Umzug der Corona-Ambulanz in die Grundschule

Seit Ende März betreibt die Weisenbacher Praxis „Hausärzte am Zimmerplatz“ von Frau Dr. Gerlach in den Vereinsräumen der Sporthalle eine Corona-Ambulanz. Um eine teilweise Nutzung dieser Vereinsräume wieder zu ermöglichen, haben Gemeindeverwaltung und Arztpraxis den Umzug der Corona-Ambulanz in das Grundschulgebäude vereinbart. Die Grundschüler wurden bereits vor der Sommerpause aus organisatorischen Gründen ausschließlich im Gebäude der Werkrealschule unterrichtet. Durch den festgelegten Ablauf kommt die Corona-Ambulanz mit ihren Patienten auch nicht mit den Schulkindern während der großen Pause oder der Nachmittagsbetreuung in Konflikt.
Ab dem kommenden Montag, 28. September 2020 wird die Corona-Ambulanz in den Räumen der Grundschule betrieben.Die Zufahrt zur Ambulanz soll über den Ortsteil Au kommend über die Alte Kreisstraße / Erlenstraße erfolgen. Parallel zum Treppenaufgang bzw. der Stützmauer soll auf der Erlenstraße geparkt werden. Von dort aus werden die Patienten den Haupteingang der Grundschule einzeln für die notwendigen Abstriche betreten. Die Terminvergabe erfolgt über die Arztpraxis nach entsprechender telefonischer Voranmeldung. Gemeindeverwaltung und Arztpraxis rechnen damit, dass aufgrund der erhöhten Zahlen von Erkrankungen, insbesondere grippalen Infekten, die Corona-Ambulanz im Herbst / Winter auch unabhängig von der weiteren Pandemieentwicklung langfristig betrieben werden muss.
Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei der Praxis „Hausärzte am Zimmerplatz“ von Frau Dr. Gerlach und ihrem Team für die Einrichtung der Corona-Ambulanz. Sie geben damit den Bürgerinnen und Bürgern aus Weisenbach und der Region seit Monaten einen guten Service und vor allem ein wenig Sicherheit in diesen schwierigen Zeiten.

Online-Angebot der lokalen Presse

 Badische Neueste Nachrichten

 Badisches Tagblatt