Das Weisenbacher-Lied

Lehrer Franz Wieland
(04.09.1889 - 10.04.1961) 

1.
Nicht weit von Eberstein, der alten Burg.,
da liegt ein Dörflein klein, im Tal der Murg.
An diesem schönen Ort, in Weisenbach,
hab ich schon viele Jahre zugebracht.
2:
Die Murg da wild und jung durchs Dörflein fließt,
vom hohen Bergvorsprung der Friedhof grüßt.
Drin träumt als schönste Zier von Weisenbach,
ein uralt Kirchlein, still, voll Reiz und Pracht.
3:
Gern will ich leben hier, zufrieden sein,
und machen Ehre dir, du Dörflein klein.
Mögst bleiben immerfort, mein Weisenbach,
ein guter Stern steh' über dir und wacht. 

Download Liedtext (.pdf) (105 KB)

Ansprechpartner

Gemeinde Weisenbach
Hauptstrasse 3
D-76599 Weisenbach
Tel. (0 72 24) 9183-0
Fax:(0 72 24) 9183-22
info@weisenbach.de
Virtuelles Postfach - Sichere Kommunikation