Chronik

1985

1. Januar: Die Bogenbrücke wird von der Bundesbahn an die Gemeinde Weisenbach übergegeben.

Der gotische Kirchturmhelm der katholischen Kirche wird renoviert.

01. Februar: Frau Elvira Betz-Fels eröffnet eine Massagepraxis in der Weinbergstraße29.

Die Festhalle Weisenbach wird innen renoviert und die Elektroinstallation im Bühnenbereich dem heutigen Standard angepasst.

31. Januar: Die Gebühren im Bestattungswesen werden neu festgelegt.

1. und 02. Juni:75 jähriges Jubiläum der Bahnstrecke zwischen Weisenbach und Forbach und 90 Jahre Bahnhof Weisenbach feiern die Bürger aus Weisenbach und dem Ortsteil Au. Es findet ein großes Fest mit vielen Attraktionen um den Bahnhof Weisenbach statt, das die Vereine aus Weisenbach und dem Ortsteil Au mit der Gemeinde gestalten.  

 

Weisenbacher Vereine beim Bahnhofsfest Weisenbacher Vereine beim Bahnhofsfest    

Weisenbacher Vereine beim Bahnhofsfest

10. Mai: Die Rohbauarbeiten im Latschigbad sind abgeschlossen. Mit einem Richtfest wird dieser Bauabschnitt gefeiert.

21. Mai: Altbürgermeister Valentin Großmann feiert seinen 80. Geburtstag. Bürgermeister Gerhard Feist richtet die Glückwünsche der gesamten Gemeinde aus.

23. bis 25. Juni: Die Reservisten der 3. Kompanie des Nachschubbataillons Germersheim führen eine Mobilmachungsübung beim Bahnhof Weisenbach durch.

13. Juli: Das für 1,6 Millionen Mark sanierte Latschigbad wird wieder eröffnet. Durch einen mutigen Sprung vom 3 m- Turm wird durch Bürgermeister Gerhard Feist das Schwimmbad offiziell in Betrieb genommen.

Die Schlüsselübergabe im Latschigbad

Die Schlüsselübergabe im Latschigbad    

Eröffnungssprung von Bürgermeister Gerhard Feist

Eröffnungssprung von Bürgermeister Gerhard Feist

17. Juli: Der Bewertungskommission vom „Ortsverschönerungswettbewerb“ wird Weisenbach und der Ortsteil Au gezeigt. Der Ortsteil Au wird dieses Jahr zum ersten Mal getrennt bewertet.  

20. Juli: Die Zweigstelle der Volksbank Baden - Baden / Gernsbach wird an der Hauptstasse29 eröffnet. Zweigstellenleiter ist Gerhard Egner aus Weisenbach.

Die Grillstelle im Gewann „am Sennel“ beim Naturfreundehaus wird gebaut.

Der Friedhof wird im oberen Teil erweitert und Parkplätze angelegt.  

07. September: Rundfunkaufnahmen mit Beteiligung der musizierenden Vereine aus Weisenbach und dem Ortsteil Au werden in einem musikalischen Porträt den Hörern vorgestellt und vom Süddeutschen Rundfunk in der Sendung „ Klang und Sang aus Stadt und Land“ ausgestrahlt.

08. August: Die Linksabbiegespur am südlichen Ortsausgang auf der Bundesstrasse B462, Einfahrt zum Wohngebiet „Viertel“ ist fertiggestellt.

11. Oktober: Preisverleihung „Ortsverschönerungswettbewerb“. Bürgermeister Gerhard Feist erhält von Landrat Dr. Würfel den 2. Preis für Weisenbach und den 3. Preis für den Ortsteil Au.

20. Oktober: Bürgermeister Gerhard Feist wird zum dritten Mal für eine Amtsperiode von 8 Jahren gewählt. Die Wahlbeteiligung liegt bei 81,9 %.

Die Gemeinde unterschreibt einen Anschlussvertrag für die Erdgasversorgung. Somit wird Weisenbach in kürze an eine Fern-Erdgasleitung angeschlossen. Den Einwohnern stehen zukünftig neben Strom und Heizöl auch Erdgas zur Verfügung.

17. Dezember: Bürgermeister Gerhard Feist wird unter Anwesenheit von Landrat Dr. Würfel im Sitzungszimmer des Rathauses von Gemeinderat Friedbert Wörner für weitere 8 Jahre als Bürgermeister verpflichtet. Im Namen der Fraktionen beglückwünschen Otmar Großmann ( Freie Wähler ) und Franz-Josef Holzapfel ( CDU ) Bürgermeister Gerhard Feist zur neuen Amtsperiode.  
  

Bürgermeister Gerhard Feist wird in seine dritte Amtsperiode eingeführt

Bürgermeister Gerhard Feist wird in seine dritte Amtsperiode eingeführt  

17. Dezember: Erich Hürst und Udo Schmitt werden für 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat geehrt.  

Udo Schmitt, Bürgermeister Gerhard Feist und 
Erich Hürst (v.l.n.r.)

 

Udo Schmitt, Bürgermeister Gerhard Feist und Erich Hürst (v.l.n.r.)  

22. Dezember: Zweiter Weihnachtsbasar im Bereich Kirchplatz Weisenbach und Parkplatz Gasthaus „Grünen Baum“ wird von den Weisenbacher und Auer Vereinen, sowie den beiden Kindergärten durchgeführt.

Baugebiet Schetterling II in Au wird erschlossen und die Straßen „Im Schetterling“ und „Blumenweg“ gebaut.

26. Dezember: Der Musikverein Weisenbach lädt zur öffentlichen Weihnachtsfeier in die Festhalle Weisenbach ein.
 

Interessante Informationen 1985

31. Dezember: Weisenbach mit dem Ortsteil Au hat 2.515 Einwohner:

  • 1.281 männlichen Geschlechts

  • 1.234 weiblichen Geschlechts   

  •  193 ausländische Nationalitäten 

Die Gemeindeverwaltung hat folgendes beurkundet:

  • 14 Eheschließungen
  • 23 Geburten
  • 11 Sterbefälle

Im Kindergarten Weisenbach sind 68 Kinder und im Ortsteil Au 22 Kinder untergebracht.

In der Grund- und Hauptschule werden 299 Schüler von 20 Lehrkräfte und 3 Religionslehrern unterrichtet:

  • 106 Schüler in der Grundschule
  • 193 Schüler in der Hauptschule

In der Musikschule Gernsbach werden 47 Schüler aus Weisenbach unterrichtet. 

Die Volkshochschule besuchten 159 Personen. Es wurden 8 Veranstaltungen angeboten.

Das Latschigbad besuchten 9.000 Badegäste.

Die Mostkelter in Weisenbach verarbeitete 420 Zentner und im Ortsteil Au 196 Zentner Obst.

zurück zur Chronik Übersicht
nach oben

Ansprechpartner

Gemeinde Weisenbach
Hauptstrasse 3
D-76599 Weisenbach
Tel. (0 72 24) 9183-0
Fax:(0 72 24) 9183-22
info@weisenbach.de
Virtuelles Postfach - Sichere Kommunikation