Chronik

1986

09. Januar: Die Gemeinde erhält das Recht zuerkannt, eine eigene Gemeindeflagge zu führen. Es gibt eine allgemeine Flagge in den Farben rot/weiß und eine Dienstflagge in den Farben rot/weiß mit aufgedrucktem Wappen der Gemeinde.

Fern-Erdgasleitung wird bis Weisenbach verlegt.
26. März: Forstamtmann Engelbert Hasenohr wird in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
01. April:Dietmar Wetzel beginnt seinen Dienst als Nachfolger von Engelbert Hasenohr als Revierleiter.  

 

Engelbert Hasenohr geht in Ruhestand, Dietmar Wetzel wird sein Nachfolger
Engelbert Hasenohr geht in Ruhestand, Dietmar Wetzel wird sein Nachfolger

 

Das Buch „Weisenbach, Geschichte unsere Gemeinde“  wird der Öffentlichkeit vorgestellt und zum Verkauf angeboten.
Im Rahmen des Dorfentwicklungsplanes wird der Zimmerplatz neu gestaltet. Eine Sitzgruppe und ein Naturstein mit dem Wappen der Gemeinde geben dem Zimmerplatz ein neues Aussehen. Als letzte Maßnahmen werden mehre Ahornbäume gepflanzt.  

 Ahornbäume am Zimmerplatz

Ahornbäume am Zimmerplatz

 

Ortstafeln mit Werbung für die 650 – Jahrfeier werden am südlichen und nördlichen Ortsausgang an der Bundesstraße B462 aufgestellt. Die Ortstafeln verbleiben auch nach den Festlichkeiten an ihren Standorten, um den Vereinen die Gelegenheit für Werbung bei Festveranstaltungen zu geben

Ortstafel  

13. Mai: Unwetter in Weisenbach: Durch eine Windhose werden gegen 21.00 Uhr auf der linken Murgseite einige Quadratmeter Dachziegel von mehreren Häusern gefegt. Fensterscheiben zerspringen und einige Bäume werden herausgerissen. Autos werden durch die herabstürzenden Dachziegel beschädigt. Weitere Bäume werden entwurzelt, abgedreht oder die Äste werden abgeknickt. Die Feuerwehren aus Weisenbach und dem Ortsteil Au, sowie das Rote Kreuz sind mehrere Stunden im Einsatz.
15.Mai: Bürgermeister Gerhard Feist begeht sein 25 jähriges Dienstjubiläum. Landrat   Dr. Würfel nimmt die Ehrung seines früheren Mitarbeiters in der Festhalle Weisenbach selbst vor.   
  

Veranstaltungstermine anlässlich der 650 - Jahrfeier

31. Mai: Ökumenischer Gottesdienst in der katholischen Kirche, mit anschließender Totenehrung.
01. Juni: Großer Festabend in der Festhalle.  
Festansprache durch Bürgermeister Gerhard Feist Festansprache durch Bürgermeister Gerhard Feist

Die Theatergruppe Die Theatergruppe

1. Juni: Die Altbürgermeister Valentin Großmann aus Weisenbach und Markus Krieg aus dem Ortsteil Au werden im Rahmen des Festaktes zur 650 – Jahrfeier, in der Festhalle zu Ehrenbürger ernannt.

Die neuen Ehrenbürger in Weisenbach Markus Krieg und Valtentin Großmann (v.l.n.r.) Die neuen Ehrenbürger in Weisenbach Markus Krieg und Valtentin Großmann (v.l.n.r.)

14. bis 17. Juni:Heimatausstellung in der Festhalle.  

 

Backwaren Backwaren

Alte Werkzeuge Alte Werkzeuge

 

20. bis 21. Juni: Großes Zeltfest auf dem Sportplatz.  

 

Festumzug „Die Ehrenbürger“ Festumzug „Die Ehrenbürger“

Bunter Abend im Festzelt Bunter Abend im Festzelt

Festumzug „ Die Hochzeitsgesellschaft “ Festumzug „ Die Hochzeitsgesellschaft “

Festumzug „Die Postausträgerinnen“ Festumzug „Die Postausträgerinnen“

Festumzug „ Die Skifahrer im Sommer “ Festumzug  „ Die Skifahrer im Sommer “

Festumzug „ Die Wendelinuskapelle “ Festumzug „ Die Wendelinuskapelle “

13. bis 14. September:Dorffest im Bereich Erlen- und Kelterstrasse, In den Höfen, sowie Gaisbach- und Friedhofstrasse. Am Samstagabend wird ein großes Feuerwerk gezündet.  

 

Feuerwerk in Weisenbach  Feuerwerk in Weisenbach

 
Die Grotte im Ortsteil Au wird saniert. Aus Kostengründen führen freiwillige Helfer die Sanierungsarbeiten durchführen. Als Bauleiter wird Wendelin Großmann, Alte Kreisstraße  7 gewonnen.  
Der Weisenbacher Kalender für 1987 wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Hobbymaler Konrad Großmann hat von seine Aquarelle 12  Motiven aus Weisenbach und dem Ortsteil Au kostenlos zur Verfügung gestellt.
1. Oktober: Moritz Gerstner wird im Rahmen einer Gemeinderatssitzung nach 36 jähriger Zugehörigkeit zur Gemeinde in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet
07. Oktober:Das Richtfest zur Überdachung der Grotte im Ortsteil Au wird gefeiert.  

  Das Richtfest

  Das Richtfest   

 

Herr Neukum erläutert im Rahmen der Beratung des Forstwirschaftsplanes für das Jahr 1988, dass bereits 66% der Weisenbacher Waldfläche erkrankt ist.
11. Dezember: Hieronymus Krieg wird im Rahmen einer Gemeinderatssitzung als örtlicher Reiseleiter in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet
27. Dezember: Der Turnverein Weisenbach und der Harmonika-Spielring laden zur öffentlichen Weihnachtsfeier in die Festhalle Weisenbach ein.
 

Interessante Informationen 1986

span style="font-size:10.0pt;mso-bidi-font-size:12.0pt; font-family:Arial">31. Dezember: Weisenbach mit dem Ortsteil Au hat 2.524 Einwohner,
  • 1.225 männlichen Geschlechts
  • 1.299 weiblichen Geschlechts
  •    196 ausländische Nationalitäten  

Die Gemeindeverwaltung hat folgendes beurkundet:

  •  27  Eheschließungen
  •    9  Geburten 
  •   14  Sterbefälle  

Im Kindergarten Weisenbach sind 62 Kinder und im Ortsteil Au 22 Kinder untergebracht

In der Grund- und Hauptschule werden 289 Schüler von 20 Lehrkräfte und 3 Religionslehrern unterrichtet:

  •  103 Schüler in der Grundschule
  •  186 Schüler in der Hauptschule  

In der Musikschule Gernsbach werden 52 Schüler aus Weisenbach unterrichtet.

Die Volkshochschule besuchten 152 Personen. Es wurden 10 Veranstaltungen angeboten.

Das Latschigbad besuchten 29.467 Badegäste.

Die Mostkelter in Weisenbach verarbeitete 1.617 Zentner und im Ortsteil Au 1.133 Zentner Obst.

zurück zur Chronik Übersicht
nach oben

Ansprechpartner

Gemeinde Weisenbach
Hauptstrasse 3
D-76599 Weisenbach
Tel. (0 72 24) 9183-0
Fax:(0 72 24) 9183-22
info@weisenbach.de
Virtuelles Postfach - Sichere Kommunikation