Chronik

2019

02. Januar: Weisenbacher Schlecksellauf

23 Sorten Schlecksel für 236 Wanderer. Obwohl dieses Mal keine Strecke für Läufer angeboten werden konnten, war der Freizeitclub mit der Beteiligung zufrieden.

08. Januar: Sportabzeichen übergeben

Beim Wintergrillen an und in der alten Turnhalle konnte an 27 Sportler die Sportabzeichen 2018 übergeben werden. 

 geehrte Sportler

geehrte Sportler

09. Januar: Glocken verstummen für drei Monate

Die Sanierungsarbeiten des Glockenstuhls in der Pfarrkirche St. Wendelin beginnen. (Gemeindeanzeiger Nr. 5 Seite 9) (953 KB)

Sanierungsarbeiten am Glockenstuhl Sanierungsarbeiten am Glockenstuhl

Sanierungsarbeiten am Glockenstuhl

09. Januar: Neuer Geschäftsführer bei Katz

Karsten Beisert ist der neue Geschäftsführer der Weisenbacher Katz Gruppe.

10. Januar: Einmalige Chance und Herzensangelegenheit

Weisenbacher Bürgermeister Toni Huber sagte beim Neujahrsempfang, dass die Landtags-Kandidatur eine einmalige Chance und eine Herzensangelegenheit ist. Die Neujahrsansprache von Bürgermeister Toni Huber ist im (Gemeindeanzeiger Nr. 3 Seite 3) (2,3 MB) abgedruckt.

11. Januar: Siegfried Krieg präsentiert sein siebtes Buch

Der Weisenbacher Hobby-Autor Siegfried präsentierte sein siebtes veröffentlichtes Buch „Das Universum“ (Gemeindeanzeiger Nr. 3 Seite 9) (2,3 MB)

 Siegfried Krieg

Siegfried Krieg

18. Januar: Weisenbacher Keltermeister Anton Maier verabschiedet

Die Kelter ist eine wichtige Einrichtung zur Pflege der Streuobstwiesen. Der langjährige Keltermeister, Anton Maier, inzwischen 73-jährig, beendet seine Tätigkeit, die er bereits 1982 begann. (Gemeindeanzeiger Nr. 3 Seite 8) (2,3 MB)

 Anton Maier

Anton Maier

22. Januar: „Kistengärtnern“ kommt gut an

Der Obst- und Gartenbauverein Weisenbach besteht seit 95 Jahren. Bei der Generalversammlung konnten viele Mitglieder begrüßt werden. Besonders das neue „Kistengärtnern“ kam sehr gut an und wurde von vielen Weisenbachern mitgemacht und führte zu großem Erfolg. (Gemeindeanzeiger Nr. 4 Seite 10) (2,9 MB)

 Urban Gardening

Urban Gardening

22. Januar: 22. Neujahrsempfang

Die Neujahrsansprache von Bürgermeister Toni Huber ist im (Gemeindeanzeiger Nr. 3 Seite 3) (2,3 MB) abgedruckt.

24. Januar: Haushaltssatzung und Haushaltsplan

Der Haushaltsplan 2019, wurde durch die Verwaltung in der Sitzung am 24.01.19 eingebracht. Text im (Gemeindeanzeiger Nr. 5 Seite 3). (953 KB)

24. Januar: Institution im Weisenbacher Kindergarten verabschiedet

Sonja Wunsch wurde in den Ruhestand verabschiedet, sie hat die Kindergrippe mit aufgebaut. (Gemeindeanzeiger Nr. 4 Seite 2) (2,9 MB)

 Sonja Wunsch

Sonja Wunsch

26. Januar: „Eckpfeiler“ zieht sich zurück

Gottfried Lang zieht sich, nach vier Jahrzehnten aus der Gemeindepolitik zurück, eine Ära geht zu Ende. 1979 kam er in den Gemeinderat, seit 26 Jahren ist er Vorsitzender der CDU-Fraktion und seit 1999 stellvertretender Bürgermeister. Langweilig wird es dem ehemaligen Lehrer, nicht werden. Sein ehrenamtliches Engagement in den Vereinen und im Stiftungsrat der Bürgerstiftung sind nur einige Tätigkeiten, die ihn nach seiner Zeit als Gemeinderat weiter beschäftigen.

28. Januar: Musikverein feiert 95. Geburtstag

Der Musikverein Weisenbach besteht in diesem Jahr 95 Jahre. Ein besonderes Ereignis, war die Aufstellung des Weihnachtsbaumes aus Au, vor der Landesvertretung in Berlin. Musiker aus Au und Weisenbach, haben die Aktion mit weihnachtlichen Weisen begleitet. Steffen Miles wird auch in den nächsten zwei Jahren, dem Verein vorstehen.

30. Januar: Besucherrekord in „fantastischer Saison“

Zügig und in harmonischer Atmosphäre verlief die Jahreshauptversammlung des Schwimmbadvereins Latschigbad Weisenbach. Ein Besucherrekord wurde mit 18747 Besuchern aufgestellt. Der Verein hat derzeit 1060 Mitglieder.

12. Februar: Integration ins Dorfleben

Bei der Hohlen Eiche kamen einige Höhepunkte zur Sprache, Wolf, Landrat und Weihnachtsbäume. Ein buntes Programm war für Jung und Alt, gespickt mit vielen Höhepunkten. Bildernachlese im (Gemeindeanzeiger Nr. 8 Seite 4) (1,4 MB)

15. Februar: Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Au

Beiträge für aktive Musiker sind in der Diskussion, die Angelegenheit wird nochmals diskutiert, da die Reparaturkosten, für die Instrumente, stark gestiegen sind. Es wurden viele verdiente Vereinsmitglieder geehrt.

15. Februar: Radweg-Lückenschluss rückt näher

Der Radbrückenbau zwischen Weisenbach und Hilpertsau ist für 2020 vorgesehen, hoffentlich stimmt es.

18. Februar: Närrische Programm bei der Frauengemeinschaft

Das närrische Programm der Frauengemeinschaft Weisenbach, begeistert die Besucher

19. Februar: Verein erhält Diebesgut zurück

Bei der Mitgliederversammlung der Weisenbacher Schützen konnte eine positive Nachricht verkündet werden, die bei einem Einbruch entwendeten Gegenstände, konnten an den Verein zurückgegeben werden, da die Täter ermittelt wurden.

20. Februar: Erste Mitfahrerbank beim Einkaufsmarkt

Erste Mitfahrerbank in Weisenbach beim Einkaufsmarkt Fitterer übergeben. Sie soll die Selbstversorgung für Ältere erleichtern (Gemeindeanzeiger Nr. 8 Seite 4) (1,4 MB)

 Mitfahrerbank

Mitfahrerbank beim Einkaufsmarkt Fitterer

20. Februar: Keine Durchfahrt für LKW

Die Verbindungsstraße zwischen Weisenbach und Au hat sich abgesenkt, somit ist die Durchfahrt für LKW verboten. (Gemeindeanzeiger Nr. 8 Seite 3) (1,4 MB)

Absenkung der Verbindungsstraße

Absenkung der Verbindungsstraße

22. Februar: Baumaßnahmen gehen zügig voran

Nachdem Mitglieder des Kirchenbauvereins die Glocken gereinigt hatten, können sie bald zurück zur Kirche gebracht werden.(Gemeindeanzeiger Nr. 9 Seite 9) (1,5 MB)

27. Februar: Gasthaus Grüner Baum wieder eröffnet

In den vergangenen Monaten hat sich das Bild vom „Grünen Baum“ erheblich gewandelt. Jetzt wurde die Gaststätte wieder eröffnet. (Gemeindeanzeiger Nr. 9 Seite 3) (1,5 MB)

(Gemeindeanzeiger Nr. 10 Seite 3) (1,2 MB)

 Grüner Baum Eröffnung

Grüner Baum Eröffnung

27. Februar: Ungebetene Gäste sorgen für Ärger

Problemlose Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Bauwagen Team. Das läuft ganz prima, wir haben keinerlei Probleme, wie es ab und an in anderen Gemeinden der Fall ist, so Walter Wörner. Mitte Januar wurden hinter dem Wagen gelagerte Glühbirnen sinnlos vor dem benachbarten Vereinsheim zerschlagen, viele Scherben mussten beseitigt werden.

28. Februar: Weisenbacher Glocken kehren zurück

Rückkehr des Geläutes in den Glockenturm von Sankt Wendelin

Die neuen Glocken werden geweiht Die neuen Glocken werden geweiht
Die neuen Glocken werden geweiht Die neuen Glocken werden geweiht
Die neuen Glocken werden geweiht

01. März: Narren stürmen Hubers letzte Bastion

Nachdem sich die Aktiven der KG Hohlen Eiche im alten Spritzenhaus getroffen hatten, nahmen sie allen Mut zusammen und stürmten das Rathaus.

04. März: Auer Christbäume suchen Berliner Herausforderungen

Fasentretter stellen famoses vierstündiges Programm auf die Bühne. 

12. März: Toni Huber zum Landrat gewählt

Weisenbachs Bürgermeister wurde zum neuen Landrat gewählt. Ausführlicher Bericht und Bilder im (Gemeindeanzeiger Nr. 12 Seite 9). (1,1 MB)

14. März: Bis zum letzten Tag in Weisenbach aktiv

Toni Huber konzentriert sich bis zum Amtsantritt als Landrat auf seine Murgtalgemeinde. Das Weisenbacher Rathaus gratuliert einem Glas Sekt „Noch Chef“ Toni Huber zum Erfolg der Wahl.

Gratulation zum neuen Landrat

Gratulation zum neuen Landrat

16. März: CDU nominiert Gemeinderats-Kandidatenliste

Gemeinsam für ein lebenswertes Weisenbach, die CDU nominiert die Gemeinderats-Kandidaten. Der Gemeindeverband dankte Gottfried Lang, für 40 Jahre Kommunalpolitik.

20. März: Viele freiwillige Arbeitsstunden erbracht

Der Turnverein Weisenbach freut sich über erfolgreiche Hallensanierung. Bei der Generalversammlung, wurde Übungsleiterin Ursula Oppermann verabschiedet, sie war über 33 Jahre Übungsleiterin im Frauenturnen. (Gemeindeanzeiger Nr. 12 Seite 11) (1,1 MB)

22. März: Freie Wähler mit kompletter Kandidatenliste

Zwölf Bewerber, für den Weisenbacher Gemeinderat. Alle sechs Gremiumsmitglieder treten erneut an.

26. März: Rudi-Schaible-Platz eingeweiht

Am Ende der Generalversammlung hatte sich die Vorstandschaft einen besonderen Akt einfallen lassen. Bei der Neugestaltung der Hausumgebung bekam der neu gestaltete Platz einen neuen Namen. Ein Gedenkstein, der von Bürgermeister Toni Huber enthüllt wurde, gab dem Platz den Namen „Rudi-Schaible-Platz“, der an den langjährigen Vorsitzenden Rudi Schaible erinnern soll.

27. März: Zwei Urgesteine hören beim Fanfarenzug auf

Vor 40000 Zuschauern in Aktion. Bernd Ackenheil hört nach 26 Jahren Vorstandschaft. Auch Beisitzerin Sabine Wunsch verabschiedete sich nach 30 Jahren von der Vorstandschaft.

02. April: Schnittkurs beim OGV-Weisenbach

Einen Schnittkurs von einer Frau für Frauen, geleitet von Hannelore Dütsch-Weiss, fand dieser Tage beim OGV-Weisenbach statt

 Schnittkurs

Schnittkurs mit Frau Hannelore Dütsch-Weiss

02. April: Erhöhte Einsatzbereitschaft

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weisenbach konnte der Kommandant Adrian Klaiber eine große Anzahl von Kammeraden begrüßen. Auf dem Programm standen auch Ehrungen langjähriger Mitglieder. Günter Dußmann vertrat den Kreisbrandmeister und ehrte Klaus Hirth und Horst Schillinger mit den Ehrenzeichen in Gold für 40-jährige Treue zur Feuerwehr. Uwe Rothenberger konnte als Vertreter des Bürgermeisters Friedbert Wörner für 60 Jahre, Franz Klumpp und Egon Großmann für 55 Jahre, Alfons Großmann für 65 Jahre und Hans Dörrer für 70 Jahren Feuerwehrdienst mit der Ehrenurkunde der Gemeinde auszeichnen. Aus der Jugendwehr wurden Janik Hörth, Felix Mayer und Elian Karnasch in die aktive Wehr übernommen.

 Ehrung

Die geehrten bei der Freiwilligen Feuerwehr

 15. April: Bürgermeister Toni Huber verabschiedet

Nach rund 26 Jahren im Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Weisenbach wurde Toni Huber vor wenigen Tagen verabschiedet. Vielfältige treue Wegbegleiter würdigten das Wirken von Bürgermeister Toni Huber. Texte und Bilder im Gemeindeanzeiger Nr. 18 (1,4 MB) vom 2. Mai.

Verabschiedung Bürgermeister Toni Huber Verabschiedung Bürgermeister Toni Huber
Verabschiedung Bürgermeister Toni Huber Verabschiedung Bürgermeister Toni Huber
Verabschiedung Bürgermeister Toni Huber Verabschiedung Bürgermeister Toni Huber

Verabschiedung Bürgermeister Toni Huber

16. April: Wettkampfregeln und Sicherheit im Blick

Neue Leichtathletik-Kampfrichter in Weisenbach ausgebildet. 15 Teilnehmer wurden in den Vereinsräumen der Sporthalle Weisenbach, in die Grundregeln der Kampfrichter eingewiesen.

 Neue Kampfrichter

Die neuen Leichtathletik-Kampfrichter

23. April: Janik Weber rückt für Karl Hürst auf

Der Murgtäler Modellbahnclub hat sich am Freitag zur Jahreshauptversammlung in den Vereinsräumen bei der Grundschule getroffen. Die Mitglieder wählten unter der Leitung von Bürgermeister-Stellvertreter Dominik Strobel für den nicht mehr kandierenden Karl Hürst den bisherigen zweiten Vorsitzenden Janik Weber zum Vorsitzenden. Schriftführer Michael Hermann bleibt für zwei weitere Jahre auf seinem Posten.

26. April: Toni Huber leitete seine letzte Gemeinderatssitzung

„Es hat Spaß gemacht, herzlichen Dank, das tut gut“. Die letzte öffentliche Gemeinderatssitzung vor seinem Amtsantritt als Landrat endete für noch Bürgermeister Toni Huber mit stehendem Applaus des Gremiums und der Gäste.

27. April: Bewegende und heitere Momente bei der Verabschiedung

Die Gäste der vollbesetzten Festhalle erlebten bewegende und heitere Momente bei der Verabschiedung.

27. April: Neues Leben für den Bierdeckel

Beim Blick hinter die Kulissen des Weltmarktführers konnten einige Neuerungen entdeckt werden. Es gibt Bierdeckel, die nach Schokolade riechen oder nach Apfel berichtet Karsten Beisert, Geschäftsführer von The Katz Group in Weisenbach. Drei Milliarden Bierdeckel pro Jahr stellt das 300 Jahre alte Traditionsunternehmen her.

02. Mai: Stabwechsel im Landratsamt

An seinem letzten Arbeitstag hat der scheidende Landrat Jürgen Bäuerle die Schlüssel an seinen Nachfolger Toni Huber übergeben.

Schlüsselübergabe

Schlüsselübergabe

07. Mai: Geburtstagskonzert zum 95-jährigen Bestehen

Stehender Applaus für große Leistungen. Der Musikverein hatte beim Konzert zum 95-jährigen Jubiläum ein sehr hohes Niveau geboten und die Zuschauer dankten ihm mit anhaltendem Applaus. Es wurden viele verdiente Mitglieder ausgezeichnet.

 Musikverein

Die Musiker

08. Mai: Toni Huber als Landrat vereidigt

„Die Politik des fairen Interessenausgleichs soll“ fortgesetzt werden.

10. Mai: Maiandacht in der Wendelinus-Kapelle am 10.05.

Die Maiandacht wird musikalisch vom Familienchor unter Leitung von Claudia Mnich umrahmt. Pfarrer Thomas Holler wird die Andacht mit den Teilnehmern feiern.

10. Mai: Italienische Gastfreundschaft genossen

Eine 39-köpfige Weisenbacher Reisegruppe machte sich auf den Weg zur Bürgerreise nach San Costanzo.15 Marathon- und Halbmarathon- Läufer machten mit beim schon legendären ColleMar-athon in der Provinz Pesaro e Urbino.

Halbmarathon

Die Läufer am Start

17. Mai: Weisenbacher Senioren unterwegs

Einblicke in das klösterliche Leben konnten die Weisenbacher Senioren erleben. Die Fahrt führte nach Maulbronn und nach Bretten.

 Bretten

Das Brettener Hündle

21. Mai: Verdiente Mitglieder bei der Musikkapelle Au geehrt

Beim Konzert mit Disney-Melodien wurde den Zuhörern ein gelungenes Konzert geboten. Bei dieser Gelegenheit wurden Aktive der Musikkapelle Au geehrt.

27. Mai: 72-Stunden Aktion wird aktiv

Weisenbacher Ministranten und Vereinsnachwuchs bauten an drei verschiedenen Standorten neue Relax-Liegen zum Ruhen und Ausspannen. Insgesamt waren 45 engagierte Helferinnen und Helfer zwischen 9 und 18 Jahren beteiligt. Gemeindeanzeiger Nr. 23 (1,1 MB) und Gemeindeanzeiger Nr. (14,1 MB) 24 (14,1 MB)

72 Stunden Aktion

72 Stunden Aktion

15. Juni: Vielfache Verdienste um die Gemeinde

Engagierter Pädagoge, Kommunalpolitiker und Vereinsmensch: Gottfried Lang wird 70 Jahre alt. Noch heute wohnt Gottfried Lang in dem Haus in der Gaisbachstraße, in dem er vor 70 Jahren geboren wurde. Nach seinem Studium war er Lehrer in Forbach und in Bermersbach. Seit 1979 ist er im Gemeinderat. Seit 28 Jahren ist er Vorsitzender der CDU-Fraktion. Seit 1999 ist er stellvertretender Bürgermeister. Für seine Aktivitäten erhielt Gottfried Lang eine Reihe von Auszeichnungen, darunter 2011 die Staufermedaille in Silber des Landes Baden-Württemberg.

19. Juni: Applaus für Weisenbacher Blutspender

Uwe Rothenberger als BM-Stellvertreter konnte für 50 Mal Blut spenden, Gerold Schaible und Ingo Bleier auszeichnen.

geehrte Blutspender

geehrte Blutspender

25. Juni: Viel Applaus für fairen Wahlkampf

Weisenbacher Bürgermeister-Kandidaten Daniel Retsch und Christoph Kist stellen sich vor. Geht es nach dem „gefühlten Applausmesser“ liegen die beiden Kandidaten gleichauf. Das Interesse war sehr groß. Die Stühle in der Festhalle reichten nicht aus. Bei der Kandidatenvorstellung nutzten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, um Fragen zu stellen. Auf Augenhöhe präsentierten sich beide Kandidaten. Man kann gespannt auf den Wahlausgang sein.

Daniel Retsch Christoph Kist
Daniel Retsch  
Christoph Kist

zurück zur Chronik Übersicht
nach oben

Ansprechpartner

Gemeinde Weisenbach
Hauptstrasse 3
D-76599 Weisenbach
Tel. (0 72 24) 9183-0
Fax:(0 72 24) 9183-22
info@weisenbach.de
Virtuelles Postfach - Sichere Kommunikation