Gemeindeverbindungsstraße zwischen Weisenbach und Au für den Schwerverkehr gesperrt

Immer wieder sorgen Stützmauern nach Jahrzehnten ihres Bestandes für kleinere oder größere Probleme. Im Bereich der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Weisenbach und Au wurde seitens der Verwaltung festgestellt, dass sich in einem Abschnitt die Straße in Richtung Murg absenkt. Nach näherer Untersuchung durch den Bauhof wurde festgestellt, dass die darunter befindliche Trockenmauer schadhaft ist und auszubrechen droht. Die Verwaltung ist derzeit dabei, Lösungsmöglichkeiten zur Schadensbeseitigung zu suchen. Allerdings wird dies vermutlich doch einige Wochen dauern.
Als Sofortmaßnahme wurde der entsprechende Streckenbereich seitlich abgegrenzt und die Gemeindeverbindungsstraße für den LKW-Verkehr gesperrt. Um entsprechende Beachtung und Verständnis wird gebeten.

Online-Angebot der lokalen Presse

 Badische Neueste Nachrichten

 Badisches Tagblatt