Beginn der Arbeiten zur Anlegung des gärtnerbetreuten Grabfelds auf dem Friedhof Weisenbach

Am Mittwoch vor einer Woche haben die Arbeiten zur Anlegung des gärtnerbetreuten Grabfeldes auf dem Friedhof Weisenbach durch den Gartenbaubetrieb Albert Kamm aus Gaggenau begonnen, der im Auftrag der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner dieses Feld anlegt.
Der Bedarf und dadurch die Bestattungskultur hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Die Friedhofskonzeption für den Friedhof Weisenbach wurde von der Gemeindeverwaltung anhand des aktuellen Bedarfs ausgearbeitet und im Anschluss vom Gemeinderat beschlossen. Als Ergänzung zu den Urnenstelen wird nun bald durch die Neuanlegung des gärtnerbetreuten Grabfeldes eine neue Bestattungsform auf dem Friedhof in Weisenbach angeboten.
Da bei allen Hinterbliebenen nach dem Trauerfall die langjährige Grabpflege ansteht und bei vielen die Nachkommen nicht mehr in Weisenbach oder der näheren Umgebung wohnen und/oder aus gesundheitlichen Gründe eine adäquate Grabpflege nicht selbst durchführen können, so hat die Gemeinde Weisenbach mit diesem Angebot weitere Möglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger geschaffen.
Den Weisenbacher Bürgerinnen und Bürger stehen auf dem gärtnerbetreuten Grabfeld, das in ca. 3 – 4 Wochen fertiggestellt sein soll, dann nachfolgende Möglichkeiten der Urnenbeisetzung zur Verfügung.

In dem Grabfeld ist ein individueller Bereich geplant, in dem die Angehörigen selbst einen Grabstein stellen können. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, einen bereits aufgestellten Grabstein (Findling) oder einen liegenden Grabstein zu wählen. Zudem wird eine Baumbestattung sowie die Bestattung in einem Urnengemeinschaftsfeld angeboten.

Sollten Sie sich für ein gärtnerbetreutes Grabfeld entscheiden, so wird mit den Hinterbliebenen über die Gemeindeverwaltung mit der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner ein Vertrag zur Grabpflege für das gewählte Grab für die gesamte Dauer der Liegezeit abgeschlossen.

Für Fragen zu den Modalitäten des Gärtnerbetreuten Grabfeldes können Sie sich gerne mit dem Friedhofsamt in Verbindung setzen.

Online-Angebot der lokalen Presse

 Badische Neueste Nachrichten

 Badisches Tagblatt