Die Sage vom Kipf

"Droben im Kipf ist in einer Felsenhöhle eine große Geldkiste versteckt. Während eines Sturmwetters wollte ein Weisenbacher die Geldkiste holen. Da soll ihn aber das Unwetter im Wirbelwind derart herumgeschleudert haben, dass er von seinem Tun abließ."
Später hätte man durch einen Zufall allerdings im Dorf einige seltsame Geldmünzen im Umlauf gesehen. Und die sollen vom Kipf-Schatz hergerührt haben.

Ansprechpartner

Gemeinde Weisenbach
Hauptstrasse 3
D-76599 Weisenbach
Tel. (0 72 24) 9183-0
Fax:(0 72 24) 9183-22
info@weisenbach.de
Virtuelles Postfach - Sichere Kommunikation