching wurden sowohl am Allzweckgebäude, als auch an der Sporthalle Graffitis angebracht. Da dies eine Sachbeschädigung am öffentlichen Eigentum darstellt, hat die Gemeinde Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. (Gemeindeanzeiger 12/06) (17 KB)

26. März: Wahl zum 14. Landtag von Baden-Württemberg
Wahlergebnisse von Weisenbach

29 März: Öffentliche Sitzung des Bauausschusses im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. 
Die Bevölkerung ist zur Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger.

29. März: Archivbilder der Webcam
Durch einen Partnerschaftslink mit www.news-aus-baden.de besteht die Möglichkeit, Bilder der jeweils letzten 24. Stunden zu betrachten.

30. März: Mountainbike-Arena Murg-/Enztal
Der Schwarzwald ist um eine Freizeitattraktion reicher. Die Mountainbike-Arena Murg-/Enztal umfasst rund 800 Kilometer beschilderte Mountainbikewege und 14 Tourenvorschläge, welche jeweils in sich geschlossen und doch miteinander verbunden sind. Die Anforderungsskala reicht von leicht über mittelschwer bis schwierig. Die Ausgangspunkte für die Touren liegen in den am Projekt beteiligten Städten und Gemeinden Bad Wildbad, Enzklösterle, Forbach, Gernsbach, Loffenau, Seewald-Besenfeld und Weisenbach


Mountainbike-Arena Murg-/Enztal

Rund 800 km Mountainbike-Wege umfasst das neu ausgewiesene Netz der Mountainbike-Arena Murg-/Enztal

31. März: Hinweis der Gemeindekasse Wasser/Abwasser
Der 3. Abschlag für Wasser/Abwasser ist zur Zahlung fällig.

03. April: Trinkwasserversorgung
Wegen Austausch eines Hauptschiebers im Hochbehälter kann es zwischen 22 Uhr und 1 Uhr zu Druckschwankungen im Versorgungsnetz kommen.

05. April: Bauvorhaben im Baugebiet "Birket"
Im Baugebiet "Birket" wird ein Fertighaus erstellt. Zur Anlieferung, bzw. Anfahrt der Lkws und Kranfahrzeuge ist es notwendig, dass die Zufahrt über die Straße im "Viertel" und Weinbergstraße frei sind.

05. April: Sitzung des Partnerschaftskomitees
Das Partnerschaftskomitee trifft sich zur nächsten Sitzung im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach.

06. April: Bau des Regenüberlaufbeckens 
Die Pflasterarbeiten neigen sich dem Ende entgegen und somit auch die Fertigstellung der Baumaßnahmen des Regenüberlaufbeckens. 

Regenüberlaufbecken

Die Neugestaltung des Rathausvorplatzes nimmt Formen an

 

06. April: Reisigsammelplatz in der "Oberen Schlechtau" 
Im Herbst 2003 wurde der Reisigsammelplatz, nachdem der zuvor genutzte Platz Oberhalb des Ortsteils Au aus topografischen Gründen nicht mehr geeignet war, in die "Obere Schlechtau verlegt. Dieser gemeindeeigene Sammelplatz ist ein Angebot für die Einwohnerschaft und Grundstückseigentümer in Weisenbach für die Anlieferung von Kleinmengen bis zu einem Kubikmeter und ausschließlich aus privaten Haushalten. Es wurde jedoch festgestellt, dass die Anliefermengen jedes Jahr stark zunimmt, und Ortsfremde auch ihren Reisigabfall abladen. Um solche Unregelmäßigkeiten zukünftig auszuschließen, bittet die Gemeindeverwaltung die Einwohnerschaft dies zu melden. (Gemeindeanzeiger 14/06)  (488 KB)

Reisigsammelplatz

Der Weisenbacher Reisigsammelplatz

 

06. April: Versicherungspflicht für Grabmale 
Aus unserer Friedhofssatzung/Friedhofsordnung vom 25. April 1985, zuletzt geändert am 12. Dezember 2000 ergibt sich nach §15 und §16 die Pflicht zur Überprüfung der Standsicherheit der Grabmale. Die Grabnutzungsberechtigten werden auch im eigenen Interesse gebeten, der Überprüfungspflicht nachzukommen und eventuell dabei festgestellte Schäden bis zum 30. April 2006 zu beseitigen.

06. April: Anmeldung im Kindergarten St. Christophorus in Weisenbach 
Durch die Aufnahme der Kinder ab zwei Jahren entfällt die sonst übliche Anmeldewoche. Eine Anmeldung ihres Kindes ist jederzeit möglich. Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Betreuungsangebote zu nutzen. (Gemeindeanzeiger 14/06) (488 KB)

09. April: Kommunalpolitischer Frühschoppen mit Bürgermeister Toni Huber
Nachdem im letzten Jahr die kommunalpolitischen Frühschoppen im Kolpinghaus und im Sängerheim guten Anklang gefunden hatten, soll die Reihe dieser Veranstaltungen fortgesetzt werden. Im Schützenhaus Weisenbach besteht die Möglichkeit, mit Bürgermeister Toni Huber zu diskutieren.

12. April: Nachruf von Franz Karl Merkel
Franz Karl Merkel war ehemaliger Hausmeister der Johann-Belzer-Schule, der am 08. März 2006 verstarb. (Gemeindeanzeiger 15/06) (425 KB)

12. April: Frohe Osterfeiertage 
Pünktlich zu Ostern wurde unter Anleitung von "Blumen-Elke" Frühlingsgestecke hergestellt, was allen Kindern sehr viel Freude bereitet hatte. 

Blumen-Elke

Die Kinder mit ihren Frühlingsgestecke

 

12. April: Diebstahl eines Solarmoduls 
An einer Hütte auf dem Wingert, nahe dem Sendemast wurde ein Solarmodul vom Dach gestohlen. Der Polizeiposten in Forbach hat die Ermittlungen aufgenommen.

18. April: Haupteingang des Rathauses ist wieder geöffnet 
Nachdem die Bauarbeiten am Regenüberlaufbecken (RÜB) vor dem Rathaus und die Gestaltung des Vorplatzes dem Ende nähern, steht den Besuchern des Rathauses der Haupteingang wieder zur Verfügung. (Gemeindeanzeiger 15/06) (425 KB)

18. April: Vortrag zu Pflegestufeeinstufung und Pflegebedarf 
Die Volkshochschule Landkreis Rastatt, das Diakonische Werk Baden-Baden und Rastatt, der Ambulante Hospizdienst des Caritas und der Betreuungsverein SKM Rastatt bieten im Helmut-Dahringer-Haus in Gaggenau den Vortrag "Ambulante und stationäre Pflegeeinstufung, sowie der entsprechenden Pflegebedarf" an.

20. April: Singstunde des Bürgermeister-Chores in Weisenbach 
Etwa alle vier Wochen kommen die Sänger des Bürgermeister-Chores zu ihren Singstunden an wechselnden Orten zusammen. Diesmal war wieder einmal in Weisenbach die Chorprobe und so konnte das Chormitglied, Bürgermeister Toni Huber als Hausherr und Gastgeber im Weisenbacher Rathaus zahlreiche aktive und ehemalige Oberbürgermeister und Bürgermeister begrüßen. (Gemeindeanzeiger 16/06) (413 KB)

Bürgermeisterchor

Die Singstunde des Bürgermeisterchores im Weisenbacher Rathaus

 

20. April: Erfolgreiche Verkaufsaktion des Weisenbacher Weidelamms 
Überaus rege war das Interesse der Bürger von Weisenbach und aus dem gesamten Landkreis Rastatt, zu Ostern frisches Weisenbacher Weidelamm zu erwerben. Zusätzlich wurden auch interessante Lammrezepte zur Verfügung gestellt. So wurden annähernd 50 Lämmer vom Schäfer Josef Weckerle durch einen Metzger ausgegeben, der die Lammhälften wunschgemäß vor den Augen der Kunden zerlegte. (Gemeindeanzeiger 16/06) (413 KB)

Weidelamm

Fachgerechte Zerlegung des Weisenbacher Weidelamms

 

27. April: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. 
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 16/06)  (413 KB)

Ergebnisse aus der Gemeinderatsitzung:

Sportevent auf dem Sportsplatz am "Sennel" 
Die Sportgemeinschaft von Kappa Badenkarton veranstaltet vom 19. bis 21. Mai ein Großereignis, das mit der Gemeindeverwaltung abgesprochen wurde. 
Der Veranstalter erwartet bei dem Fußballspiel "KSC gegen eine Murgtalauswahl " bis zu 2.000 Zuschauer.

Unterschriften gegen Verlegung von Spielplatz 
In Weisenbach gibt es offenbar Wiederstände gegen den Bebauungsplan "Steinigswies". Ende vergangenen Jahres hatte der Gemeinderat einen Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes und über die frühzeitige Bürgerbeteiligung gefasst. Peter Großmann übergibt in der Bürgerfragestunde der Gemeinderatsitzung Bürgermeister Toni Huber eine Liste mit rund 200 Unterschriften. Die Unterzeichner sprechen sich darin gegen die beabsichtigte Verlegung des im Bereich "Steinigswies" bestehenden Spielplatz aus.

Sanierung der Eisenbahnbrücke wird deutlich teurer 
Im vergangenen Jahr hatte der Gemeinderat die Arbeiten zum Angebotspreis von 44 000 Euro an eine Firma aus Bayern vergeben. Doch die Firma hatte offenbar Probleme, die Arbeiten korrekt auszuführen. Sie erschien nicht mehr, die Gemeinde Weisenbach kündigte daraufhin den Bauauftrag. Bei einer erneuten beschränkten Ausschreibung beläuft sich die Angebotssumme des billigsten Anbieters auf 80 000 Euro, mit weiteren Nebenkosten auf 95 000 Euro.

Gehweg an der Weinbergstraße geplant 
Der Gemeinderat unternimmt einen ersten Schritt zur Sanierung der Weinbergstraße, indem er einstimmig einen Planungsauftrag vergibt. Die Sanierung soll in dem Bereich Kindergarten und Professor-Krieg-Straße durchgeführt werden. Angedacht ist auch, einen Gehweg entlang der Straße zu bauen.

In-Kraft-Treten der 4. Änderung des Bebauungsplans "Unteren Wingert II" 
Der Gemeinderat hat in öffentlicher Sitzung die Änderung des Bebauungsplanes im vereinfachten Verfahren nach § 13 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen. (Gemeindeanzeiger 20/06)  (617 KB)

27. April: Sanierung der Grotte in Au 
Die Grotte im Ortsteil Au gehört zu den ganz besonders ortsprägenden Bauwerken. Diese wird nicht nur von Wanderern bestaunt, sondern manch einer nutzt diese Stätte, um auch einmal innezuhalten. So wurde die Grotte ehrenamtlich von Alfons Kast, Karlheinz Krieg, Helmut Bleier und Friedhelm Hörth saniert. Da auch Sanierungsarbeiten in beachtlicher Höhe durchgeführt wurden, stellte der örtliche Malerbetrieb Wunsch ein Gerüst zur Verfügung. Diese Arbeiten stellen gleichzeitig eine erste Maßnahme zur Präsentation des Ortsteiles Au beim Bezirksentscheid im 22. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - unser Dorf soll schöner werden". (Gemeindeanzeiger 17/06)  (428 KB)

Lourdes Grotte

Die Grotte in Au während der Sanierung 

 

27. April: Hunde an die Leine 
Erneut ist ein Rehbock Opfer eines Wildernden Hundes geworden. Im Jagdrevier links der Murg, im Bereich der Kneippanlage im Fürholz wird ein Rehbock aufgefunden, welcher gerissen worden war. (Gemeindeanzeiger 17/06

28. April: Future-Disco in der Stadthalle Gernsbach 
Der Jugendgemeinderat Gernsbach und die Sparkasse Rastatt-Gernsbach laden alle Kinder und Jugendliche zu dieser Veranstaltung ein. (Gemeindeanzeiger 16/06)  (413 KB)

28. April: Verdienstmedaillen für Leo Hauser und Siegfried Krieg 
Siegfried Krieg und Leo Hauser erhalten die Verdienstmedaille der Gemeinde im Rahmen der Verabschiedung der Pfarrgemeinderäte der Wahlperiode 2000 bis 2005 durch Bürgermeister Toni Huber.
Siegfried Krieg erhält die Verdienstmedaille in Silber. Er war seit 1977 Pfarrgemeinderat und aktiv bei allen Baumaßnahmen im kirchlichen Bereich tätig. Als Pfarrgemeinderat machte er auch die Geburtstags- und Krankenbesuche. Beim Obst- und Gartenbauverein, sowie beim Heimatpflegeverein ist Siegfried Krieg für seine aktive Mitarbeit bekannt, das zum Wohl der Heimatgemeinde dient.
Leo Hauser erhält die Verdienstmedaille in Gold. Er war von 1981 bis 2005 Pfarrgemeinderatsvorsitzender. In seiner Amtszeit wurde 1981 der Krankenpflegeverein, 1985 die Frauengemeinschaft und 2004 der Bauförderverein "St. Wendelin" gegründet. Die Organisation von kirchlichen Festen, Priesterjubiläen, 1987; 500 Jahre Pfarrgemeinde Weisenbach, 2000; Eröffnung des Gemeindezentrums und 2001 die Eröffnung der Bücherei sind markante Punkte in seiner Epoche. 

Verdienstmedaillen

Bürgermeister Toni Huber mit den geehrten Siegfried Krieg und Leo Hauser (v.l.) 

 

01. Mai: Maibaumstellen hat lange Tradition in Weisenbach 
Jährlich ab Anfang April beginnen bei der Gruppe "Murgblick" (Anwohner der Straßen "In den Höfen", "Wandweg" und "Gaisbachstraße") die Vorbereitungen für das Maibaumstellen. Von Generation zu Generation wurde diese Tradition weitergegeben. Papier wird eingekauft und bei den Anwohnern werden ca. 900 Bändel und Rosen gefertigt. Die Gemeinde Weisenbach stellt die Bäume zur Verfügung und liefert diese an die jeweiligen Gruppen. Pünktlich zum 01. Mai ist der Baum geschmückt und wird bei dem Brunnen aufgestellt. Ein gemütliches Beisammensein schließt das Maibaumstellen ab. 

Maibaumstellen

Die Maibaumgruppe "Murgblick" 

 

04. Mai: Jagdgenossenschaft Rechnungsergebnis für das Wirtschaftsjahr 2005/2006 
Gemäß § 16 Abs.2 i.V. mit § 10 Abs. 3 Buchst. C der Satzung für die Jagdgenossenschaft Weisenbach vom 21. Februar 2005 hat der Gemeindevorstand (Gemeinderat) für jedes Wirtschaftsjahr über die Einnahmen und Ausgaben der Jagdgenossenschaft Rechnung zu führen. Für das Wirtschaftsjahr vom 01. April bis 31. März hat der Gemeinderat am 27. April 2006 das Rechnungsergebnis festgestellt und im Gemeindeanzeiger veröffentlicht. (Gemeindeanzeiger 18/06)  (370 KB)

04. Mai: Frostspannerplage im Landkreis 
Die Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau beim Landratsamt Rastatt stellt einen zügigen und umfangreichen Schlupf von Frostspannerraupen fest und veröffentlicht im Gemeindeanzeiger Vorsichtsmaßnahmen. (Gemeindeanzeiger 18/06)  (370 KB)

04. Mai: Stallpflicht wird bis einschließlich 15. Mai 2006 verlängert 
Am 28. April 2006 trat die Neufassung der "Verordnung zur Aufstallung des Geflügels zum Schutz vor der Klassischen Geflügelpest" in Kraft. Mit dieser Verordnung wird die ursprünglich bis zum 30. April 2006 vorgesehene Stallpflicht von Geflügel bis einschließlich 15. Mai 2006 verlängert. (Gemeindeanzeiger 18/06)  (370 KB)

05. bis 07. Mai: Reisegruppe aus der Partnergemeinde in Italien zu Gast 
Der Chor aus San Constanzo "Corro delle Terre Malatestiane di San Conzanzo" ist zu Gast in Weisenbach. Für den Chor wurde vom Partnerschaftskomitee Weisenbach im Rahmen ihres Aufenthaltes ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. (Gemeindeanzeiger 18/06)  (370 KB)

06. Mai: Eröffnung der Mountainbike-Arena Murg-/Enztal 
Mit dem LEADER+ Leitprojekt "Mountainbike-Arena Murg-/Enztal" wurde eines der größten und attraktivsten Mountainbike-Wegnetze in Baden-Württemberg geschaffen und für die Öffentlichkeit frei gegeben. (Gemeindeanzeiger 18/06)  (370 KB) und 19/06)  (693 KB)

Mountainbike-Arena Murg-/Enztal

Weltmeisterin Hanka Kupfernagel eröffnet mit den Vertretern der Landkreise 
und Gemeinden die Mountain-Bike-Arena Murg-/Enztal 

 

11. Mai: Überwachung des ruhenden Verkehrs 
In den letzten Wochen und Monaten gab es immer wieder Beschwerten aus der Bevölkerung. Aus diesen Gründen hat die Gemeindeverwaltung die Polizei gebeten, den ruhenden Verkehr besonders zu überwachen und bei Verstößen, Bußgelder anzuordnen. (Gemeindeanzeiger 19/06)  (693 KB)

12. Mai: Öffentliche Bekanntmachung 
Allgemeinverfügung des Landratsamtes Rastatt zur Festlegung eines Gebietes, in dem Geflügel in Freihaltung gehalten werden darf vom 12. Mai 2006. Das Landratsamt Rastatt legt das Gebiet fest, in dem Geflügel auch außerhalb geschlossener Ställe oder Schutzvorrichtungen gehalten werden darf (Freilandhaltung). Die Gemeinden und Gemarkungen im Murgtal sind hiervon nicht betroffen. (Gemeindeanzeiger 20/06)  (617 KB)

14. Mai: Primizfeier von Markus Miles in Freiburg 
Markus Miles wird im Freiburger Münster zum Priester geweiht. Vom 27. bis 29. Mai finden die Primizfeierlichkeiten in Weisenbach statt. Hierzu ist die gesamte Bevölkerung recht herzlich eingeladen. Programm, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 21/06)  (424 KB)

Markus Miles

Neuprister Markus Miles 

 

19. bis 21. Mai: Sport-Event der "Sportgemeinschaft SG Kappa Badenkarton" auf dem Sportgelände in Weisenbach
Sport und Party, ein kleines Stück Lebensgefühl wollen die Veranstalter zusammen mit ihren Kooperationspartnern den Besuchern bieten und vermitteln (Gemeindeanzeiger 20/06)
Ein größeres Highlight im örtlichen Vereinskalender waren die Veranstaltungen des Sport-Events auf den Weisenbacher Sport- und Festanlagen. Konzentrierten sich am Freitag und Samstag mit der "Zäpfle-Party" und der Radio-Regenbogen "Oldie Night" die Veranstaltungen auf das Festzelt, so stand neben dem Samstagnachmittag, insbesondere der Sonntag in Zeichen des Sports. (Gemeindeanzeiger 22/06)  (631 KB)

Karlsruher SC

Der Karlsruher SC gewinnt gegen eine Murgtalauswahl auf den Weisenbacher Sportanlagen mit 7:1

 

Das Sport-Event 
Dankschreiben des 1. Vorsitzenden der SG Kappa Badenkarton Wolfgang Baecker an Bürgermeister Toni Huber und an die Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde Weisenbach (Gemeindeanzeiger 23/06)  (408 KB)

17. Mai: Die Nachtragssatzung und der Nachtragshaushaltsplan 2006 wird eingebracht 
Bürgermeister Toni Huber führt im Rahmen der Sitzung des Gemeinderates seine Rede zum Nachtragshaushalt 2006 aus. (Gemeindeanzeiger 21/06)  (424 KB)

23. Mai: Zweckverband "Im Tal der Murg" 
Zur Gründung des Zweckverbandes "Im Tal der Murg" lädt der Gaggenauer Oberbürgermeister Schulz in das Rathaus Gaggenau ein. Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 20/06)  (617 KB)

23. Mai: Schülergruppe aus San Constanzo in Weisenbach 
Aus der Weisenbacher Partnergemeinde San Constanzo besuchen 48 Jugendliche mit sechs Lehrkräften die Johann-Belzer-Schule in Weisenbach. (Gemeindeanzeiger 22/06)  (631 KB)

24. Mai: Weisenbacher Gemeinderat besichtigt den Hochbehälter "Gerstenland" 
Der Hochbehälter hat für die Bevölkerung von Weisenbach und Au eine ganz besondere Bedeutung. Er versorgt die Bürger mit Quellwasser, wobei die Quellen im Bundsandsteinbereich auf einer Höhe von 700 Metern entspringen. Da die Sanierung im Hochbehälter, bis auf wenige Restarbeiten abgeschlossen sind, nutzte der Gemeinderat mit Bürgermeister Toni Huber die Gelegenheit, um sich einen Eindruck von einer relativ bedeutenden, aber im wesentlichen doch verborgenen Baumaßnahme zu machen. (Gemeindeanzeiger 21/06)  (424 KB)

Hochbehälter "Gerstenland"

Der Weisenbacher Gemeinderat bei der Besichtigung des Hochbehälters "Gerstenland" 

 

24. Mai: DSL Ausbau in Weisenbach 
Bereits seit Jahren bemüht sich die Gemeindeverwaltung darum, einen Ausbau des DSL-Netzes zu erreichen. Während im Ortsteil Weisenbach, zumindest in Teilbereichen ein DSL Anschluss möglich ist, so besteht diese Gelegenheit für den Ortsteil Au und im Bereich Neudorf nicht. Um die Notwendigkeit des weiteren Ausbaus der DSL-Technik zu untermauern, sollen sich die Interessenten bei der Gemeindeverwaltung melden. (Gemeindeanzeiger 21/06)  (424 KB)

24. Mai: Helfer für eine Schwimmbadinitiative gesucht 
Im Rahmen der Einbringung des Nachtragshaushaltplanes 2006, in der letzten Sitzung des Gemeinderates hatte Bürgermeister Toni Huber auf die äußerst schwierige Finanzlage der Gemeinde verwiesen. Namentlich nannte er das Weisenbacher Latschigbad, welches alljährlich nur mit einem hohen Defizit betrieben werden kann. Eine Entlastung könnte dadurch erreicht werden, dass sich eine Schwimmbadinitiative bildet, welche Arbeiten übernimmt, die derzeit der Bauhof leistet. (Gemeindeanzeiger 21/06)  (424 KB)

27. Mai: Die Badesaison im Weisenbacher Latschigbad wird eröffnet 
Die Schwimmbecken sind mit Wasser gefüllt und die Liegewiesen gemäht. Bei entsprechender Witterung wird die diesjährige Badesaison eröffnet. (Gemeindeanzeiger 21/06)  (424 KB)

Latschigbad

Das 50-Meter Schwimmbecken des Latschigbades 

 

28. Mai: Großartige Heimatprimiz von Neupriester Markus Miles 
Der Schützenverein kündigt mit Kanonendonner pünktlich um 9 Uhr den Prozessionsbeginn an. Unter den Klängen der Musikkapelle Weisenbach wird der Neupriester vom Elternhaus aus durch die festlich geschmückten Straßen, zur Wendelinuskirche geleitet. Heimatpfarrer Gerhard Dutzi begrüßt in der Pfarrkirche Markus Miles, aber auch die Christen aus Weisenbach und Umgebung. Er freut sich, dass nur zwei Jahre nach der Priesterweihe von Christian Hermes wieder ein Weisenbacher in den Priesterstand berufen wird. Lorenz Seiser, vom Priesterseminar St. Peter stellt seine Predigt unter das Motto "Berufung ist Beziehung". Nach dem neupriesterlichen Segen singen die Gläubigen und Chöre, musikalisch umrahmt von Orgel und Musikkapelle "Großer Gott wir loben Dich". Nach dem Entlassruf des Diakons ziehen die Priester und Ministranten aus der Kirche zum Gemeindezentrum, in dessen Garten das anschließende Pfarrfest stattfindet. (Gemeindeanzeiger 22/06)  (631 KB)

Primizfeier

Priester und Diakone, die die Heimatprimiz von Markus Miles mitfeiern 

 

01. Juni: Rasenplatz der Sportanlage gesperrt 
Vor rund zehn Jahren wurden die Sportanlagen in Weisenbach ihrer Bestimmung übergeben. Für den Rasenplatz ist die Zeit gekommen, eine umfassenden Sanierung durchzuführen. (Gemeindeanzeiger 22/06)  (631 KB)

01. Juni: Baumaßnahme der Telekom im Bereich Weinbergstraße/Kilbackerstraße 
Die Deutsche Telekom wird im Bereich des Verbindungsweges zwischen der Weinberg,- Schützen- und Kilbackerstraße neue Leitungen verlegen. 

08. Juni: Mäharbeiten im Weisenbacher Latschigbad 
Nachdem sich nach entsprechendem Aufruf durch die Gemeinde Weisenbach spontan einige Mitbürger gemeldet haben, welche bereit sind, an den Pflegearbeiten aktiv mitzuarbeiten, übernimmt die Schwimmbadinitiative zum ersten Mal die Mäharbeiten der Liegewiesen und der Böschungsbereiche. 

08. Juni: Wärmepumpenförderung 
Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG unterstützt den Einbau erdgekoppelter Wärmepumpenanlagen. (Gemeindeanzeiger 23/06)  (408 KB)

08. Juni: Schafskälte im Juni 
Selbst die Ziegen im Latschigbad ziehen sich bei den ungemütlichen Temperaturen und Witterungsbedingungen der vergangenen Tage in ihren Unterstand zurück. 

Ziegen im Latschigbachtal

Die Weisenbacher Ziegen im Latschigbachtal 

 

08. Juni: Bezirksentscheid im Landeswettbewerb 
Im Rahmen des 22. Landeswettbewerbs unter dem neuen Slogan "Unser Dorf hat Zukunft- unser Dorf soll schöner werden" hat sich der Ortsteil Au für den Bezirksentscheid qualifiziert. Nachdem sich Weisenbach bei den drei letzten Landeswettbewerben jeweils für den Landeswettbewerb qualifiziert und in den Jahren 1988, 2001 und 2003 jeweils die Silbermedaille erreicht hatte, wäre es schön, wenn sich der Ortsteil Au, über den anstehenden Bezirksentscheid auch für den Landeswettbewerb qualifizieren könnte. (Gemeindeanzeiger 23/06)  (408 KB)

09. Juni: Sperrung der Jakob-Bleyer Straße im Ortsteil Au 
Mit Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft lädt das Gasthaus "Krone" zu einer Fußball-WM-Party ein. Neben den Räumlichkeiten im Gasthaus werden der Dorfplatz und die Jakob-Bleier-Straße mit einbezogen. 

09. Juni bis 09. Juli: Polizeiposten Forbach während der WM geschlossen 
Für den Zeitraum der Fußball-Weltmeisterschaft ist der Polizeiposten in Forbach vorübergehend geschlossen. 

09. Juni: Das Unimog-Museum - Schmuckstück im Murgtal 
Ministerpräsident Oettinger weiht das Unimog-Museum in Gaggenau ein. Mehr als doppelt so viele Besucher als erwartet kommen zum langen Premiere-Wochenende. Rund 8 000 Besucher bestaunten die Liebeserklärung an den "früheren Murgtäler", viele nutzten auch die Fahrt auf dem Unimog-Parcours, trotz langer Wartezeiten. (Gemeindeanzeiger 24/06)  (417 KB)

Unimog Museum

Offizielle Einweihung des Unimog-Museums 

 

09. Juni: Tourist-Info "Im Tal der Murg" im Unimog-Museum 
Mit der Eröffnung des Unimog-Museums fiel auch der Startschuss für die neue "Tourist-Infostelle". Die neue Außenstelle ist im Foyer des Unimog-Museums integriert und wird vom Museumspersonal betreut. (Gemeindeanzeiger 26/06)  (784 KB)

Unimogmuseum

Mayerling Wolf und Michaela Verga beraten die Gäste im Murgtal

 

10. bis 12. Juni: Behinderungen und Einschränkungen im Bereich der Alten Kreisstraße in Au 
Die Freiwillige Feuerwehr Weisenbach führt beim Feuerwehrgerätehaus ihren "Tag der offenen Tür" durch. 

14. Juni: Sanierung der Friedhofswege und Treppenanlagen, sowie Neuanlagen von doppeltiefen Wahlgräbern im Friedhof Au 
Nachdem die Maßnahme im Haushalt 2006 eingeplant war, hat der Gemeinderat in der Sitzung vom 19. Januar 2006 beschlossen, die Maßnahme auszuschreiben. Derzeit führt das beauftragte Unternehmen die Arbeiten an der oberen Zufahrt durch. Nach derzeitigem Stand dürfen sich die Arbeiten im Gesamtkostenrahmen von zirka 112 000 Euro bewegen, wobei die Gemeinde hierzu einen Zuschuss aus dem Ausgleichsstock von rund 67 000 Euro erhält. 

Friedhof Au

Im Friedhof Au werden derzeit die Friedhofswege und Treppenanlagen saniert 

 

15. Juni: Einweihung und Übergabe der Bouleanlage am Sennel 
Die Vorstandschaft des Freizeitclubs Weisenbach übergibt die Boulebahn an die Weisenbacher Bürger. Mit einem zünftigen Fassanstich wird die Anlage seiner Bestimmung übergeben. Das Eröffnungsspiel bestreiten Vertreter der Gemeindeverwaltung, der Gemeinderat Weisenbach, sowie der Freizeitclub Weisenbach. 

17. Juni: Betreuung der Kindergartenkinder in den Ferien 
Ab diesem Jahr ist es möglich, in Weisenbach Kinder auch während den Sommerferien in den Kindergarten zu schicken. Während den Ferien im Kindergarten Au ist es möglich, Kinder auch nach Weisenbach in den Kindergarten zu schicken. Auch können in Weisenbach maximal 10 Kinder und in Au maximal 2 Kinder ab zwei Jahren und neun Monaten aufgenommen werden.

21. Juni: Die Pflicht zur Bezahlung der Grundsteuer bleibt bestehen 
Seit dem 01. August 2005 war beim Bundesverfassungsgericht eine Verfassungsbeschwerde zur Frage der Verfassungsmäßigkeit der Grundsteuer anhängig. Das Bundesverfassungsgericht hat nun mit einstimmigem Beschluss die Verfassungsbeschwerden gegen das Grundgesetz überhaupt nicht zur Entscheidung angenommen. (Gemeindeanzeiger 32/06)  (595 KB)

22. Juni: Sanierung des Rasenspielfeldes au den Sportanlagen 
In den letzten Tagen konnte man auf dem Rasenspielfeld größere Aktivitäten beobachten. Dabei stand nicht der Sport, sondern die Pflege und Sanierung des Rasenspielfeldes im Vordergrund. In der Sitzung des Gemeinderates vom 16. März 2006 wurde der Auftrag zum Angebotspreis von 21 000 Euro an ein Unternehmen aus Lahr vergeben. 

Sanierung Sportanlage

Sanierung des Rasenspielfeldes der Weisenbacher Sportanlage 

 

22. Juni: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. 
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 25/06)  (485 KB)

Ergebnisse aus der Gemeinderatssitzung:

Nachtragshaushaltssatzung - Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2006 beschlossen 
Stellungsnahme der CDU-Fraktion, Gemeinderat Steffen Miles Stellungsnahme der FWV, Gemeinderat Uwe Rothenberger (Gemeindeanzeiger 26/06)  (784 KB)
Nachtragssatzung der Gemeinde Weisenbach für das Haushaltsjahr 2006 
Aufgrund von §79 der Gemeindeverordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 03. Oktober 1983 (GBI.S.577) hat der Gemeinderat die Nachtragssatzung für das Haushaltsjahr 2006 beschlossen. (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)
Änderung der Kindergartenordnung (Gemeindeanzeiger 30/06)  (795 KB)

23. Juni: Besichtigung des Ortsteiles Au im Rahmen des Bezirksentscheids im Ortverschönerungswettbewerb
Nachdem in den letzten Wochen in allen Bereichen Vorbereitungsarbeiten getätigt wurden, wird die Bewertungskommission gegen 11.15 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Au erwartet und von Bürgermeister Toni Huber in Empfang genommen. (Gemeindeanzeiger 25/06)  (485 KB)

Luftbild Au

Der Ortsteil Au hat sich für den Ortverschönerungswettbewerb qualifiziert Die Bewertungskommission besichtigt den Ortsteil Au im Rahmen des Ortverschönerungswettbewerbes (Gemeindeanzeiger 26/06)  (784 KB)

Bewertungskommission

Die Bewertungskommission im Bereich der Hangstraße

 

Friedhof Au

Eindrücke über Grüngestaltung und Landschaftspflege werden im Bereich des Friedhofes in Au präsentiert 

 

24. Juni: Arbeitseinsatz der Schwimmbadinitiative 
Die Schwimmbadinitiative bittet wieder um freiwillige Helfer für Mäh- und Streicharbeiten im Latschigbad. 

22. bis 24. Juni: Diebstahl von Solar-Paneelen 
Im Latschigbachtal im Bereich der Ziegenweiden wurden zwei Solar-Paneelen gestohlen. Die Gemeindeverwaltung bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Ergreifung der Täter. (Gemeindeanzeiger 27/06)  (433 KB)

29. Juni: Bevölkerungsfortschreibung Gemeinde Weisenbach im Monat Mai 2006 (Gemeindeanzeiger 26/06)  (784 KB)

29. Juni: Obst- und Gartenbauverein Au gestaltet Grünanlage an der Rathausstraße 
Das 75 jährige Jubiläum des Obst- und Gartenbauvereins Au, das der Verein im vergangenen Jahr feierte, war Anlass und Auslöser zur Neugestaltung einer kleinen Platzanlage an der Rathausstraße in Au, so der 1. Vorsitzende Otmar Krieg. (Gemeindeanzeiger 26/06)  (784 KB)

Die neu gestaltete Platzanlage an der Rathausstraße in Au

Die neu gestaltete Platzanlage an der Rathausstraße in Au 

 

31. Juni: Hinweis der Gemeindekasse Wasser/Abwasser 
Der 2. Abschlag für Wasser/Abwasser ist zur Zahlung fällig. (Gemeindeanzeiger 25/06)  (485 KB)

05. Juli: Behinderungen in der Steinedeckstraße 
In Höhe des Anwesens 12 muss ein Wasserrohrbruch beseitigt werden. Zur Durchführung der Arbeiten muss die Steinedeckstraße in diesem Bereich weitgehend gesperrt werden. 

05. bis 06. Juli: Sturmtief "Ramona" verursacht Stromausfälle 
Das Sturmtief "Ramona" sorgte in der Nacht vom 05. auf 06. Juli im 20 000 Volt-Versorgungsnetz des EnBW Regionalzentrums Nordbaden für mehrere Stromausfälle. (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)

06. Juli: Arbeitskreis aus Sipplingen am Bodensee informiert sich in Weisenbach 
Bürgermeister Toni Huber konnte kürzlich den Arbeitskreis "Steiluferlandschaft" aus Sipplingen begrüßen. Durch die Aktivitäten im Bereich der Landschaftspflege, das Projekt "Es darf gemeckert werden - Schafe und Geißen für ein offenes Murgtal" sowie verschiedene Vorträge und Veröffentlichungen, ist der Arbeitskreis auf Weisenbach aufmerksam geworden. (Gemeindeanzeiger 27/06)  (433 KB)

Mitglieder des Arbeitskreises "Steiluferlandschaft"

Die Mitglieder des Arbeitskreises "Steiluferlandschaft" zu Besuch in Weisenbach 

 

06. Juli: Weihnachtsmarkt 2006 
Nach 2004 soll auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsmarkt um die Kirche, bzw. Gemeindehaus der katholischen Kirchegemeinde stattfinden. Als Zeitpunkt hat man sich aufgrund der Verfügbarkeit von Hütten auf den 17. Dezember 2006 geeinigt. (Gemeindeanzeiger 27/06)  (433 KB)

06. Juli: Die Gemeindeverwaltung veröffentlicht das 19. Weisenbacher Sommerferienprogramm 
In Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen ist wieder ein besonders attraktives und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt worden. Anmeldungen können am Freitag, den 14. Juli oder am Montag, den 17. Juli im Rathaus Weisenbach, Zimmer 6 zu den üblichen Sprechzeiten abgegeben werden. Teilnehmen können Kinder von 6 bis 14 Jahren. Bei bestimmten gekennzeichneten Veranstaltungen ist jedoch eine Altersgrenze vorgeschrieben, für Kleinkinder unter 6 Jahren ist die Begleitung eines Erwachsenen erforderlich. (Gemeindeanzeiger 27/06)  (433 KB)

10. Juli: Zufahrt und Straße "Im Birket" freihalten 
Im Gewann "Birket" wird ein Dachstuhl aufgeschlagen. Zur Anlieferung und zum Aufbau sind daher die Straßen "Im Viertel", "Weinbergstraße" und "Im Birket" ab 7.00 Uhr morgens freizuhalten. 

13. Juli: Fischerprüfung 2006 
Das Ministerium für Ernährung und Ländlicher Raum Baden-Württemberg hat bestimmt, dass am Freitag, den 10. November 2006 die Fischerprüfung abgenommen wird. (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)

13. Juli: Zwangsversteigerung 
Das Amtsgericht Rastatt - Vollstreckungsgericht, veröffentlicht, dass folgender Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch Weisenbach Blatt 344 am Mittwoch, den 20. September 2006 im Amtsgerichtsgebäude, Herrenstraße 18 in Rastatt, im Wege der Zwangsvollstreckung, versteigert wird. (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)

13. Juli: Ortsteil Au für einen Sonderpreis nominiert 
Im Rahmen des 22. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - unser Dorf soll schöner werden", besichtigte die Bewertungskommission im Bezirksentscheid den Ortsteil Au. Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe nun mitteilt, hat es leider nicht für den Landesentscheid gereicht. Der Ortsteil Au wurde für einen Sonderpreis nominiert. (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)

13. Juli: Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 
Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum verfolgt die Landesregierung die Zielsetzung, in Gemeinden und Dörfern, vor allem des ländlichen Raumes, die Lebens- und Arbeitsbedingungen durch strukturverbessernde Maßnahmen fort zu entwickeln. (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)

13. Juli: Jugend und Ehrenamt - Das bringt`s! 
Wie bereits in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Jahr Jugendliche, die besonders ehrenamtlich tätig sind ausgezeichnet. (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)

13. Juli: Regenüberlaufbecken und Rathausumfeld offiziell eingeweiht 
Was vor rund einem Jahr begann, wurde dieser Tage abgeschlossen. Nicht nur der Rathausplatz selbst, sondern auch die Geh- und Parkierungsfläche bis zum Gasthaus "Grüner Baum" wurden neu gestaltet. Die Rathausumfeldgestaltung schlägt mit rund 186 000 Euro zu Buche. Mit 900 000 Euro war der Bau des Regenüberlaufbeckens wesentlich teuerer als im Angebot angeboten. Bezuschusst wurde das Regenüberlaufbecken mit 628 000 Euro und die Rathausumfeldgestaltung mit 115 00 Euro. (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)

18. Juli: Informationsveranstaltung 
Im Rahmen der Kooperationsreihe von VHS, Hospizdienst im nördlichen Landkreis, Diakonverein sowie dem SKM-Kath. Verein für soziale Dienste im Landkreis Rastatt, findet in der Lebenshilfe Gaggenau, Pionierweg 3 in Gaggenau eine Informationsveranstaltung zum Thema "Persönliches Budget" satt. 

19 Juli: Satzung des Zweckverbandes "Im Tal der Murg" 
Zur Weiterentwicklung ihrer touristischen Angebote, aber auch zur besseren Information der Besucher werden die beteiligten Städte und Gemeinden im Murgtal Aufgaben im Bereich Fremdenverkehr und Naherholung bündeln und künftig in Form eines Zweckverbandes gemeinsam erledigen. Aufgrund des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit, wurde die Bildung eines Zweckverbandes beschlossen und folgende Verbandssatzung vereinbart. (Gemeindeanzeiger 31/06)  (870 KB)

20. Juli: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. 
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 28/06)  (585 KB)

Ergebnisse aus der Gemeinderatssitzung:

Wohnumfeldmaßnahme " Alter Dorfweg" beginnt 
Nachdem auf Antrag der Gemeinde aus dem "Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum", 2006 ein Zuschuss für diese Wohnfeldmaßnahme bewilligt wurde, hat der Gemeinderat die Durchführung der Maßnahme beschlossen. (Gemeindeanzeiger 29/06) (720 KB)
Bekanntmachung des Beschlusses des Gemeinderates über die Feststellung der Jahresrechnung 2005 
Die Jahresrechnung 2005 ist vom Gemeinderat mit Beschluss vom 20. Juli 2006 festgestellt worden. (Gemeindeanzeiger 30/06) (795 KB)
Oftmalige Blutspender geehrt Im Rahmen der Gemeinderatssitzung ehrt Bürgermeister Toni Huber oftmalige Blutspender für ihren Dienst am Nächsten. (Gemeindeanzeiger 30/06) (795 KB)

Blutspender

Die anwesenden geehrten Blutspender Theo Miles, Waldemar Lang und Bernd Armbruster 
mit Josef Fallert vom DRK Gernsbach und Bürgermeister Toni Huber (v.l.). 

 

20. Juli: Standesamtliche Nachrichten von Januar bis Juni 2006 (Gemeindeanzeiger 29/06) (720 KB)

20. Juli: Wohnen am Gewässer 
Wohnen an einem Gewässer, einem Bachlauf, sowie an den Murgseitentälern, zum Beispiel dem Gaisbach oder dem Latschigbach, hat in vielerlei Hinsicht einen besonderen Reiz. Trotzdem erfordert dies von den Eigentümern mit angrenzenden Grundstücke an Bäche, Toleranz und Verantwortungsbewusstsein. Vielfältig sind die Vorgaben der Wassergesetze, die eingehalten werden müssen. Da Unregelmäßigkeiten gemeldet wurden, appelliert die Gemeindeverwaltung an alle Anwohner entlang von Bachläufen, verantwortungsbewusst umzugehen und Entsorgungen oder Verunreinigungen aller Art zu unterlassen. (Gemeindeanzeiger 29/06) (720 KB)

22. Juli: Viertes Schwimmbadfest im Weisenbacher Latschigbad
In einem der schönsten Freibäder des Murgtales veranstaltet der TV Weisenbach mit der Volksbank Baden-Baden*Rastatt das Schwimmbadfest. (Gemeindeanzeiger 29/06) (720 KB)
Der TV Weisenbach und die Volksbank Baden-Baden*Rastatt bieten den Besuchern wieder viel Spaß und Unterhaltung rund um das kühle Nass. PR-Chef Gunar Kunze von der Volksbank Baden-Baden*Rastatt übergibt eine Spende von 250 Euro an Bürgermeister Toni Huber. (Gemeindeanzeiger 30/06) (795 KB)

Spendenübergabe

Bademeister Volkmar Wossmann, Gunar Kunze, Bürgermeister Toni Huber und Zweigstellenleiter 
Gerhard Egner

Schwimmbadfest

Kinderunterhaltung im Wasser 

 

Schwimmbadfest

Schnellste Schwimmer im Latschigbad 

 

Schwimmbadfest

Schwimmer der Kindermannschaft 

 

20. Juli: Sanierung der Fußgängerbrücke über die Bahnlinie 
Eine lang andauernde Baumaßnahme geht ihrer Fertigstellung entgegen. Bis zu den Bauferien sollen die Arbeiten abgeschlossen und die Brücke für den Fußgängerverkehr freigegeben werden. Nach einer erneuten Ausschreibung wurde diese Baumaßnahme zu einem Angebotspreis von 80 000 Euro an die Firma Reif aus Rastatt vergeben. Diese Baumaßnahme wird soll mit 91 000 Euro bezuschusst werden, da auch noch Auslagen von der ersten Ausschreibung ausstehen. (Gemeindeanzeiger 29/06) (720 KB)

Sanierung der Bogenbrücke

Die sanierte Fußgängerbrücke über die Bahnlinie 

 

20. Juli: Schuhhaus Kohler als "1A-Fachhändler des Jahres 2006" ausgezeichnet 
Europas größter Branchen-Informationsdienst für den Fachhandel, Fachhandwerker und Mittelstand, Marktintern Düsseldorf, hat das Schuhhaus Kohler ausgezeichnet. Bürgermeister Toni Huber übergibt diese Auszeichnung an die Inhaberin Isolde Kohler sowie an Ute Burkart und Herbert Fritz. Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement des inhabergeführten Fachgeschäftes gewürdigt. (Gemeindeanzeiger 29/06) (720 KB)

Schuhhaus Kohler

Ute Burgart, Inhaberin Isolde Kohler, Bürgermeister Toni Huber und Herbert Fritz (v.l.) 

 

20. Juli: Risse in der Friedhofsmauer in Weisenbach 
Schon mehrfach wurde die Gemeindeverwaltung auf den rund 20 cm breiten Spalt in der südlichen Mauer des Weisenbacher Friedhofes hingewiesen. (Gemeindeanzeiger 29/06) (720 KB)

Friedhofsmauer

Der Riss in der Friedhofsmauer wird weiter beobachtet 

 

23. Juli: 10 000 Badegast im Latschigbad 
Charlotte Großmann, eine Weisenbacher Bürgerin und treuer Stammgast im Latschigbad, wird von Bademeister Volkmar Vossmann begrüßt und erhält als Überraschungsgeschenk einen Gutschein für eine Jahreskarte für die kommende Saison. 

Charlotte Großmann

Charlotte Großmann und Bademeister Volkmar Vossmann 

 

27. Juli: So darf es nicht sein, Parken beim Weisenbacher Latschigbad 
Vor einigen Jahren hat die Gemeinde Weisenbach, gemeinsam mit den zuständigen Fachbehörden, verkehrslenkende Maßnahmen entwickelt, abgestimmt und vor Ort beschildert, welche in Notfällen Rettungsfahrzeugen eine reibungslose und zügige Zufahrt zum Latschigbad ermöglichen soll. (Gemeindeanzeiger 30 /06)  (795 KB)

Parkplatz Schwimmbad

So wird das Durchkommen für Rettungsfahrzeuge erschwert 

 

27. Juli: Standesamtliche Nachrichten von Januar bis Juni 2006. (Gemeindeanzeiger 30 /06)  (795 KB)

27. Juli: Verbesserung beim DSL-Anschluss 
Die nur unbefriedigte Anschlussmöglichkeit in Teilen der Gemeinde, insbesondere im Ortsteil Au, sind immer wieder Anlass für Klagen. Der Bürgermeister nimmt dies zum Anlass, bei der Deutschen Telekom zum wiederholten Male zu intervenieren. (Gemeindeanzeiger 30 /06)  (795 KB)

29. Juli: "Tag der offenen Tür" im Hochbehälter im Gewann "Gerstenland"
Nachdem der Hochbehälter in den zurückliegenden Monaten umfassend saniert wurde, wird die Modernisierung der Öffentlichkeit vorgestellt. (Gemeindeanzeiger 29/06) (720 KB)
"Tag der offenen Tür" - Mit einem Kostenaufwand von 340 000 Euro wurde der Hochbehälter saniert. Neben den Verantwortlichen für die Wasserversorgung der Gemeinde, steht auch ein Vertreter des planenden Ingenieurbüros Rede und Antwort, um die Bevölkerung umfassend über diese wichtige Infrastruktureinrichtung zu informieren. (Gemeindeanzeiger 30 /06)  (795 KB)

Hochbehälter Gerstenland

Der Hochbehälter im Gewann "Gerstenland" lädt zur Besichtigung ein

Umbau und Sanierung des Hochbehälters abgeschlossen 
Großes Interesse zeigen die Bürger bei der Besichtigung. Sie waren nicht nur von der angenehmen Kühle im Hochbehälter, sondern insbesondere von der umfangreichen und aufwendigen Technik überrascht. (Gemeindeanzeiger 31/06)  (870 KB)

Hochbehälter Gerstenland

Offizielle Einweihung des Hochbehälters

Hochbehälter Gerstenland

Die interessierte Bevölkerung informiert sich 

 

30 Juli: Frühstücksschwimmen im Weisenbacher Latschigbad 
Alle Schwimmbegeisterte sind zu einem "Frühstücksschwimmen" ab 8.30 Uhr eingeladen. Neben dem Sprung in das erfrischende Nass kann an diesem Morgen im Schwimmbad gefrühstückt werden. 

Frühstück im Schwimmbad

Frühstück im Schwimmbad

Frühstück im Weisenbacher Latschigbad 

 

31. Juli: Abschlussfeier der Grundschüler in der Weisenbacher Festhalle 
Mit einem tollen Programm werden die Grundschüler der Klassen 4 verabschiedet. (Gemeindeanzeiger 32/06)  (595 KB)

Abschlussfeier

Akteure bei der Abschlussfeier 

 

31. Juli: Beliebte Lehrkraft verlässt die Johann-Belzer-Schule in Weisenbach 
Heike Witt wird nach 8-jähriger Tätigkeit im Beisein des Elternbeiratsvorsitzenden Harald Hils und dessen Stellvertretern bei der Abschlusskonferenz verabschiedet. Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung verabschiedet Rektor Adi Marxer auch Christiane Monz, die seit Februar 2005 an der Weisenbacher Schule unterrichtete. (Gemeindeanzeiger 32/06)  (595 KB)

Verabschiedung Heike Witt

Rektor Adi Marxer verabschiedet Heike Witt 

 

01. bis 11 August: Bohrarbeiten in der Weinbergstrasse in Weisenbach
Die Weinbergstrasse muss wegen Bohrarbeiten zwischen dem Kindergarten und der Einmündung der Professor-Krieg-Strasse abschnittsweise gesperrt werden. Die Bohrarbeiten dienen der Ermittlung der Untergrundbeschaffenheit zur mittelfristig geplanten Sanierung der Weinbergstrasse. (Gemeindeanzeiger 33/06)  (571 KB)

Bohrungen zur Baugrunduntersuchung werden durchgeführt

Bohrungen zur Baugrunduntersuchung werden durchgeführt 

 

01. August: Treffen der Vereine bezüglich der Neumöblierung der Festhalle in Weisenbach 
Für die Neumöblierung der Festhalle wurde zwischenzeitlich der Auftrag erteilt. Diese neue Möblierung soll im Rahmen eines "Tag der offenen Tür" am Sonntag, den 24. September der Öffentlichkeit vorgestellt werden. 

03. August: Bekanntmachung "Gewässerschutz" 
Das Landratsamt Rastatt, Untere Wasserbehörde, erlässt aufgrund §28 Abs. 2 Wassergesetz für Baden-Württemberg (WG) eine "Allgemeinverfügung zum Schutz der Gewässer". (Gemeindeanzeiger 31/06) (870 KB) 

03. August: Sozialstation Forbach-Weisenbach erhält neues Fahrzeug 
Durch erhebliche Schäden an gleich zwei betagten Autos der Sozialstation war binnen kurzer Zeit Ersatz notwendig. Durch Vermittlung des Autohauses Haitzler konnten ein VW Caddy zu günstigen Konditionen erworben werden. (Gemeindeanzeiger 31/06) (870 KB)

Fahrzeugübergabe

Fahrzeugübergabe der Fa. Haitzler an die Sozialstation 

 

03. August: Helferinnen für Senioren gesucht 
Die Katholische Sozialstation Forbach-Weisenbach sucht ab sofort zur Unterstützung bei Begleitungs- und Betreuungsaufgaben ehrenamtliche Helferinnen. 

03. August: Sanierungsarbeiten im Friedhof in Au weitgehend abgeschlossen 
Die im Auer Friedhof durchgeführten Sanierungsarbeiten sind bis auf wenige Restarbeiten abgeschlossen. Im einzelnen wurde der untere und mittlere Zugangsweg, sowie die Treppenanlagen zwischen den Zugangswege saniert. Nach dem derzeitigen Stand liegen die Gesamtkosten bei rund 112 000 Euro. Die Gemeinde erhält hierzu aus dem Ausgleichsstock von rund 67 000 Euro. (Gemeindeanzeiger 31/06) (870 KB)

Sanierung Friedhof

Sanierungsarbeiten im Auer Friedhof abgeschlossen 

 

03. August: Großartige Abschlussfeier der Hauptschüler mit tollem Programm 
35 Schulabgänger der Johann-Belzer-Schule feierten ihren Hauptschulabschluss mit 140 Familienangehörigen, Lehrkräften, politischen Vertretern aus Weisenbach und Reichental in der Weisenbacher Festhalle. (Gemeindeanzeiger 31/06) (870 KB)

Schulabgänger

Die geehrten Schulabgänger mit Rektor Adi Marxer und Klassenlehrerin Margot Müller 

 

03. bis 06. August: Schöne Tage in der Partnergemeinde Kriebstein und im Erzgebirge erlebt 
Eine 34-köpfige Gruppe Weisenbacher Bürger besuchen die Partnergemeinde und erleben herrliche Tage in Sachsen. Die Fahrt war von der Gemeinde Weisenbach ausgeschrieben und organisiert worden. Als erfahrener und sachkundiger Reiseleiter fungierte der Weisenbacher Dr. Ulrich Spies. (Gemeindeanzeiger 32/06) (595 KB)

Partnergemeinde Kriebstein

Die Weisenbacher Reisegruppe macht eine Stadtführung in Dresden 

Partnergemeinde Kriebstein

Bürgermeister Toni Huber übergibt dem Kriebsteiner Bürgermeister Wolfram Thieme ein Gastgeschenk 

 

Partnergemeinde Kriebstein

Besuch des Bergbaumuseums in Oelsnitz 

 

04. August: Anja Kohler und Jürgen Former geben sich das Ja-Wort 
Vor dem Standesamt Weisenbach wird die Leiterin des Kindergartens in Au, Anja Kohler und ihr Verlobter Jürgen Former getraut. Dem jungvermählten Paar gelten auch die herzlichsten Glückwünsche der Gemeinde. 

Anja Kohler und Jürgen Former

Das Brautpaar wird von zahlreichen Gratulanten empfangen 

 

08. August: Murgbrücke in Weisenbach teilweise gesperrt
Die Brücke über die Murg muss einer Brücken-Prüfung unterzogen werden. Hierzu wird mit einem Brückenuntersichtgerät die Konstruktion der Brücke auf schadhafte Stellen geprüft. Erfreulich ist jedoch die erste Einschätzung des begutachtenden Ingenieurs, der einen guten Zustand der Murgbrücke bescheinigte. (Gemeindeanzeiger 33/06)  (571 KB)

Brückenuntersuchung

Mit einem transportablen Prüfgerät wird der Zustand der Murgbrücke untersucht 

 

05. August: Start zum Sommerferienprogramm (KW31 und KW32)

  • 05. August: Kinder-Flohmarkt Nr. 1
  • 07. August: Wir gestalten Modeschmuck Nr. 2
  • 08. August: Erlebnispark Heidesee - ein Ausflug für die ganze Familie Nr. 3
  • 09. August: Kinder-Kegeln Nr. 4
  • 10. August: Backvergnügen wie noch nie Nr. 5 

08. August: Familienausflug nach "Tripsdrill" 
Der Kindergarten Weisenbach startet bei optimalem Ausflugswetter mit ihren Kindergartenkinder, ihren Mamas, Papas, Schwestern, Brüdern, Onkels und Tanten zum Familienausflug nach Tripsdrill. (Gemeindeanzeiger 29/06)  (720 KB)

10. August: Praktikum im Rahmen des Sommerferienprogramms 2006 
Zum 19. Mal veranstaltet die Gemeinde Weisenbach mit Unterstützung der örtlichen Vereine in den Sommerferien ein interessantes Sommerferienprogramm. In diesem Jahr erhält die Gemeindeverwaltung Weisenbach zusätzlich personelle Unterstützung durch Julia Preuss. Sie ist Auszubildende zur staatlich anerkannten Erzieherin und absolviert beim Weisenbacher Sommerferienprogramm das zur Vertiefung der sozialpädagogischen Praxis notwendige Praktikum. 

Julia Preuss

Julia Preuss

 

13. August: Sommerferienprogramm (KW32 und KW33)

  • 13. August: Bobby-Car-Rennen Nr. 6
  • 15. August: Barfußpark-Kamelhof Rotfelden Nr. 7
  • 17. August: Besuch der Wilhelma in Stuttgart Nr. 8 

17. August: Zwangsversteigerung 
Das Amtsgericht Rastatt - Vollstreckungsgericht, veröffentlicht, dass folgender Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch Weisenbach-Au Blatt 253 am Mittwoch, den 04. Oktober 2006 im Amtsgerichtsgebäude, Herrenstraße 18 in Rastatt, im Wege der Zwangsvollstreckung, versteigert wird. (Gemeindeanzeiger 33/06)  (571 KB)

17. August: Ziegenauftrieb im Füllenbachtal in Au 
Über 50 bunte deutsche Edelziegen nehmen ihre neue Weide im Füllenbachtal in Beschlag. (Gemeindeanzeiger 34/06)  (719 KB)

Ziegen

Die Fläche unmittelbar hinter dem Auer Festplatz wird durch Ziegen beweidet 

 

17. August: Bildnachlese zum Sommerferienprogramm (Gemeindeanzeiger 33/06)  (571 KB)

Flohmarkt

Kinder-Flohmarkt Nr. 1

Modeschmuck

Wir gestalten Modeschmuck Nr. 2

 

Heidesee

Erlebnispark Heidesee - ein Ausflug für die ganze Familie Nr. 3

 

Backvergnügen

Backvergnügen wie noch nie Nr. 5 

17. bis 19. August: Solarpaneele gestohlen 
Nachdem bereits im Juli im Latschigbachtal von der Weide des Schäfers Weckerle zwei Paneelen gestohlen wurden, war im genannten Zeitraum nunmehr das Stallgebäude von Inge Bleier im Füllenbachtal (in Au) das Ziel von Dieben. (Gemeindeanzeiger 34/06)  (719 KB)

19. August: Sommerferienprogramm (KW 33 und KW34)

  • 19. August: Ein Tag bei der Feuerwehr Nr. 9
  • 21. August: Zauberland an der Kinzig u.a. Nr. 10 
  • 22. August: Besuch auf dem Bauernhof Nr. 12 

24. August: Madonnenstandbild restauriert 
Das von Ignaz und Theresia Gerstner gestiftete rund 2,60 Meter hohe Madonnenstandbild aus dem Jahre 1867, welches heute innerhalb des Baugebietes "Birket" steht, wurde von Alfons Kast restauriert und ein Sandsteinsockel und die Überdachung renoviert. Der Dank der Gemeinde Weisenbach gilt an dieser Stelle Alfons Kast, welcher sich zum wiederholten Male in ehrenamtlicher Weise engagiert hat. (Gemeindeanzeiger 34/06)  (719 KB)

Madonnenbild

Das Madonnenstandbild erstrahlt wieder im neuen Glanz 

 

24. August: Bildnachlese zum Sommerferienprogramm (Gemeindeanzeiger 34/06)  (719 KB)

Kegeln

Kinder-Kegeln Nr. 4

Bobby Car

Bobby-Car-Rennen Nr. 6

Wilhelma

Besuch der Wilhelma in Stuttgart Nr. 8

Feuerwehr

Ein Tag bei der Feuerwehr Nr. 9



Zauberland

Zauberland an der Kinzig u.a. Nr. 10 


24. August: Planungen für den Weihnachtsmarkt 2006
Wie bereits festgelegt und mehrfach veröffentlicht, findet der diesjährige Weihnachtsmarkt am 17. Dezember in Weisenbach statt. Nachdem bis heute nicht alle interessierten Vereine ihre Teilnahme zurückgemeldet haben und vielleicht auch Gewerbetreibende oder sonstige Personen sich am Weihnachtsmarkt beteiligen möchten, erinnert die Gemeindeverwaltung nochmals daran, alle Interessierten, die entsprechende Meldung bald möglichst bei der Gemeindeverwaltung abzugeben.

26. August: Sommerferienprogramm (KW34 und KW35)

  • 26. August: Abendteuer auf der Grüb Nr.13
  • 26/27. August: Abenteuer-Zeltlager Nr.14
  • 28. August: Malen auf Leinwand Nr. 15
  • 29. August: Bambini-Spielpark Nr. 16
  • 31. August: Ärmel hoch am Kaltenbronn Nr. 17

31. August: Prüfbericht für die Wasserversorgung der Gemeinde Weisenbach
Die Gemeindeverwaltung Weisenbach veröffentlicht den Prüfbericht des Mittelbadischen Wasserlabors vom 24. Juli 2006. Das Wasser ist mit einer Härte von 7,3 * dH als sehr weich, d.h. Härtebereich 1 einzustufen. Die Calcitlösekapazität liegt unter dem Grenzwert von 5 mg/l. Das Wasser ist somit nicht als korrosiv einzustufen. Dem Wasser ist im Rahmen dieser Untersuchung Trinkwasserqualität zu bescheinigen (einzelne Messwerte, siehe Gemeindeanzeiger 35/06) (992 KB)

31. August: Bildnachlese zum Sommerferienprogramm (Gemeindeanzeiger 35/06) (992 KB)

Bauernhof

Besuch auf dem Bauernhof Nr. 12

Für Aufregung sorgte die Geburt eines Kälbchens während des Besuches auf dem Bauernhof der Familie Seidt in Klosterreichenbach. Die Kinder tauften das Kälbchen auf den Namen Fridolin.

Abendteuernacht

Abenteuernacht auf der Grüb Nr. 13

Malen auf Leinwand

Malen auf Leinwand Nr. 1

 

 

Abenteuer-Zeltlager Nr. 14, 
(ist wegen schlechtem Wetter ausgefallen)

05. September: Sommerferienprogramm (KW 35 und KW36)

  • 05 September: Reiterspaß Nr. 18

  • 06. September: Wir backen pikante Brötchen. Nr. 19

  • 07. September: Wir basteln Glückwunschkarten Nr. 20

  • 11. September: Herstellung und basteln mit Schmuckpapier Nr. 21

04. bis 29. September: Waldstraße im Ortsteil Au gesperrt
Die EnBW Regionalzentrum Nordbaden beabsichtigt den Gittermasten an der Waldstraße instand zu setzen. Diese Arbeiten beinhalten das Anbringen eines neuen Korrosionsschutzes sowie das Aufbetonieren des Fundamentes. Hierzu muss die Waldstraße im unteren Bereich ab der Einmündung in die "Alte Kreisstraße" werktags gesperrt werden.

06. September: Öffentliche Verbandsversammlung 
des Zweckverbandes "Im Tal der Murg" findet im Rathaus in Gaggenau, im kleinen Sitzungssaal statt. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen. Themen, siehe (Gemeindeanzeiger 34/06)  (719 KB)

06. September: Allgemeinverfügung des Landratsamtes Rastatt zur Festlegung eines Gebietes, in dem Geflügel in Freilandhaltung gehalten werden darf
Die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Rastatt wird veröffentlicht (Gemeindeanzeiger 37/06) (615 KB)

06. September: Mobil auf Wildschweinjagd
Herbstzeit, überall am Waldrand und auch noch ein gutes Stück davon entfernt hinterlassen Wildschweine ihre Spuren. Auf der Suche nach tierischem Eiweiß, so Jagdpächter Bruno Hoffmann, durchwühlen sie Wiesen und Äcker. Doch dies geschieht nicht immer unbeobachtet. Hoffmann hat das Weisenbacher Jagdrevier links der Murg gepachtet und weiß, dass die Wildschweine überall nach Würmern, Käfern und Maden fahnden. Im Gewann "Im Wingert" hat er sich dieser Tage aus der Not heraus, eine mobile Ansitzeinrichtung gebastelt. Auf einem kleinen Anhänger hat sich Hoffmann eine Hütte gesetzt, von wo aus er die Schwarzkittel beobachten und auch erlegen will. Wenn die Wildschweine irgendwo einmal gewühlt haben, kommen sie nach zwei bis drei Tagen wieder und versuchen erneut ihr Glück, dessen ist sich Hoffmann sicher und er hofft so der Plage Herr zu werden.

07. September: Bildnachlese zum Sommerferienprogramm (Gemeindeanzeiger 36/06) (436 KB)

Bambini Spielpark

Bambini Spielpark Nr. 16

Kaltenbronn

Ärmel hoch am Kaltenbronn Nr. 17

07. September: Anträge für Partnerschaftsbegegnungen
Anträge auf Aufnahme in das Förderprogramm für Begegnungen in den Partnergemeinden Kriebstein und San Constanzo sind bis spätestens 30. September 2006 für das Jahr 2007 beim ersten Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees, Adi Marxer, oder bei Schriftführerin Manuela Frorath im Rathaus Weisenbach einzureichen.

07. September: Programm der Volkshochschule Weisenbach
Das Herbst/Winterprogramm 2006-2007 wird im Gemeindeanzeiger veröffentlicht. (Gemeindeanzeiger 36/06) (436 KB)

09. September: Nicole Ziemehl und Alexander Kaltenbach geben sich das Ja-Wort
Nicole Ziemehl, Erzieherin im Kindergarten Weisenbach und ihr Verlobter Alexander Kaltenbach lassen sich im Heimatmuseum in Weisenbach trauen. Dem frisch vermählten Paar überbringt die Gemeindeverwaltung die herzlichsten Glückwünsche und wünscht ihnen ein langes und sonniges Eheleben.

Hochzeit

Das frisch vermählte Brautpaar Nicole und Alexander Kaltenbach

 

10. September: Tag des offenen Denkmales
Zum "Tag des offenen Denkmales" lädt der Heimatpflegeverein in die Heimatstube ein.

Zehntscheune

Die Heimatstube in der Weisenbacher Zehntscheune

 

11. September: Gasverlegungsarbeiten in der Kelterstraße
Im Bereich des Anwesens Kelterstraße 19 wird ein Gasanschluss gelegt. Zur Durchführung dieser Arbeiten ist eine Vollsperrung der Kelterstraße in diesem Bereich notwendig. Die Zu- und Abfahrt in das Wohngebiet ist während der Bauzeit über die "Friedhofstrasse" oder "In den Höfen" möglich.

11. September: Bildnachlese zum Sommerferienprogramm (Gemeindeanzeiger 37/06) (615 KB)

Reiterspaß

Reiterspaß Nr. 18

Grußkarten erstellen

Wir basteln Glückwunschkarten Nr. 20

Brötchen backen

Wir backen pikante Brötchen Nr. 19

Schmuckpapier

Herstellung und Basteln mit Schmuckpapier Nr. 21

14. September: Die Obsternte kann beginnen

Obsternte

Nach einer sehr mageren Obsternte im vergangenen Jahr, dürfen sich die Obstbauern und Winzer in diesem Jahr über die guten bis sehr guten Erträge freuen.

15. September: Mostkelter in Weisenbach geöffnet
Die Mostkelter nimmt für die diesjährige Saison ihren Betrieb auf. Da die Mostkelter nur nach vorheriger Vereinbarung mit dem Keltermeister geöffnet wird, bittet die Gemeindeverwaltung um vorherige Terminabsprache mit dem Keltermeister Anton Maier.

15. und 16. September: Gernsbacher Altstadtfest
In Gernsbach findet das 31. Altstadtfest statt. (Gemeindeanzeiger 37/06) (615 KB)

18. September: Unterrichtsbeginn im neuen Schuljahr (Gemeindeanzeiger 37/06) (615 KB)

21. September: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 37/06) (615 KB)

21. September: Hundekot auf Gehwegen 
Wiederholt gingen bei der Gemeindeverwaltung Klagen verärgerter Anwohner der Erlenstraße ein. Da die Schule wieder anfängt und auch zahlreiche Schulkinder diesen Schulweg benutzen bittet die Gemeindeverwaltung die Hundebesitzer darauf zu achten, dass ihr Hund sein "Geschäft" nicht auf öffentlichen Straßen, Gehwege oder Hausgärten verrichtet.

21. September: 24 Schulanfänger beginnen ihre Schullaufbahn in der Johann-Belzer-Schule 
Zu Beginn erfreuen die Kinder der Klasse 4 unter der Leitung von Claudia Mnich mit ihrem "Herzlichen Willkommen" die Kinder mit Eltern und Verwandten. Konrektorin Elke Fanselau begrüßt die Neuankömmlinge kindgerecht und stellt ihnen die Klassenlehrerin Monika Stegemann vor. (Gemeindeanzeiger 39/06) (713 KB) 

Schulanfänger

Gruppenbild der 24 Schulanfänger mit Klassenlehrerin Monika Stegemann

 

21. September: Weisenbacher Senioren sind unterwegs 
Bei bestem Wetter ging die Fahrt zunächst zur Galopprennbahn nach Iffezheim. Zwei engagierte Mitarbeiterinnen des Internationalen Clubs führten dort die rund 100 Ausflugsteilnehmer über das Gelände. Weiter ging die Fahrt zur Rastatter Zweigwerkstatt der Lebenshilfe Rastatt-Murgtal, zum Nachmittagskaffee nach Sasbachwalden und zum Abendessen ins Helmut-Dahringer-Haus nach Gaggenau. (Gemeindeanzeiger 38/06)  (645 KB)

Senioren

Die Ausflugsteilnehmer auf der Galopprennbahn in Iffezheim

Senioren 2

Der Ausklang im Helmut-Dahringer-Haus

23. September: Rudi Schmeiser - Gärtner aus Leidenschaft 
Der 76-jährige Weisenbacher bewirtschaftete bis vor kurzem 100 Ar in Weisenbach, Staufenberg und Gernsbach. Der ganze Stolz sind seine Baumtomaten, die er seit einigen Jahren jedes Jahr unter einem Dachvorsprung setzt. In 3,85 Meter Höhe hängen dieses Jahr die duftenden Tomaten. Gemeinsam mit seiner Frau spezialisierte er sich auch auf Kräuter. Bis zu 50 Sorten (auch Wildkräuter) kamen in den Kräuterlikör, den sie selbst ansetzten, oder in Schnaps, den er brennen ließ. Früher wurden bis zu zwei Zentner Kartoffeln gesetzt, die nach der Ernte verkauft wurden. Auch Kiwis sind seine Leidenschaft. Letztes Jahr hatte er 1.500 Kiwis geerntet. Vor dem Winter werden noch das restliche Gemüse, Kartoffeln und Kräuter geerntet und die Gärten auf den Winter und das kommende Frühjahr vorbereitet. Nur eine Arbeit ist fertig, nämlich der Wintervorrat an Holz, erzählt Schmeiser der Journalistin Katharina Vogt. So ganz nebenbei bewirtschaftet er noch 25 Ar Gernsbacher Wald.

24. September: Tag der offenen Tür in der Festhalle Weisenbach 
Bereits im vergangenen Jahr wurde mit viel ehrenamtlichem Engagement der Innenbereich der Festhalle neu gestaltet. Der Wunsch der "Festhallenmaler" nach einer neuen Bestuhlung wurde aufgegriffen, sodass für rund 27.000 Euro, 60 Tische und 330 Stühle beschafft wurde. Die Finanzierung war nur über die Gemeindeverwaltung und die örtlichen Vereine möglich. Dies ist Anlass, die neu renovierte Festhalle bei einem "Tag der offenen Tür" der Bevölkerung vorzustellen und anschließend den Vereinen und der Gemeinde für ihre Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Bürgermeister Toni Huber lobte die "Im Murgtal einmalige Aktion des vorbildlichen Bürgerengagements" (Gemeindeanzeiger 37/06) (615 KB)

Tag der offenen Tür

Die örtlichen Vereine und die Gemeindeverwaltung laden zum "Tag der offenen Tür" ein - Das Unterhaltungsprogramm der örtlichen Vereine war vielfältig und bot für jeden etwas. (Gemeindeanzeiger 39/06)  (713 KB)

Fanfarenzug

Der Fanfarenzug eröffnet das unterhaltsame Programm

Harmonika Spielring

Der Harmonika-Spielring sorgt über die Mittagszeit für die musikalische Unterhaltung, mit Dirigent Hans Bogner

Stepp Aerobic

Stepp-Aerobic des Turnvereins Weisenbach, 
mit Trainerin Ute Klumpp

Turnverein Au

"We will rock you" präsentiert vom Turnverein Au, 
mit Trainerin Sandra Schmitt

Hüpfburg

Bei Kindern immer beliebt, die Hüpfburg der "Badenova"


26. September: Deckenarbeiten an der Bundesstraße B462 
Die im vergangenen Jahr durchgeführten Sanierungsarbeiten an der Straßendecke der B462 werden fortgeführt. (Gemeindeanzeiger 38/06) (645 KB)

28. September: Stützmauersanierung an der Fabrikstraße 
Im Bereich der Fabrikstraße, wenige Meter vor der Brücke über die Murg in die "Emisau", ist eine Granitmauer ausgebrochen. (Gemeindeanzeiger 39/06)  (713 KB)

Stützmauersanierung

Eine schnelle Sanierung der Stützmauer ist unumgänglich

 

29. September: Alles rund um das Kind 
Der Weisenbacher Kindergarten "St. Christophorus" veranstaltet ab 15 Uhr einen Secondhand-Markt im Gemeindezentrum in Weisenbach.

30. September: Hinweis der Gemeindekasse Wasser/Abwasser 
Der 3. Abschlag für Wasser/Abwasser ist zur Zahlung fällig. (Gemeindeanzeiger 38/06) (645 KB)

03. Oktober: "Murgtalfest" zum Nationalfeiertag 
Die Gemeinden Kuppenheim, Bischweier, Gaggenau, Gernsbach, Weisenbach und Forbach (Gesellschaft für Kommunale Zusammenarbeit Murgtal), feiern den Nationalfeiertag auf dem Gelände des Unimog-Museums an der Bundesstraße B462 mit einem "Murgtalfest". (Gemeindeanzeiger 39/06)  (713 KB)

Murgtalfest

Das Programm des "Murgtalfestes"

 

05. Oktober: Bauarbeiten am "Alten Dorfweg" im Ortsteil Au 

Bauarbeiten

Im Rahmen einer Wohnfeldmaßnahme wird die "Alte Dorfstraße" ausgebaut und einige Stellplätze angelegt

 

05. Oktober: Volkshochschule Weisenbach 
Die Kurse mit noch freien Plätzen aus dem Herbstprogramm werden veröffentlicht. (Gemeindeanzeiger 40/06) (347 KB)

06. Oktober: Wild und Wald sind Schwerpunkte der diesjährigen Waldbegehung 
Der Weisenbacher Gemeinderat und die Pächter der Jagdreviere trafen sich mit Vertretern des Forstes und Mitarbeitern der Verwaltung zur diesjährigen Waldbegehung. Die Waldbegehung wurde "Rechts der Murg" durchgeführt. (Gemeindeanzeiger 41/06) (743 KB)

Waldbegehung

Waldbegehung mit dem Weisenbacher Gemeinderat

 

08. Oktober: Verkehrsbehinderung durch einen Volkslauf der "LAG Obere Murg" 
Die "LAG Obere Murg" veranstaltet zwei Volksläufe über 6 und 15 Kilometer. Der Lauf über 6 Kilometer wird bei der Kelter gestartet und führt durch den Ortsteil Au, der Lauf über 15 Kilometer wird am Friedhof Weisenbach gestartet. Deshalb kann es kurzfristig im Bereich der Jahnstraße/Erlenstraße zu Verkehrsbehinderungen kommen.

09. Oktober: TÜV für Ackerschlepper 
Der TÜV Baden-Württemberg bietet wieder Termine zur Hauptuntersuchung von Anhängern (bis zu 750 kg zulässigem Gesamtgewicht ohne Bremsanlage) an. Untersuchungsort ist der Parkplatz bei der Sporthalle Weisenbach.

12. Oktober: Wettbewerb 2006/2007 - "Jugend und Ehrenamt, das bringst`s" 
Für diesen Wettbewerb können weitere Vorschläge eingereicht werden. Der bereits zum fünften Mal durchgeführte Wettbewerb wird von Landrat Jürgen Bäuerle nachhaltig unterstützt, um ehrenamtlich tätige Jugendliche zu würdigen, ihnen und ihrem Ehrenamt mehr Respekt zu verschaffen sowie weitere junge Menschen für freiwilliges Engagement zu gewinnen. (Gemeindeanzeiger 41/06) (743 KB)

12. Oktober: Betriebsausflug in den Stuttgarter Landtag und zum landwirtschaftliche Hauptfest 
Bürgermeister Toni Huber geht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung zum Stuttgarter Landtag, wo sie vom CDU-Abgeordneten des Wahlkreises Rastatt, Karl-Wolfgang Jägel begrüßt werden. (Gemeindeanzeiger 41/06) (743 KB)

Besuch Landtag

Im Stuttgarter Landtag hört man den Ausführungen des CDU-Abgeordneten Karl-Wolfgang Jägel aufmerksam zu

 

14. Oktober: Schadstoffmobil kommt nach Weisenbach 
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt erinnert daran, dass Bürgerinnen und Bürger aus Weisenbach und Au von 13 bis 14 Uhr auf dem Parkplatz "Schlechtau" ihre problematische Haushaltsabfälle (Sondermüll) abgeben können. (Gemeindeanzeiger 41/06) (743 KB)

14. Oktober: Jahreshauptübung in der Friedhofstraße 
Bei der Jahreshauptübung der Weisenbacher Feuerwehr werden "sechs Verletzte" aus einem Wohnungsanbau gerettet. Brandmeister Helmut Speck hatte diese Übung vorbereitet. Er ging davon aus, dass ein Feuer im Backhaus außer Kontrolle gerät. Durch Funkenflug wird ein Wohnhausanbau in Brand gesetzt. (Gemeindeanzeiger 42/06)  (535 KB)

Weisenbacher Feuerwehr

Die Jahreshauptübung der Weisenbacher Feuerwehr

 

15. Oktober: 80 Jahre Gasthaus "Zur Krone" in Weisenbach-Au 
Im Jahre 1925 wurde das alte Anwesen abgerissen und bereits 1926 wird das Gasthaus, die neue "Krone" als einzige Dorfwirtschaft eröffnet. Im Haus waren eine Bäckerei, ein Kohlenhandel und eine Posthilfsstelle untergebracht. Das 80-jährige Jubiläum wird unter der Mitwirkung der Musikkapelle Au und der Aerobicgruppe des TV Au gefeiert. (Gemeindeanzeiger 41/06) (743 KB)

Gasthaus "Zur Krone"

Das Gasthaus "Zur Krone" in Weisenbach-Au

 

16. Oktober: Harald Hils als Elternbeiratsvorsitzender verabschiedet 
In der 1. Elternbeiratssitzung wird Harald Hils als Elternbeiratsvorsitzender verabschiedet. Bei der anschließenden Neuwahl wird Monika Neichel als Elternbeiratsvorsitzende gewählt, Stellvertreter sind Susanne Wunsch und Brigitte Schaible. Die neue Vorsitzende Monika Neichel übergibt ein Präsent der Eltern und bedankt sich bei Harald Hils für seine geleistete Arbeit für die Schulgemeinschaft. (Gemeindeanzeiger 43/06)  (654 KB)

Elternbeiratsvorsitzende

Harald Hils, Monika Neichel und Rektor Adi Marxer (v.l.)

 

17. Oktober: Kreistagssitzung in Weisenbach 
Nach rund 20 Jahren tagt der Kreistag des Landkreises Rastatt wieder einmal in der Weisenbacher Festhalle. (Gemeindeanzeiger 43/06)  (654 KB)

Kreistag

Mitglieder des Kreistages in der Weisenbacher Festhalle

 

19. Oktober: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. 
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 41/06) (743 KB)

Ergebnisse der Gemeinderatssitzung:

Hohe Nachzahlungen an Gewerbesteuern 

Von der Größenordnung her wird dieser Plan in die Geschichte der Gemeinde Weisenbach eingehen, bemerkte Toni Huber, als er in der Gemeinderatssitzung die zweite Nachtragshaushaltssatzung einbrachte. Das Gesamtvolumen des Etats erhöht sich um sage und schreibe 133 Prozent, auf 12,542 Millionen Euro. 
Zu den Fakten: Ein Gewerbebetrieb muss für die Jahre 1998 bis 2000 Gewerbesteuern nachbezahlen. Durch einmalige hohe Nachzahlungen werden sich die Gewerbesteuerneinnahmen in diesem Jahr um 2,95 auf 3,35 Millionen Euro erhöhen. Hinzu kommen Nachzahlungszinsen in Höhe von 1,19 Millionen Euro. Somit hat sich der Verwaltungshaushalt gravierend geändert. Das Volumen erhöht sich um 4,05 auf 8,81 Millionen Euro. 

Fünf neue Bauplätze entstehen 

Der Gemeinderat hat durch einstimmiges Votum, den Bebauungsplanentwurf zur Änderung des Bebauungsplanes "Sportgelände", 2. Fassung auf den Weg gebracht. Zunächst wurde beschlossen, einen städtebaulichen Vertrag zwischen der Gemeinde Weisenbach und dem Planungsbüro, der Hans Lamparter GmbH abzuschließen. So können drei Bauplätze von der Gartenstrasse und zwei von der Ahornstrasse erschlossen werden.

Bürgermeister Toni Huber zeigt sich verärgert über Telekom 

Nach wie vor für Ärger sorgt in Weisenbach die zum Teil nicht vorhandene DSL-Versorung durch die Deutsche Telekom. Die Deutsche Telekom verweist darauf , dass 85 Prozent der Fläche von Weisenbach mit einer "DSL-Light-Versorgung" , mit garantierten 384 Kilobit ausgestattet sind. Für den DSL-Ausbau hat die Telekom für Weisenbach und Reichental 360 Neukunden gefordert, ansonsten würde für jeden fehlenden Neukunde, den Kommunen 350 Euro plus Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt. Für Weisenbach gibt es rund 60 Interessenten und in Reichental etwa 100 Interessenten. Für die rund 200 fehlenden Neukunden müssten die Kommunen bezahlen. Deshalb wird es in nächsten Zeit weitere Gespräche zwischen den Kommungen und der Deutschen Telekom geben. 

Zweite Nachtragshaushaltssatzung - Zweiter Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2006 beschlossen

Rede Bürgermeister Toni Huber zum zweiten Nachtragshaushalt 2006 
Stellungsnahme zum zweiten Nachtragshaushalt 2006 der Gemeinde Weisenbach von der CDU-Fraktion, Gemeinderat Steffen Miles und von der FWV-Fraktion, Gemeinderat Uwe Rothenberger. (Gemeindeanzeiger 48/06) (391 KB)

19. Oktober: Standesamtliche Nachrichten von Juli bis September 2006 (Gemeindeanzeiger 42/06) (535 KB)

19. Oktober: Kuchenspende für den Seniorennachmittag 
Um ein ebenso vielfältiges Kuchenangebot wie im vergangenem Jahr unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger anbieten zu können, rufen die Veranstalter zu einer Kuchenspende auf. (Gemeindeanzeiger 42/06) (535 KB)

19. Oktober: Haushaltssatzung des Zweckverbandes "Im Tal der Murg" Gaggenau, für das Haushaltsjahr 2006 
In der Verbandsversammlung des Zweckverbandes "Im Tal der Murg" wurde am 06. September 2006 in öffentlicher Sitzung die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2006 beschlossen. (Gemeindeanzeiger 43/06) (654 KB)

22. Oktober: Katholische Kirchengemeinde St. Wendelin feiert ihr traditionelles Kirchenpatrozinium 
Vor mehr als 600 Jahren haben die sesshaft gewordenen Landwirte und Viehhirten eine Kapelle auf dem Berg errichtet. Vier Jahre später erhielt die Kapelle die Weihe und der Kaplan vom Schloss Eberstein wurde zuständig für die Kapelle zu "St. Wendel by Weißenbach". Nachdem die Erweiterung der Wendelinuskapelle nicht genehmigt wurde, entstand die Talkirche der selbstständigen Pfarrei Weisenbach, in der Zeit von 1779 bis 1784. 1833 zerstörte ein Feuer die Kirche, die dem St. Wendelin geweiht war. Der große Sohn Weisenbachs, der Baumeister Johann Belzer, plante und erstellte die heutige Kirche in einer Bauzeit von nur drei Jahren. Durch seine Exzellenz Hermann von Vicari wurde die Kirche St. Wendelin 1845 eingeweiht. So wird am Sonntag ein festlicher Gottesdienst gehalten, der von dem gebürtigen Weisenbacher Pfarrer Christian Hermes und Pater Cornel Neichel zelebriert und von den Pfarrern Dutzi und Jäger mitbekleidet wird. Die Vereine werden in Begleitung des Musikvereins mit der Prozession in die Kirche und nach dem Gottesdienst aus der Kirche begleitet. 

Patrozinium 1 Patrozinium 2

Der Auszug der Kirchenbesucher aus der Kirche.

 

22. Oktober: Waldbrand verhindert 
Vermutlich eine weggeworfene Zigarette machte gegen 20.15 Uhr den Einsatz der Feuerwehr erforderlich. Ein aufmerksamer Bürger aus Langenbrand sah auf dem Aussichtspunkt am Füllenfelsen einen Feuerschein und alarmierte die Feuerwehr. Mit drei Fahrzeugen und 33 Feuerwehrleute machte sich die Feuerwehr auf den Weg. Die Einsatzstelle war nur zu Fuß zu erreichen. Vor Ort brannten ca. zwei Quadratmeter Waldboden. Nur durch das Alarmieren und rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Feuer größeren Ausmaßes verhindert werden.

22. Oktober: Naturerlebnisse der besonderen Art - Den Herbst im wildromantischen Murgtal erleben 
Die NABU Schwarzwald Guides führen im Murgtal einen "Schwarzwald Guid Tag" durch. (Gemeindeanzeiger 41/06) (743 KB) und (Gemeindeanzeiger 42/06) (535 KB)

26. Oktober: Wohnumfeldmaßnahme im "Alten Dorfweg im Ortsteil Au fertig gestellt 
Die Wohnumfeldmaßnahme, die an die Firma "bau+grün" aus Sinzheim zu einem Angebotspreis von knapp 40.000,- Euro vergeben wurde, ist fertig gestellt und wird seiner Bestimmung übergeben. Die gelungene Parkplatzanlage trägt nun zur Aufwertung des gesamten Bereiches bei. Im Vergleich zu jener Zeit, als in diesem Bereich noch ein Anwesen stand, hat nun das gesamte Wohnumfeld mehr Wohnqualität. 

Wohnumfeld

Die fertiggestellte Wohnumfeldmaßnahme im "Alten Dorfweg"

 

26. Oktober: Freilandhaltung von Geflügel entlang des Rheins weiterhin von einer Genehmigung abhängig 
Das Landratsamt Rastatt informiert, dass während des im Herbst einsetzenden Vogelzuges das Einschleppen der Erreger der klassischen Geflügelpest (Aviäre Influenza) durch infizierte Zugvögel in den Hausgeflügelbestände verhindert werden muss. Sämtliches Geflügel, das in einem Korridor entlang des Rheins gehalten wird, soll auch weiterhin in einem geschlossenen Stall oder unter einer geeigneten Schutzvorrichtung untergebracht werden. (Gemeindeanzeiger 43/06) (654 KB)

28. Oktober: Beteiligung an der "Offerta" in Karlsruhe mit den Partnergemeinden Kriebstein und San Constanzo 
Nachdem sich der Landkreis Rastatt auf der Verbrauchermesse in Halle 3 unter anderem mit einem Stand über kommunale Partnerschaften beteiligte, hat sich die Gemeinde Weisenbach und das Partnerschaftskomitee entschlossen, sich im Rahmen dieses Standes mit den beiden Partnergemeinden zu präsentieren. (Gemeindeanzeiger 44/06 (389 KB) und 49/06) (771 KB)

Die Beteiligung an der Offerta war ein voller Erfolg 

An den Stand auf der Offerta wurden über eine Woche lang die Gemeinde Weisenbach selbst sowie deren Partnergemeinden San Constanzo/Italien und Kriebstein/Sachsen vorgestellt. Am ersten Wochenende waren Gäste aus Italien und Kriebstein-Grünlichtenberg anwesend und haben ihre Produkte selbst vorgestellt. 

Offerta

Kriebstein

oben:

Gäste aus Kriebstein-Grünlichtenberg

 

links:

Der Stand von Weisenbach mit deren Partnergemeinden auf der Offerta

 

02. November: Weisenbach spart Energie und handelt damit kostenbewusst und umweltschonend 
Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA) wurde beauftragt, die Gemeinde Weisenbach beim Energiemanagement der kommunalen Gebäude zu unterstützen. (Gemeindeanzeiger 44/06)  (389 KB)

Klimaschutz

Mitarbeiter der Klimaschutz- und Energieagentur bei der Überprüfung der kommunalen Gebäuden

 

03. November: Die Weisenbacher Kelter schließt die Pforten 
Die diesjährige Keltersaison wird wieder erfolgreich abgeschlossen.

05. November: Seniorenfeier in der Festhalle Weisenbach 
Zu dieser Seniorenfeier der Gemeinde sind alle über 70-jährigen Bürgerinnen und Bürger mit ihren Ehe-bzw. Lebenspartnern eingeladen. Das Altenwerk Weisenbach-Au hat bei dieser Feier zu einer freiwilligen Spendenaktion zu Gunsten der Festhallenbestuhlung aufgerufen.

Gelungene Seniorenfeier in der Weisenbacher 

Festhalle Rund 250 ältere Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung der politischen Gemeinde, sowie der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden zum diesjährigen Seniorennachmittag. In der herbstlich geschmückten Festhalle hatten wiederum örtliche Vereine und Institutionen dafür gesorgt, dass den älteren Bürgerinnen und Bürgern ein buntes Programm geboten und für das leibliche Wohl gesorgt wurde. (Gemeindeanzeiger 45/06)  (576 KB)

Seniorenfeier 1

Seniorenfeier 3

oben:
Den Schlusspunkt im bunten Unterhaltungsprogramm setzen die Musikerinnen und Musiker der Musikkapelle unter der Leitung von Adrian Bauer

oben links:
Der Männergesangverein "Liederkranz Weisenbach" unter der Leitung von Peter Laskowski eröffnet die Seniorenfeier

links:
Für Abwechslung sorgt die DRK-Seniorengymnastik unter der Leitung von Christel Schorpp

Seniorenfeier 2

08. November: Marathon in Pesaro e Urbino 
Am 06. Mai 2007 findet wieder in Pesaro e Urbino, der Partnerprovinz des Landkreises Rastatt, der 4. ColleMarathon statt. Hierzu führt das Partnerschaftskomitee Weisenbach ein Informationsabend im Sitzungszimmer des Weisenbacher Rathauses durch. (Gemeindeanzeiger 44/06) (389 KB)

09. November : Automatische Erteilung von Melderegistern 
Das Innenministerium Baden-Württemberg hat aufgrund §29a Absatz 2 Meldegesetz eine zentrale Stelle der Meldebehörden in Baden-Württemberg bestimmt, die Melderegisterauskünfte erteilt. Dieses Meldeportal nimmt seinen Betrieb ab dem 01. Januar 2007 auf. Wenn eine Melderegisterauskunft (zu Ihrer Person) nicht im Internet über diese zentrale Meldeportal erfolgen soll, ist dies im Rathaus, Zimmer Nr. 1 zu melden. 

09. November: Wendehämmer freihalten 
Immer häufiger kommt es in den letzten Wochen und Monaten zu Klagen, insbesondere der Müllabfuhr. Grund dieser Klagen sind behindernd abgestellte Fahrzeuge und zugeparkte Wendehämmer. Sollte dies zukünftig nicht beachtet werden, ist zu befürchten, dass nicht mehr alle Mülleimer in diesem Bereich geleert werden. (Gemeindeanzeiger 45/06)  (576 KB)

12. November: Kommunalpolitischer Frühschoppen mit Bürgermeister Toni Huber 
Nach dem regen Interesse der Bürgerinnen und Bürger beim letzten Frühschoppen, findet der nächste Frühschoppen im Naturfreundehaus Weisenbach statt.

12. November: Verdienstmedaille für Fritz Kleinmann 
Fritz Kleinmann erhält im Rahmen des Chorkonzertes des Gesangvereines "Eintracht Au" die Verdienstmedaille in "Silber" durch Bürgermeister Toni Huber. Herr Kleinmann ist seit über 35 Jahren als Chorleiter aktiv. Von 1971 bis 1984 war er Chorleiter des Männerchores sowie des gemischten Chors. Seit 1984 stand er dem gemischten Chor zur Verfügung. (Gemeindeanzeiger 45/06)  (576 KB)

Gesangsverein

Fritz Kleinmann erhält die Verdienstmedaille durch Bürgermeister Toni Huber

 

15. und 16. November: Zufahrtsstraße "Zum Kapf" gesperrt 
In der Strasse "Zum Kapf" werden Wohnhausteile angefahren und das Wohnhaus aufgebaut.

16. November: Ehrungen für den Neujahrsempfang rechtzeitig beantragen 
Die Gemeindeverwaltung Weisenbach beabsichtigt beim Neujahrsempfang am 10. Januar 2007 erfolgreiche Leistungen und Platzierungen bei Wettbewerben mit der Meistermedaille auszuzeichnen. Auch können Leistungen in sonstigen Bereichen gewürdigt werden. Anträge und Vorschläge zur Ehrung verdienter Personen können bis zum 17. Dezember bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden. Die durch den Gemeinderatsbeschluss vom 07. Juli 2004 herbeigeführte Änderung der Ehrenordnung tritt in Kraft.

16. November: Die Ferientermine Schuljahr 2006/2007/2008 werden veröffentlicht. (Gemeindeanzeiger 45/06)  (576 KB)

19. November: Volkstrauertag 
Zum diesjährigen Volkstrauertag sind folgende Veranstaltungen vorgesehen:

Ortsteil Au: Um 10 Uhr treffen sich die Vereine und die Bevölkerung vor der Kirche zum gemeinsamen Gang auf den Friedhof und zur Kranzniederlegung.

Weisenbach: Im Anschluss an dem um 10.15 Uhr beginnenden Gottesdienst in der katholischen Kirche findet die Kranzniederlegung vor dem Ehrenmal auf dem Friedhof statt. Die Gedenkfeier umrahmt der Gesangverein "Liederkranz" Weisenbach.

23. November: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. 
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 48/06) (391 KB)

Ergebnisse der Gemeinderatsitzung: 

2. Nachtragssatzung der Gemeinde Weisenbach für das Haushaltsjahr wurde beschlossen. 
(Gemeindeanzeiger 50/06) (716 KB)

23. November: Spendenaufruf für Weihnachtshilfekonto 
Die Gemeindeverwaltung erinnert mit einem Spendenaufruf an das "Weihnachtshilfekonto". Diese Einrichtung wurde 1983 ins Leben gerufen und ermöglicht besonders bedürftigen oder vom Schicksal betroffenen Bürgern zu Weihnachten eine finanzielle Hilfe, überwiegend in Form eines Bekleidungsgutscheines für Kinder. Das "Weihnachtshilfekonto" wird von der Gemeindeverwaltung Weisenbach verwaltet. Alljährlich zu Weihnachten erhalten die unterstützungsbedürftigen Weisenbacher Bürger unbürokratisch diese Hilfe. (Gemeindeanzeiger 47/07) (361 KB)

25. November: Weisenbach-Au bei der Preisverleihung im Landeswettbewerb in Böblingen ausgezeichnet 
Bei der Abschlussveranstaltung im 22. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - unser Dorf soll schöner werden" kann Bürgermeister Toni Huber mit seinen Delegationsmitgliedern Alfons Kast, Richard Strobel, Friedbert Wörner und Joachim Merkel vom Vizepräsidenten des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes, Karl Silberer einen Preis für die vorbildlichen Aktivitäten in der Freihaltung der Mindestflur durch Schaf- und Ziegenbeweidung in Empfang nehmen. (Gemeindeanzeiger 48/06)  (391 KB)

Landeswettbewerb

Der Ortsteil Au wird im Landeswettbewerb in Böblingen ausgezeichnet

 

27. November: Musischer Abend an der Johann-Belzer-Schule in Weisenbach 
Zu diesem Abend, an dem Instrumental- und Gesangsbeiträgen, alte und neue Musik, Solo- und Chorklänge zu hören sind, sowie die Schulband und das Schulorchester auftritt, ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen. Rund 280 Personen (Mitwirkende und Besucher) sind der Aufforderung der Johann-Belzer-Schule nachgekommen und erfreuten sich an dem vielfältigen und unterhaltsamen Programm. (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

Musischer Abend

Claudia Mnich mit ihren jungen Solisten auf der Bühne

Musischer Abend 2

Tanzgruppe unter der Leitung von Zerrin Özcan

30. November: Neue Flugverbindungen vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (Baden-Airpark) nach Rimini 
Das Landratsamt Rastatt teilt mit, dass die Fluglinie Air Berlin vom 26. Mai bis 29. September 2007 als neues Sommerziel auch Rimini anfliegt. (Gemeindeanzeiger 48/06) (391 KB)

07. Dezember: Weisenbacher Weihnachtsmarkt am 17. Dezember 
Im Gemeindeanzeiger wird für den Weihnachmarkt Werbung gemacht. Insgesamt sorgen 28 Anbieter für das kulinarische Wohl und für vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Die Vereine haben ab 10.30 Uhr durchgängig auch ein buntes weihnachtliches Unterhaltungsprogramm zusammengestellt. (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

 

Weihnachtsmarkt

Viele Besucher haben den Weihnachtsmarkt 2004 besucht

 

07. Dezember: Zwangsversteigerung 
Das Amtsgericht Rastatt - Vollstreckungsgericht, veröffentlicht, dass folgender Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch Weisenbach Nr. 253 am Mittwoch, den 24. Januar 2006 im Amtsgerichtsgebäude, Herrenstraße 18 in Rastatt, im Wege der Zwangsvollstreckung, versteigert wird. (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

07. Dezember: Bescherung ist erst am Heiligabend 
Die Freiwillige Feuerwehr veröffentlicht Expertentipps zur Brandverhinderung. (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

07. Dezember: Amtliche Haushaltsbefragung im Jahr 2006 
Ab Januar werden durch das Statistische Landesamt wieder amtliche Haushaltsbefragungen bei einem Prozent der Bevölkerung gemäß der Mikrozensusbefragung durchgeführt. Der Mikrozensus ist eine amtliche Befragung über die Bevölkerung und deren Arbeitsmarkt, die seit 1957 jedes Jahr bei einem Prozent der Haushalte im gesamten Bundesgebiet durchgeführt wird. Die Gemeinde Weisenbach liegt im Stichprobenbezirk. (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

07. Dezember: Weisenbach bleibt Partner des Stromversorgers EnBW Regional AG 
Bürgermeister Toni Huber und Karl-Heinz Wölfle, Leiter des EnBW Regionalzentrums Nordbaden unterzeichen den neuen Stromkonzessionsvertrag. Die seit über 50 Jahre bestehende gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der EnBW hat es unsere Gemeinde leicht gemacht, den neuen Konzessionsvertrag wieder vorzeitig abzuschließen, so Bürgermeister Toni Huber. (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

 

Stromkonzessionsvertrages

Bürgermeister Toni Huber bei der Unterzeichnung des Stromkonzessionsvertrages

 

07. Dezember: Weisenbacher Weidelamm zum Weihnachtsfest 
Nach den erfolgreichen Bestellaktionen im letzten Jahr kann auch dieses Jahr wieder über die Gemeindeverwaltung bei der Schäfereifamilie Wekerle das Weisenbacher Weidelamm bestellt werden. (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

07. Dezember: Einladung zur Öffentlichen Weihnachtsfeier 
Der Musikverein Weisenbach lädt die Bevölkerung von Weisenbach und dem Ortsteil Au zur öffentlichen Weihnachtsfeier ein. Mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm, einem Krabbelsack sowie dem Theaterstück "Hubertus und die Salat-Mafia" möchte der Musikverein die gesamte Einwohnerschaft in die Vorweihnachtszeit einstimmen.

11. bis 13. Dezember: Behinderungen im Bereich der Kelterstraße 
In Höhe des Anwesens Kelterstraße 6 und 8 wird ein Gerüst erstellt, welches zur Reparatur der Dachkanäle und Dachabläufe benötigt wird. Da diese Schäden durch große LKW`s verursacht wurden, bittet die Gemeindeverwaltung die Einwohner links der Murg, bei Lieferungen jeglicher Art, die Lieferanten auf die engen Straßenverhältnisse hinzuweisen und darauf hinzuwirken, dass ein der Lieferung angepasstes Lieferfahrzeug gewählt wird.

13. Dezember: Altbürgermeister Gerhard Feist geht in den verdienten Ruhestand 
Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet die Baugenossenschaft Familienheim Rastatt ihren langjährigen geschäftsführenden Vorstand. Als Anerkennung für sein Wirken in der Wohnungswirtschaft überreicht ihm Oliver Lutz, Justiziar beim Verband Baden-Württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen, die Verbandsehrennadel in Gold. 13 Jahre lang lenkte Gerhard Feist die Geschicke der Baugenossenschaft. Der 1942 in Eisental geborene Gerhard Feist war von 1964 bis 1969 als Regierungsinspektor beim Kommunalamt des Landratsamts Rastatt beschäftigt und wurde 1969, im Alter von 27 Jahren zum jüngsten Bürgermeister in Baden-Württemberg in der Gemeinde Weisenbach gewählt. Nach drei Wahlperioden entschloss sich Gerhard Feist in die Privatwirtschaft zu wechseln.

14. Dezember: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach. 
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen. Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

14. Dezember: Ampelanlage schaltet wieder bedarfsgerecht 
Nachdem die Ampelanlage im Bereich B462/Kreuzung Murgbrücke/Weinbergstraße in den letzten Monaten aufgrund verschiedener Baumaßnahmen zeitgeschaltet war, wurden in den vergangenen Tagen die notwendigen Induktionsschleifen in die Fahrbahnen auf der Bundesstraße B462 eingefräst und angeschlossen. Die Ampelanlage funktioniert ab sofort wieder bedarfsgerecht. (Gemeindeanzeiger 50/06) (716 KB)

14. Dezember: Sozialstation stellt Geschenkgutscheine aus 
Die katholische Sozialstation Forbach-Weisenbach hat nicht nur zur Weihnachtszeit das besondere Geschenk. Sie stellt über das ganze Jahr Geschenkgutscheine für ihre Dienstleistungen aus. So zum Beispiel Gutscheine für "Menü Mobil", oder Besuche in der "Senioren-Aktiv-Gruppe". Ein Geschenkgutschein ist ab 6,90 Euro erhältlich.

14. Dezember: Einstellung der kostenlosen Ausgabe der "Gelben Säcke" 
Diese freiwillige Zusatzleistung der Firma MERB wird aus Kostengründen eingestellt. Bei bewohnten Grundstücken muss mindestens eine gelbe Tonne vorhanden sein. Reicht das Volumen der "Gelben Tonne" gelegentlich nicht aus, können in Ausnahmefällen in handelsüblichen Plastiksäcken/Plastiktüten Beistellgut neben der "Gelben Tonne" zur Abholung dazu gestellt werden. (Gemeindeanzeiger 50/06) (716 KB)

14. Dezember: Sicherer Umgang mit der Motorsäge - Motorsägelehrgang des Landratsamtes (LRA) 
Das Forstamt im Landratsamt Rastatt bietet im Laufe des Jahres 2007 wieder eine Reihe von zweitägigen Motorsägenlehrgängen für Brennholzselbstwerber an verschiedenen Orten im Landkreis an. (Gemeindeanzeiger 50/06) (716 KB)

14. Dezember: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach.
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung herzlich eingeladen.Themen, siehe Gemeindeanzeiger (Gemeindeanzeiger 49/06)  (771 KB)

Ergebnisse der Gemeinderatssitzung:

Haushaltsrede 2007

In der Sitzung des Gemeinderates wird durch die Verwaltung der Entwurf des Haushaltsplanes und der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2007 eingebracht. Bürgermeister Toni Huber führt seine Haushaltsrede aus. (Gemeindeanzeiger 51/06) (989 KB)

Grünes Licht für die Sanierung der Weinbergstraße

Einstimmig wurde die Vorlage zur Umgestaltung und Sanierung der Weinbergstraße zwischen dem Kindergarten und der Professor-Krieg-Straße gebilligt. Die Bauarbeiten sollen vom Juni/Juli 2007 bis Juli 2008 dauern. Hierbei wird das Wasser- und Abwassernetz erneuert, ein 1,20 Meter breiter Fußweg und eine Entwässerungsrinne angelegt sowie die Fahrbahndecke erneuert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 1,1 Millionen Euro, wobei ca. 470.000 Euro Zuschüsse erwartet werden.

Schlussrechnung der Sanierung des Hochbehälters im "Gerstenland" und des Neubaues des Regenüberlaufbeckens am Rathausplatz

Den Schlussrechnungen der beiden Maßnahmen wurde zugestimmt, wobei die Schlussrechnung des Regenüberlaufbeckens rund 130.000 Euro günstiger ausgefallen ist als kalkuliert.

Schnellere DSL-Leitung in Weisenbach ?

Bürgermeister Toni Huber zeigt sich zuversichtlich, wollte aber über die jüngsten Gespräche mit der Deutschen Telekom nicht viel verraten. Es bestehe jedoch berechtigte Hoffnung, "dass es in Weisenbach im ersten Halbjahr 2007, eine bessere Anbindung an das DSL-Netz geben wird

17. Dezember: Weisenbacher Weihnachtsmarkt rund um das Katholische Gemeindehaus 

Weihnachtsmarkt

Im Gemeindeanzeiger werden die Stellplätze der Verkaufsbuden der Vereine veröffentlicht. Weiter wird das Programm und das Angebot der teilnehmenden 28 Vereine/Gruppen veröffentlicht. (Gemeindeanzeiger 50/06) (716 KB). Bildnachlese zum Weisenbacher Weihnachtsmarkt. (Gemeindeanzeiger 51/06) (989 KB)

19. Dezember: Öffentliche Auslegung des Entwurfs der Bebauungsplanänderung
Der Gemeinderat der Gemeinde Weisenbach hat am 23.11.2006 in öffentlicher Sitzung den Entwurf der Bebauungsplanänderung "Sportgelände, 2. Fassung" gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. (Gemeindeanzeiger 51/06) (989 KB)

21. Dezember bis 07. Januar: Weisenbacher Sporthalle geschlossen 
An der Lüftungsanlage müssen die Lüfter ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut werden. Hierzu ist ein Gerüst in der Sporthalle notwendig. Nach den Weihnachtsfeiertagen wird eine Grundreinigung durchgeführt. Rechtzeitig zum Schulbeginn ist Sporthalle wieder geöffnet.

21. Dezember: Weihnachtsangebot des Karlsruher Verkehrsverbundes (KKV)
Für alle Fahrgäste, die über die Feiertage die Verwandtschaft besuchen, oder dem Festtagstrubel entfliehen möchten, empfiehlt der KVV ihr "Weihnachts-Sonderangebot". (Gemeindeanzeiger 51/06) (989 KB)

21. Dezember: Veranstaltungskalender 2007
Der Veranstaltungskalender 2007 der Arbeitsgemeinschaft der Weisenbacher und Auer Vereine wird im Gemeindeanzeiger veröffentlicht. (Gemeindeanzeiger 51/06) (989 KB)

21. Dezember: Einladung zum Neujahrsempfang 2007
Die Gemeinde Weisenbach lädt die Bevölkerung ganz herzlich zum Neujahrsempfang am Mittwoch, dem 10. Januar 2007 um 19 Uhr in die Festhalle Weisenbach ein.

21. Dezember: Ablesen der Wasserzähler
Von der Gemeinde wird wie in den Vorjahren eine Ablesekarte verschickt, auf der die Zählernummer sowie der Zählerstand mit Datum 31. Dezember 2006 einzutragen ist. Dieser Zählerstand ist der Gemeinde schriftlich bis zum 02.01.07 zu melden. (Gemeindeanzeiger 51/06) (989 KB)

21. Dezember: 

Frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2007

Frohe Weihnachten

wünscht Ihnen die Gemeinde Weisenbach

 

23. Dezember: Einspielen der Weihnacht 
Das Einspielen der Weihnacht durch den Musikverein Weisenbach findet um 18 Uhr traditionell an der Friedhofskapelle in Weisenbach statt.

Einspielen Weihnachten

Einspielen der Weihnacht

 

Interessante Informationen 2006 (Stand 31. 12. 2006)

Weisenbach mit dem Ortsteil Au hat 2.638 (Vorjahr 2.668) Einwohner, 

  • davon sind 1.294 männlichen Geschlechts (Vorjahr 1.317)

  • davon sind 1.344 weiblichen Geschlechts (Vorjahr 1.351)

  • davon sind 257 ausländische Nationalitäten (Vorjahr 261) 

Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt zum 31.12.2006 654 Euro pro Einwohner ( Vorjahr 738,-Euro). 
Der Landesdurchschnitt pro Einwohner zum 31.12.2005 belief sich auf 425 Euro (Vorjahr 451,- Euro) 

Die Gemeindeverwaltung hat folgendes beurkundet: 

  • 13 Eheschließungen (Vorjahr 18)

  • 4 Sterbefälle (Vorjahr 6)

Medaillen Stand 2006 

Die Gemeinde hat folgende Bürger mit der Verdienstmedaille in Bronze der Gemeinde ausgezeichnet:

  • 12. März: Manfred Gelbarth

  • 23. März: Hermann Debelt 

Die Gemeinde hat folgende Bürger mit der Verdienstmedaille in Silber der Gemeinde ausgezeichnet:

  • 28. April: Siegfried Krieg

  • 12. November: Fritz Kleinmann 

Die Gemeinde hat folgende Bürger mit der Verdienstmedaille in Gold der Gemeinde ausgezeichnet:

  • 12. März: Klaus Krieg

  • 12. März: Hermann Krieg

  • 28. April: Leo Hauser 

Kindergarten 

In Weisenbach sind 53 Kinder (Vorjahr 56 Kinder) und 
im Ortsteil Au 26 Kinder (Vorjahr 26 Kinder) untergebracht. 
Die Kindergartengebühren für das 1. Kind betragen z.B. 75,25 Euro (ab 01.09.2006) (Vorjahr 73,10 Euro). 
Die Entgelte für die Schulkinderbetreuung betragen monatlich für das 1. Kind 25,00 Euro 

Johann-Belzer-Schule 

Es werden 245 Schüler in 12 Klassen von 16 Lehrkräften, 2 Lehramtsanwärtern und 3 kirchlichen Lehrkräften sowie 3 Lehrbeauftragten unterrichtet. 
125 Schüler in der Grundschule (Vorjahr 139 Schüler) 
119 Schüler in der Hauptschule (Vorjahr 126 Schüler) 

KÖB 

Die Bücherei der katholischen Kirchengemeinde nutzen 331 Leser regelmäßig, davon 158 Kinder bis 12 Jahre, entspricht 47,73 % (Vorjahr 43,6 %). Insgesamt gab es 12.458 Ausleihungen, (Vorjahr 12.729 Ausleihungen). 

Musikschule Gernsbach 

In der Musikschule Gernsbach werden 56 Schüler (Vorjahr 67 Schüler) aus Weisenbach unterrichtet. 
Die Gebühren z.B. für Instrumental-Gruppenunterricht (45 Minuten) mit zwei Kindern beträgt für das 1. Kind 42 Euro (Vorjahr 42,00 Euro); für Instrumental-Einzelunterricht (45 Minuten) betragen die Gebühren für das 1. Kind 70 Euro, (Vorjahr 70,00 Euro). 

VHS Weisenbach 

Die Volkshochschule besuchten 379 Personen (Vorjahr 394). Es wurden 41 Veranstaltungen (Vorjahr 43 Veranstaltungen) angeboten. 

Schwimmbad 

Das Latschigbad besuchten 13.315 Badegäste (Vorjahr 9. 182 Badegäste). 

Wasserpreis 

Der Gesamt-Wasserpreis (Frisch- und Abwasser) beträgt 4,91 Euro(cbm; Frischwasser 1,70 Euro/cbm, Abwasser 3,10 Euro/cbm. 

Kelter 

Die gemeinsame Mostkelter in Weisenbach verarbeitete 855 Zentner (Vorjahr 368 Zentner) Obst.

zurück zur Chronik Übersicht
nach oben

Ansprechpartner

Gemeinde Weisenbach
Hauptstrasse 3
D-76599 Weisenbach
Tel. (0 72 24) 9183-0
Fax:(0 72 24) 9183-22
info@weisenbach.de
Virtuelles Postfach - Sichere Kommunikation