Aktuelles


Gemeindeanzeiger

Kalenderwoche 12/06

23. März 2006

Zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür

Viele Besucher nutzten am Samstag den Tag der offenen Tür, um sich über die vielfältigen Angebote der Johann-Belzer-Schule zu informieren.

 

Bekanntmachung zu der Sitzung des Bauausschusses 
am Mittwoch, 29. März 2006 um 16.00 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses Weisenbach

Die am Mittwoch, 29. März 2006 stattfindende Sitzung des Bauausschusses, zu der die Bevölkerung recht herzlich eingeladen wird, hat folgende

TAGESORDNUNG

1. Neugestaltung des Rathausumfeldes
- Auftragsvergabe der Malerarbeiten am Rathaus Weisenbach
2. Auftragsvergabe zur Sanierung der Bogenbrücke
3. Information
4. Anfragen aus der Mitte des Bauausschusses

        

gez. Toni Huber, Bürgermeister

   

Landtagswahl am Sonntag, 26. März 2006 

Am Sonntag, 26. März 2006, findet in Baden-Württemberg die Wahl zum 14. Landtag statt. Entsprechend der Bekanntmachung im Gemeindeanzeiger Nr. 10, vom 09. März 2006, ist die Gemeinde in drei allgemeine Wahlbezirke eingeteilt.

Der Wahlbezirk I Weisenbach rechts der Murg, wählt dabei im Wahlraum katholisches Gemeindehaus St. Wendelin, Belzerweg 2.

Der Wahlbezirk II Weisenbach links der Murg, wählt im Wahlraum Rathaus, Weisenbach, Hauptstraße 3, Erdgeschoss.

Der Wahlbezirk III Au, wählt im Feuerwehrgerätehaus, Alte Kreisstraße 1 und dabei im Jugendraum im Untergeschoss. Der Zugang hierzu führt von der Alten Kreisstraße aus gesehen links am Gebäude vorbei zum Eingang im Untergeschoss.

Durch die winterlichen Witterungsverhältnisse der letzten Wochen und Monate konnten die Bauarbeiten rund ums Rathaus nicht zügig fortgeführt und beendet werden. Der Zugang zum Rathaus und somit auch zum Wahlraum für den Wahlbezirk II, Weisenbach links der Murg, führt somit auch am kommenden Sonntag von der Weinbergstraße über den Parkplatz hinter dem Rathaus und die Granitsteintreppe an den rückwärtigen Eingang des Rathausgebäudes.

Für alle, denen dieser Zugang am Wahltag zu beschwerlich ist, bietet sich die Möglichkeit der Briefwahl an. Wer die Möglichkeit der Briefwahl nutzen möchte, kann dies durch Ausfüllen des Antrags auf Briefwahl auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte tun.

Briefwahlunterlagen können Sie noch bis Freitag, 24. März 2006, 18 Uhr, beim Bürgermeisteramt Weisenbach beantragen, im Falle nicht zugegangener Wahlscheine gilt dies bis Samstag, 25. März 2006, 12 Uhr. Im Falle einer plötzlichen Erkrankung können Briefwahlunterlagen bis am Sonntag, 26.03.2006, 15 Uhr beantragt werden.

Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, ist Ihnen die Gemeindeverwaltung gerne behilflich.

  

Achtung ! Wichtiger Hinweis der Gemeindekasse

Wasser/Abwasser

Zum 31. März 2006 ist der 3. Abschlag für Wasser / Abwasser zur Zahlung fällig. Barzahler werden darauf hingewiesen, dass keine Abschlagsrechnungen mehr verschickt werden. Die Höhe des Abschlags entnehmen Sie bitte der Abrechnung 2005. Liegt eine Abbuchungsermächtigung vor, werden die Beiträge zum Fälligkeitstermin abgebucht.

 

 Umstellung auf die Sommerzeit

Am kommenden Sonntag, 26.03.2006, beginnt wiederum die Sommerzeit. Die Uhren werden dabei um 2 Uhr um 1 Stunde vorgestellt.

Insbesondere die Mitglieder der Wahlausschüsse zur Landtagswahl werden um entsprechende Beachtung gebeten.

 

Neuer Kassenleiter im Weisenbacher Rathaus

Seit Beginn des Monats März ist in der Gemeindekasse im Weisenbacher Rathaus ein neuer Mitarbeiter tätig. Anstelle der in Mutterschutz und Erziehungsurlaub tretenden Christiane Bischof nahm Michael Schäfer seine Tätigkeit als Kassenleiter der Weisenbacher Gemeindekasse auf. Der 18jährige Michael Schäfer stammt aus dem schwäbischen Obersontheim, Kreis Schwäbisch Hall. Er hat bei der Gemeindeverwaltung Obersontheim eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolviert und diese im Sommer 2005 erfolgreich abgeschlossen. Nachdem Michael Schäfer noch bis Ende des vergangenen Jahres bei der Gemeinde Obersontheim tätig war, ist er nunmehr seit 06. März 2006 bei der Gemeinde Weisenbach als Verwaltungsfachangestellter tätig und betreut dabei die Gemeindekasse sowie die EDV-Anlage.

Die Gemeindeverwaltung wünscht ihrem neuen Kollegen viel Glück und Freude bei der Arbeit im Dienste der Gemeinde Weisenbach.

Michael Schäfer ist der neue Kassenleiter im Weisenbacher Rathaus 

  

Weisenbacher Weidelamm

Osterlamm - ein Festessen mit Tradition

Lammfleisch gehört zu Ostern wie die Gans zu Weihnachten. Das liegt daran, dass von je her im Frühling die zarten Lämmer geschlachtet wurden. Sie lieferten bestes Fleisch, das zu hohen kirchlichen Feiertage auf den Tisch kam. Als "Lamm" dürfen nur Tiere angeboten werden, die jünger als zwölf Monate sind. Lammfleisch stammt ausschließlich von Milch- oder Mastlämmern, es ist sehr zart und hat einen feinen, mildwürzigen Geschmack. Das Fleisch ist reich an Eiweiß und enthält wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Immer mehr Genießer entdecken die leckeren Geschmacksvarianten dieser Fleischspezialität: Ob Braten oder Eintopf, Steaks oder Koteletts - Lammfleisch lässt sich auf vielfältige Weise zubereiten. Klassiker unter den Lammbraten ist nach wie vor die Keule. Ideal zum Grillen und Kurzbraten sind Keulenscheiben und Koteletts. Exklusiven Genuss verspricht der ausgelöste Lammrücken oder die zarten Filets.

Nach den erfolgreichen Bestellaktionen im letzten Jahr, startet die Gemeindeverwaltung auch dieses Jahr zu Ostern wieder zusammen mit der Schäfereifamilie Wekerle eine Bestellaktion. Das Schlachtgewicht eines Lammes ohne Fell und ohne Kopf liegt bei ca. 12 - 20 kg. Das geschlachtete Lamm ist zerlegt in vier Haxen, Brust und Rücken und kann auf Wunsch des Kunden auch weiter zerlegt werden. Der Preis für das geschlachtete Lamm liegt bei 6,50 /kg, einschließlich Knochen. Es können ganze oder auch Lammhälften bestellt werden. Wer also bewusst auf heimische Produkte setzt und sicher sein will, wo der Osterbraten herkommt, kann in diesem Jahr wieder ein Lamm vom örtlichen Schäfer erwerben. Bestellungen hierzu sind bis zum 07. April 2006 bei der Gemeindeverwaltung Weisenbach, Frau Gabauer, Tel. 07224/9183-19, möglich. Der genaue Ausgabetermin wird noch bekannt gegeben. Tipps und Anregungen zur Zubereitung des Lammfleisches können auf Wunsch bei der Gemeindeverwaltung angefordert werden.

  

Graffiti an der Sporthalle und am Allzweckgebäude

In den Tagen um Fasching wurde sowohl am Allzweckgebäude als auch an der Sporthalle Graffitis angebracht. Da dies eine Sachbeschädigung am öffentlichen Eigentum darstellt, hat die Gemeinde Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Wer Hinweise geben kann oder Beobachtungen gemacht hat, möge sich bitte mit der Gemeindeverwaltung Weisenbach, Hauptamtsleiter Walter (Tel. 07224/9183-11) Wörner oder dem Polizeiposten in Forbach, (07228/2255) in Verbindung setzen.

  

Passamt

Das Passamt weist daraufhin, dass die vor dem 10. März beantragten Personalausweise und die vor dem 22. Februar beantragten Reisepässe während den üblichen Öffnungszeiten im Rathaus, Zimmer 2, abgeholt werden können.

  

 Fundbüro

Es wurden ein Haustürschlüssel in einem dunkelblauen Mäppchen und zwei Schlüssel mit einem Toyota-Anhänger abgegeben und können vom Verlierer im Rathaus, Zimmer 1, abgeholt werden.

  

 Altersjubilare

28. März, 73 Jahre
Felix Mungenast, Rappenackerstr. 6

30. März , 82 Jahre
Richard Großmann, Leimengrübstr. 9

2. April, 73 Jahre
Mehmet Gencer, Hauptstr. 17

2. April, 73 Jahre
Elveda Sür, Wandweg 1

 
Sie befinden sich hier: weisenbach.deaktuellesgemeindeanzeiger