Musikkapelle Au e.V.

Das Repertoire der Kapelle reicht von " A " wie Alte Kameraden bis " Z " wie Zillertaler Hochzeitsmarsch. Dazwischen Musik a la James Last, Rock-Pop, Walzer, Marschmusik.
Mit unseren zahlreichen Aktivitäten wollen wir zum kulturellen Leben in und außerhalb unserer Gemeinde beitragen und damit die Gemeinschaft zwischen jung und alt pflegen

Highlights

Frühjahrskonzert:
In dem traditionellen Konzert wird den Zuhörern immer wieder das Können der Musiker aufs neue dargeboten.

Stadtbahnhock:
"Rock vorm Hock" am Vorabend und Traktortreffen gepaart mit hervorragender Blasmusik an Fronleichnam auf dem Auer Festplatz direkt an der Haltestelle S41. Nicht zu vergessen, die traditionell gebratenen Forellen.

Fröhlicher Feierabend:
Ein Donnerstagabend mit viel Blasmusik und Überraschungsauftritte, erstmalig in dieser Art durch die MK 1988 durchgeführt und seitdem mehrfach Nachahmung gefunden hat.

Auer Treffen:
Ein Treffen von Partnerkapellen mit dem gemeinsamen Ortsnamen Au - Au b. Freiburg, Au an der Iller, Au a. Rhein, Au i. Murgtal. Ein unterhaltsames Treffen, dass alle 2 Jahre stattfindet und auch jede Menge Spass bietet.

Jugendausbildung

Neben der konventionellen Ausbildung an den Musikinstrumenten durch die Musikschule, bieten wir auch eine fundierte musikalische Ausbildung für die Blockflöte an. Bei dieser Früherziehung wird den Kindern das Instrument spielerisch nahe gebracht.

Vereinsgeschehen

Aus Idealismus, Kameradschaft und der Liebe zur Blasmusik wurde im Jahr 1953 die Musikkapelle
Au gegründet. Für die Gründer Karl Bleier, Paul Rieder, Josef Wörner und Markus Krieg waren dies die wichtigsten Grundlagen dafür.
Es folgten Tage voller Spannung in Erwartung dessen was geschehen wird. In kurzer Zeit meldeten sich 30 Musikbegeisterte und somit konnte die Geschichte der Musikkapelle Au beginnen.
Von der Anschaffung der ersten Instrumente über den theoretischen Notenunterricht, bis zur Verpflichtung des ersten Dirigenten wurde alles Notwendige unternommen.
Und so konnte nach einigen Monaten die erste Probe und bereits am 31.01.54 der erst öffentliche Auftritt stattfinden. Bei ihrem ersten Auftritt zählte die Kapelle 21 Musiker.
Unter der Leitung des 1. Dirigenten Amandus Eckert wuchs die Kapelle allmählich in ihren Aufgabenkreis. Bald konnte sie bei allen kirchlichen und öffentlichen Feierlichkeiten mitwirken. So begleitete die Musikkapelle am 08.04.56 zum erstenmal die Erstkommunikanten zur Kirche nach Weisenbach.
Am 13.11.55 wurde erstmals eine Vorstandschaft gewählt.
Nach dem Ausscheiden des Dirigenten Eckert übernahm im Jahr 1959 der damalige Vizedirigent Paul Rieder die Kapelle. Unter seiner Führung entstand auch eine Jugendkapelle.
Der erste große Erfolg war das Musikfest anlässlich des 10-jährigen Bestehens.
Im Laufe der Jahre nahm die Musikkapelle eine gute Fortentwicklung und beteiligte sich 1965 und 1970 am Kritikspielen des Musikverbandes Mittelbaden, wobei der Kapelle hohes Lob und Anerkennung zuteil wurde. Weitere besondere Ereignisse waren die Rundfunksendungen 1967 "Mit Volksmusik ins Land hinaus" und 1971 "Klang und Sang aus Stadt und Land", in denen die Kapelle über den Süddeutschen Rundfunk Stuttgart zu hören war.
Es folgte 1973 das 20-jährige Bestehen der Kapelle und 1974 ging mit der Anschaffung einer Einheitskleidung ein sehnlichster Wunsch der Kapelle in Erfüllung. Nach Paul Rieder übernahm 1973 der Berufsmusiker Werner Runge die Musikkapelle und erhöhte aufgrund seines Fachwissens das Niveau der Kapelle.
Im Jahr 1975 beteiligte sich die Musikkapelle an dem 2. Auer Treffen, das 1974 durch Josef Schmidt - Vorstand des Musikvereins Au bei Freiburg - ins Leben gerufen wurde. Ein kameradschaftliches Treffen von Musikvereinen aus Gemeinden mit dem Namen Au.
Au bei Freiburg, Au am Rhein, Au an der Iller und Au im Murgtal.
Bei den Treffen, die alle 2 Jahre stattfinden, wurden viele Freundschaften geschlossen und so manch schöne Erinnerung aus früheren Zeit wird immer wieder aufgefrischt.
Im August 1978 feierte die Musikkapelle ihr 25-jähriges Jubiläum verbunden mit dem Bezirks-musikfest um dem 5. Auer-Treffen.
Bevor Herbert Kühn die Leitung 1983 übernahm dirigierte Heiner Borsdorf für wenige Jahre die Kapelle. Ab 1989 stand Gerold Stefan der Kapelle vor und gab 1996 den Taktstock an den jetzigen Dirigenten Adrian Bauer weiter.
Im Verlauf der vergangenen 61 Jahre wurden einige nennenswerte Veranstaltungen ins Leben gerufen und viele öffentliche Auftritte sind zu einer Tradition geworden.
Zu den öffentlichen Auftritte zählt sowohl die Begleitung der Kommunionskinder, als auch das Überbringen eines musikalischen Geburtstagsständchen oder zahlreiche Gastspiele bei befreundeten Vereinen.
Auch unsere eigenen Feste sind zu einem festen Bestandteil geworden, wie das jährliche Frühjahrskonzert, der Stadtbahnhock mit Traktorentreffen sowie unser gern besuchter Fröhlicher Feierabend und das Auer Treffen. Alle 3 Jahre sind wir auch Veranstalter der Auer Dorffastnacht und der Weihnachtsfeier mit traditionellem Theaterstück.

Vorstände

1955 - 1957 Karl Bleier
1957 - 1961 Christian Hörth
1961 - 1963 kom. Julius Großmann
1963 - 1965 Alois Fröhlich
1966 - 1974 Karl Bleier
1974 - 1984 Karl Moser
1984 - 1998 Rudolf Fritz
1998 - 2018 Dieter Kast
ab 2018 Vorstandsteam: Sven-Timo Herrmann (Öffentlichkeitsarbeit), Nino di Fede (Finanzen) und Marcel Hürst (Wirtschaft/Technik)

Ansprechpartner

Vorstandsteam:
Sven-Timo Herrmann (Öffentlichkeitsarbeit) , Nino di Fede (Finanzen)
Marcel Hürst (Wirtschaft/Technik)
Postanschrift:
Marcel Hürst
Hangstr. 19
76599 Weisenbach
Mobiltelefon (01516) 1525109

Schriftführer:
Yvonne Krieg
Schulstr. 1
76599 Weisenbach
Tel. 07224/655710
Kontakt: vorstand@musikkapelle-au.de

Kontaktadresse:
(Kassier)
Nino di Fede
Hangstraße 6
76599 Weisenbach-Au
Kontakt: kassierer@musikkapelle-au.de

Gründungsjahr: 1953

Mitglieder: Aktive: 39

Gesamtmitglieder: 149

Probezeit: Montags 19.00 - 21.00 Uhr