Freizeit, Kultur, Kirche & Jugend

Handharmonika-Spielring Weisenbach

1. Vorstand:
Andreas Strobel
Lautenbacher Str. 2
76593 Gernsbach
Tel. 07224/6572170

Dirigent
Rainer Löffler
Wingertstr. 7
76593 Gernsbach-Hilpertsau
Tel:07224/50467

Kassier

Christiane Fellmoser

Haydnstrasse 12

76593 Gernsbach

Tel: 07224/68920

Orchester
Probe 1.Orchester
montags 20.00 bis 22.00 Uhr
in Gernsbach

Schriftführer
Hans-Jürgen Günther
Alte Weinstraße 20
76593 Gernsbach
Tel: 07224/40068 

Jugendausbildung
 


Ansprechpartner: Hans Bogner
Tel:07224 4707


Der Harmonika - Spielring Weisenbach möchte Jugendliche und Erwachsene für das
Akkordeon und die Akkordeonmusik begeistern.


Jubiläumskonzert 2001
Jubiläumskonzert am 02.12.2001 unter Mitwirkung des Gesangvereins Eintracht aus Au

Vereinsgeschichte

Schon vor der Gründung des Vereines, wurden in Weisenbach erste Erfolge mit der Akkordeonmusik erzielt.Unter der Leitung von Hildegard Herrmann erlernen Kinder und Jugendliche das Akkordeonspielen.

Durch die gute Ausbildung wird bald ein Jugendorchester formiert. Unter der Leitung von Waltraud Heppeler wird am 24.06.1973 das erste Konzert in Weisenbach gegeben.

Das Jugendorchester beteiligt sich auch bei der Regionalausscheidung des Bezirkes Mittelbaden / Ortenau / Karlsruhe und erzielt eine hervorragende Platzierung. Nun war die Idee geboren, einen Verein zu gründen.

Vorspielen der Akkordeonspieler im Kurhaus Forbach 1970
Vorspielen der Akkordeonspieler im Kurhaus Forbach 1970

Spieler des Jugendorchesters beim ersten Konzert in Weisenbach
Spieler des Jugendorchesters beim ersten Konzert in Weisenbach

Hildegard  Herrmann nimmt Kontakt zum DHV - Bezirksvorsitzenden Günter Grillhiesl auf. Waltraud Heppeler lädt alle Eltern der Akkordeonspieler am 11.03.1975 in den Rathaussaal Weisenbach ein. Im Beisein von Bürgermeister Gerhard Feist findet die erste Gründungsversammlung statt.

Der Harmonika  - Spielring wird am 11.03.1975 im Rathaus Weisenbach gegründet. 

32 Gründungsmitglieder tragen sich in die Vereinsliste ein. Als erster Vorsitzender wird Manfred Hoffmann gewählt, der nach kurzer Zeit sein Amt an Manfred Burkhardt abgibt. Manfred Burkhardt übt das Amt des 1. Vorsitzenden bis 1988 mit sehr großem Engagement aus und ist seit 1988  Ehrenvorstand und Ehrenmitglied.


1. Verwaltung

1. Vorstand: Manfred Hoffmann
  Manfred Burkhard
2. Vorstand: Franz Götzmann
Schriftführerin: Liselotte Bleier
Kassiererin: Marianne Wörner
Beisitzer: Siegfried Wörner, Alfred Bleier,
Klaus Bleier, Willy Brenn,
Konrad Dresel und Manfred Schmitt
Dirigentin: Waltraud Heppeler

Rund 30 aktive Akkordeonspieler im Alter von 10 bis 17 Jahren spielen im Jugendorchester Weisenbach. Die Spieler kommen aus Weisenbach, Au, Langenbrand, Gausbach, Forbach, Bermersbach, Reichental, Hilpertsau, Obertsrot und Loffenau.  Der 1. Proberaum ist der untere Schulsaal in der Festhalle.

Das Gründungskonzert  mit dem Jugendorchester wird schon am 22.06.1975 in der Festhalle Weisenbach unter der Leitung von Waltraud Heppeler durchgeführt. Das 1. Konzert findet  bereits am 13.12.1975 im Gasthaus Blume in Obertsrot statt. Bis heute hält man an der Tradition fest, in der vorweihnachtlichen Zeit ein Konzert in der Festhalle Weisenbach durchzuführen.

Am 02.05.1975 lädt der 2. Vorsitzende Franz Götzmann zur 1. Generalversammlung in das Gasthaus Hirsch in Weisenbach ein. Manfred Burkhardt wird offiziell zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1978 wird dem jungen Verein für ein Jahr der Vorsitz  der Arbeitsgemeinschaft der Weisenbacher und Auer Vereine übertragen.

Im November 1976 übernimmt Gebhard Krämer aus Forbach die musikalische Verantwortung für das Jugendorchester und später auch für das 1. Orchester.

Hildegunde Rheinschmitt wird 1992 als Dirigentin für das 1. Orchester gewonnen.  Über 10 Jahre hatte sie die musikalische Verantwortung. In dieser Zeit erzielt das Orchester beachtliche Erfolge. Die jährlich vorweihnachtlichen Konzerte sind der Bevölkerung aus Weisenbach und Umgebung immer noch in guter Erinnerung. Sie waren geprägt durch die Mottos, bei denen die Musikstücke und die geschmückte Festhalle immer im Einklang waren.

Ein Höhepunkt ist das 10 jährige Vereinsjubiläum 1985, das unter dem Motto Frühling in Wien durchgeführt wird. Die Festhalle wird in eine Wiener Festmeile, mit Prader, Heurigen-lokal und Kaffeehaus umgestaltet. Musikalisch und kulinarisch ist alles auf das Motto abgestimmt. Die musikalische Verantwortung hat Hildegunde Rheinschmitt und für das Künstlerische in der Festhalle ist Werner Rheinschmitt verantwortlich.
Frühling in Wien in der Festhalle Weisenbach
Frühling in Wien in der Festhalle Weisenbach
Beim 110 jährigen Jubiläumsfest des Gesangvereines Liederkranz Weisenbach 1983 nimmt der Harmonika Spielring am fidelen Sängerwettstreit teil und gewinnt überraschend den 1. Preis. Dirigentin Hildegunde Rheinschmitt hat hierfür ein Potpourri zusammengestellt, das in Verbindung mit der Ausführung bei den Juroren die entsprechende Anerkennung findet.
Der Harmonika - Spielring beim Sängerwettstreit
Der Harmonika - Spielring beim Sängerwettstreit
Anlässlich der 650 Jahrfeier der Gemeinde Weisenbach 1986 nimmt der Harmonika-Spielring am  Historischen Festumzug teil. Als Motto wird die Hochzeit und Taufe um 1900 gewählt.
Hochzeit und Taufe beim Festumzug
Hochzeit und Taufe beim Festumzug
Ein weiterer Höhepunkt ist 1987 der bunte Abend unter dem Motto Über die Prärie. Aus diesem Anlass werden die Bühne der Festhalle Weisenbach in eine Westernlandschaft umgestaltet und die Musikstücke entsprechend angepasst. Verantwortlich sind wiederum Hildegunde und Werner Rheinschmitt.
Über die Prärie in der Festhalle Weisenbach
Über die Prärie in der Festhalle Weisenbach

Im Jahr 1988 übernimmt  Bertold Streeb das Amt des 1. Vorsitzenden. Mit großem persönlichen  Engagement führt er sein Amt bis 1998 aus.

 Seit 1993 steht der Harmonika  - Spielring Weisenbach unter der musikalischen Leitung von Hans Bogner. Durch seine Arbeit wird das Orchester zur anspruchsvollen Konzertmusik herangeführt. Dem Publikum kann Volksmusik und moderne Musik angeboten werden.

 Beim Bezirkstreffen 1997 in Rheinstetten Mörsch belegt der Harmonika - Spielring beim

Wertungsspielen in der Oberstufe für Orchester den 1. Platz  und zwei Jahre später den 2. Platz.

Spieler die das Wertungsspielen 1997 gewonnen haben
Spieler die das Wertungsspielen 1997 gewonnen haben

Durch das Engagement von Hans Bogner wird 1995 das Harmonika - Bezirkstreffen  Mittelbaden nach Weisenbach geholt, das verbunden wird mit dem Sommerfest zum 20 jährigen Vereinsjubiläum. In den Räumen der Johann Belzer Schule und in der Festhalle werden Wertungsspiele für Solo und  Duospieler, sowie für Trios und Orchester durchgeführt.

Seit 1997 werden durch unsere Jugendausbilderin Melanie Kaul, Mädchen und Jungs auf dem Akkordeon ausgebildet und für das Orchesterspielen vorbereitet.

Seit 1998 führt der ehemalige Jugendleiter und langjährige 2. Vorstand German Feger den Verein als 1. Vorsitzender. Unter seiner Regie wird das 25 jährige Vereinsjubiläum durchgeführt und er richtet mit großem Einsatz den Verein für das neue Jahrtausend aus.

Sieger beim Wertungsspielen
Sieger beim Wertungsspielen

Im Jahr 2000 feiert der Harmonika - Spielring sein 25 jähriges Jubiläum. Neben dem Ehrungsabend, bei dem alle noch zum Verein gehörenden Gründungsmitglieder Ehren-mitglieder werden, wird ein Kirchenkonzert in der Maria Königin Kirche in Au und in der Wendelinuskirche Weisenbach durchgeführt. Weiter wird ein Frühlingsfest mit Rockkonzert, Festgottesdienst, Kindernachmittag veranstaltet. Den Abschluss bildet das Jubiläumskonzert im Dezember 2000 in der Festhalle Weisenbach.

Die Verwaltung bedankt sich bei all den Personen, und Geschäftsleuten, die durch ihre Mithilfe in den vergangenen 25 Jahren den Verein unterstützt haben.

Am 25.02.2001 beteiligt sich der Harmonika - Spielring am Fastnachtsumzug der Karnevalsgesellschaft Hohle Eiche. Unter dem Motto Anton und Antonia aus Tirol wird ein Anhänger geziert. Die Orchestermitglieder mit entsprechendem Outfit, laufen mit den beiden Originalen als singende Fußgruppe dem Wagen hinterher.

Umzugswagen Anton und Antonia aus Tirol
Umzugswagen Anton und Antonia aus Tirol

Der Harmonikaspielring veranstaltet am 14.07.2002 zum zweiten Mal, nach 1995 das Bezirkstreffen des DHV-Bezirkes Mittelbaden. Anlässlich dieser Veranstaltung wird auch ein Wertungsspielen durchgeführt. Jeder Solist kann hier sein Können und Talent  vor einer Jury darstellen. Die Jury bilden Wolfgang Pfeffer von der Musik- und Kunstschule Bruchsal und Werner Glutsch, Musiklehrer am Hohner-Konservatorium in Trossingen. Am Abend führen Bürgermeister Toni Huber und  der Vorsitzende des DHV-Bezirkes Mittelbaden, Manfred Kappler  die Siegerehrung  durch. Insgesamt haben sich 29 Solisten, drei Duos und vier Orchester am Wertungsspielen beteiligt. Unser Orchester ist mit der Organisation dieser Veranstaltung beschäftigt und kann deshalb in diesem Jahr nicht am Wertungsspielen teilnehmen.

Am 01.12.2001 findet das Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach statt. Als Solisten treten Ina Standare (Sopran), das Jugend- und Erwachsenenorchester der Musikschule Gaggenau und der Harmonikaspielring Weisenbach auf. Weiter wird das Programm gestaltet von Ballettklassen der Musikschule Gaggenau unter der Leitung von Martina Tenzer. Ein  weiterer Höhepunkt ist der Auftritt von Adrian Veredice y Alejandra Hobert, ein Tangotanzpaar aus Buenos Aires (Argentinien. 

Die musikalische Leitung hat der Dirigent des Harmonika-Spielringes Hans Bogner; durch das Programm führt der 1. Vorsitzende German Feger.

Das argentinische Tangotanzpaar
Das argentinische Tangotanzpaar

Am 16.03.2002 findet die Generalversammlung im Gasthaus "Grüner Baum" in Weisenbach statt. Bei den Neuwahlen wird die gesamte Vorstandschaft neu gewählt. Änderungen ergeben sich nur bei den Beisitzern. Ausscheiden werden als aktiver Beisitzer Corinna Schoch und als passiver Beisitzer Siegfried Wörner.

Vom 09. bis 12.05.02 fährt der Harmonika-Spielring mit dem Omnibus nach Lugano/italienische Schweiz. Durch das Hotel mit dem italienischen Flair, direkt am See gelegen, versetzt uns gleich in die richtige Urlaubsstimmung. Mit dem Omnibus wird die nähere Umgebung erkundet. Vom Land, von den Leuten mit der herrlichen mediterranen Küche sind wir alle begeistert. Leider gehen die schönen Tage viel zu schnell vorüber, aber in guter Erinnerung wird dieser Vereinsausflug sicher erhalten bleiben.

Ein Grillfest vor dem Proberaum ist am 06.09.02 mit allen aktiven Spielern, den Verwaltungsratmitgliedern und Ehrenmitglieder angesagt. Da nahezu alle Eingeladenen gekommen sind, werden in fröhlicher Runde interessante Erfahrungen aus früheren Zeiten ausgetauscht und Anregungen für die Zukunft geholt

Die Nachwuchsspieler des Vereins beteiligen sich am 23. und 24. 11.02 beim 23. Gaggenauer Musikwettbewerb. Unter den insgesamt 125 Nachwuchsspieler aus den Bereichen Akkordeon, Klavier, Streich- und Blasinstrumente erreichen sie hervorragende Platzierungen.

Mit dem Akkordeon erreicht Jakob Weiler in der Altersklasse A4 (12 bis 13 Jahre) den 1. Preis mit der Auszeichnung "hervorragend".

In der Altersklasse A3 (zehn bis 11 Jahre) erreichen auf dem Akkordeon Hanna Krieg und Benjamin Klumpp die Auszeichnung "ausgezeichnet" und in der Altersklasse A4 (12 bis 13 Jahre) erreicht Marcel Weiß die Auszeichnung "ausgezeichnet".

In der Altersgruppe A4 12 bis 13 Jahre) erreicht auf dem Klavier Sebastian Klumpp die Auszeichnung "sehr gut".

Am 30.11.02 findet das Jahreskonzert unter dem Motto "Von Barock bis Rock" statt. Das Konzert wird gestaltet vom Jugendorchester der Musikschule Gaggenau und unseren Nachwuchsspielern, sowie vom Harmonika-Spielring Weisenbach und dem Musikschulorchester Gaggenau. Als Akkordeon-Solistin spielt Patricia Placzek Stücke aus "Mosaic" von Fritz Dobler. Begleitende Worte zu den einzelnen Musikstücke spricht stellvertretend Gerold Stefan.

Akkordeonsolistin Patricia Placzek
Akkordeonsolistin Patricia Placzek
Der Harmonika - Spielring Weisenbach
Der Harmonika - Spielring Weisenbach 

In der Pause werden Ehrungen stellvertretend von Hans-Jürgen Günther durchgeführt.

Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wird Michaela Hürst (Schriftführerin seit 1992), 

für  20 Jahre aktive Mitgliedschaft wird Reinhard Neuber (Beisitzer seit 1982) und

für  25 Jahre passive Mitgliedschaft werden Hans Herzog und Gerold Merkel ausgezeichnet.

Reinhard Neuber, Michaela Hürst und Hans-Jürgen Günter (v.l.n.r.)
Reinhard Neuber, Michaela Hürst und Hans-Jürgen Günter (v.l.n.r.)
Konzert auf der Freilichtbühne in Ötigheim

Am Samstag, den 26. April 2003 treffen zahlreiche  Musikorchester und Musikgruppen in Rastatt und Ötigheim zum Landesmusikfest ein. Die Musiker stellen in beiden Orten, an verschiedenen Plätzen, ihr musikalisches Repertoire vor. Zum Abschluss des Festivals musizieren gemeinsam ab 16.00 Uhr auf der Freilichtbühne in Ötigheim mehr als 500 Musiker. Als einzigstes Akkordeonorchester ist der Harmonika-Spielring Weisenbach, zusammen mit dem Orchester der Musikschule Gaggenau mit von der Partie.

Vom 13. bis 15. Juni 2003 wird ein zünftiges Hüttenwochenende im Turnerheim des TV Hilpertsau in Hundsbach durchgeführt. Mit dabei sind die aktiven Spieler und alle Verwaltungsratsmitglieder. Eingeladen sind auch alle Ehrenmitglieder. So werden unvergessliche Tage zusammen verbracht, die allen Teilnehmern in Erinnerungen bleiben werden.

Am 26. November 2003 gibt der Harmonika-Spielring ein Stelldichein im Helmut Dahringerhaus in Gaggenau. Das Orchester gibt den Seniorinnen und Senioren einen Auszug aus dem diesjährigen Konzertprogramm zum Besten.

 

Am 29. November 2003 findet das Jahreskonzert unter dem Motto "Ein bunter Strauß Melodien" in der Festhalle Weisenbach statt. Zu Beginn spielt das Jugendorchester des Harmonika-Spielringes, mit Verstärkung von Jugendspieler der Musikschule Gaggenau, unter der Leitung von Gudrun Rademacher. Diese Truppe spielt seit September 2003 zusammen und kann so ihr Können unter Beweis stellen.

Ihr Debüt vor großem Publikum geben Jakob Weiler und Marcel Weiß, die beide haben seit sechs, bzw. fünf Jahren Akkordeonunterricht. Mit der Fuge D-Dur von Georg Fr. Händel hat Jakob Weiler ein sehr diffiziles Stück gewählt, das erfordert, gleichzeitig mindestens drei voneinander unabhängig geführte Stimmen zu spielen. Marcel Weiß überrascht mit einem Cha-Cha und Left Hand Suffle von Wolfgang Russ, wobei er seine Melodiebassfähigkeit unter Beweis stellt.

Das Jugendorchester unter der Leitung von Gudrun Rademacher
Das Jugendorchester unter der Leitung von Gudrun Rademacher
Jakob Weiler bei seinem Vorspiel
Jakob Weiler bei seinem Vorspiel
Marcel Weiß bei seinem Vorspiel
Marcel Weiß bei seinem Vorspiel

Das 1. Orchester spielt neben klassischer Akkordeonmusik auch klassische Melodien aus Oper und Operette, sowie moderne Stücke von Frank Sinatra und den Beatles.

Im Rahmen des Jahreskonzertes wird Hans Bogner für sein 10-jähriges Dirigentenjubiläum beim Harmonika-Spielring geehrt und erhält als Dank einen Gutschein für einen vergnüglichen Abend.

Ehrung für Hans Bogner

Am 13.03.2004 findet die 15. Generalversammlung im Gasthaus "Grüner Baum" in Weisenbach statt. Bei den Neuwahlen erhält die bisherige Vorstandschaft das Vertrauen und wird für zwei weitere Jahre komplett von der Versammlung vereidigt. (Vorstandsmitglieder siehe Statistik)

Günther Grillhiesl, stellvertretender Vorsitzender des Bezirks Mittelbaden im Deutschen Harmonikaverband stellt das hohe musikalische Niveau des Orchesters in den Vordergrund. Im Anschluss zeichnet er für 25 Jahre die aktiven Musiker Hans-Jürgen Günther, German Hürst, Volker Krieg und Frank Bleier mit der Goldenen Ehrennadel Verbandes aus. German Feger nimmt dies zum Anlass und zeichnet diese aktiven Musiker auch mit der Vereinsurkunde aus.

German Feger zeichnet für 25 Jahre passive Mitgliedschaft Isolde Wörner, Raimund Merkel, Thomas Krieg und Clemens Krieg aus. Frank Gelbarth wird für 10 Jahren als aktiver Musiker in den Reihen des Harmonika-Spielringes ausgezeichnet.


Stellvertretende Bezirksvorsitzende Günther Grillhisl, Frank Bleier, German Hürst, Volker Krieg mit dem 1. Vorsitzenden German Feger (von links)
Am 09.04.2004 unterstützt der Harmonika-Spielring musikalisch den Gesangvereines "Eintracht Au" beim Ehrungsabend, anlässlich des 120jährigen Vereinsjubiläums in der Festhalle Weisenbach.
Gemeinsamer Auftritt des Gesangvereins "Eintracht Au"  mit dem Harmonika-Spielring Weisenbach
Gemeinsamer Auftritt des Gesangvereins "Eintracht Au"  mit dem Harmonika-Spielring Weisenbach
Am 24.07.2004 führt der Harmonika-Spielring im Rahmen des Kinderferienprogramms eine  Hip-Hop-Veranstaltung durch. Trotz der großen Werbung findet diese Veranstaltung nicht die gewünschte Resonanz bei den Jugendlichen. Diejenigen die zu der Veranstaltung gekommen waren, sind voll auf ihre Kosten gekommen.
Die Musiker wissen ihre Hip-Hop-Fans zu begeistern
Die Musiker wissen ihre Hip-Hop-Fans zu begeistern
Am 11.09.2004 führt der Harmonika-Spielring einen Familienausflug zur "Heuchelberger Warte" in Leingarten durch. Die Anfahrt erfolgt mit der KVV-Bahn. Anschließend wird zur "Heuchelberger Warte" gewandert, wo ein lustiger und unterhaltsamer Nachmittag organisiert ist. Die gesamte Organisation lag in den Händen von Michaela Hürst. Da gutes Essen und toller Hüttenzauber angesagt war, blieb kein Auge trocken. Zufrieden wurde wieder zur Bahnstation gewandert und alle kamen mit vielen guten  Eindrücke in Weisenbach an
Heuchelbergwarte
Der Harmonika-Spielring beim Familienausflug zur "Heuchelberger Warte"
Zillertäler
Die Weisenbacher  "Zillertaler Schürzenjäger" 
Wettsägen
Wettsägen
Maaskrugstemmen
Die starken Männer beim Bierkrugstemmen
Am 26.09.2004 spielt der Harmonika-Spielring zum Frühschoppen beim Obst- und Gartenbauverein, anlässlich des 80jährigen Vereinsjubiläums.
Frühschoppenkonzert
Der Harmonika-Spielring beim Frühschoppenkonzert
Am 27.11.2004 findet das Jahreskonzert unter dem Motto "Musik für Jung und Alt" in der Festhalle Weisenbach statt. Mitwirkende sind das Akkordeon-Duo Maria Gawande und Madeline Feger, der Gesangverein "Eintracht Au", das Akkordeon-Jugendensemble und das 1. Orchester Weisenbach.
Jahreskonzert
Akkordeon Madeline Feger und Maria Gawande
Jugendorchester
Akkordeon-Jugendorchester
Jahreskonzert 2004
Gesangverein "Eintracht Au" und das 1. Orchester

Am 05.12.2004 beteiligt sich der Harmonika-Spielring am Weisenbacher Weihnachtsmarkt. Aus den geschmückten Hütten wird das Getränk "Winterzauber" ausgeschenkt und Nürnberger Rostbratwürste angeboten. Zur späten Stunde verkleidet sich der 1. Vorsitzende German Feger als Nikolaus und der 2. Vorsitzende als Knecht Rupprecht. Sie ziehen einen Heuschlitten mit Geschenke hinter sich her, die nach dem Singen der Kindergartenkinder an alle Kinder verteilt werden.

Die gemütliche Weihnachtshütte
Die gemütliche Weihnachtshütte
Der Nikolaus und sein Knecht Rupprecht
Der Nikolaus und sein Knecht Rupprecht

Das Jahr 2005

Im Februar sammelt der Harmonikaspielring turnusgemäß Altpapier in Weisenbach und dem Ortsteil Neudorf.

Am 24.04.05 macht das Bezirksjugendorchester auf seiner Jubiläumstour zum 20 jährigen Bestehen auch Halt in Gaggenau. Der Harmonika-Spielring Weisenbach und das Musikschulorchester Gaggenau gestalten gemeinsam den 1. Teil des Konzertabends. Beim 2. Teil zeigt das Bezirksjugendorchester ihr großes Können und begeistert die Zuhörer in der voll besetzte Jahnhalle mit ihrer Harmonikamusik.

Am 05.06.05 geben der Harmonika-Spielring Weisenbach und das Musikschulorchester Gaggenau gemeinsam ein Konzert.

Am 23 und 24. 07. 05 feiert Weisenbach sein 4. Straßenfest. Der Harmonika-Spielring beteiligt sich kulinarisch mit einen Feststand und kulturell mit Unterhaltungsmusik auf der Festbühne am Sonntagmittag. Über die Festtage werden eigens angefertigte Thüringer Bratwürste und am Sonntag zum Mittagstisch Schnitzel mit Kartoffelsalat angeboten. Als zusätzliches Getränk steht immer frisch zubereite Erdbeerbowle bereit.

Im August beteiligt sich der Harmonika-Spielring beim Kinderferienprogramm der Gemeinde Weisenbach. Unter dem Motto "Film ab - Band läuft" werden neueste Filme besorgt, die den Kindern in der Festhalle als "Open end - Veranstaltung" gezeigt werden. Zur Stärkung werden den Kindern Spagetti mit hausgemachter Tomatensoße ausgegeben. Nun können es sich die Kinder auf der mitgebrachten Isomatte gemütlich machen und bis zum "Umfallen" Filme anschauen. Nach dem gemeinsamen Frühstück gehen die Kinder zufrieden und mit dem Wunsch, dass nächstes Jahr wieder diese Veranstaltung durchgeführt wird, nach Hause.

Im Oktober spielt der Harmonika-Spielring am Sonntagnachmittag zum Festausklang des 75jährigen Bestehens des Obst- und Gartenbauvereines Au in der Festhalle Weisenbach auf.

Am 26.11.05 lädt der Harmonika-Spielring anlässlich seines 30jährigen Bestehens zu einem Wunschkonzert in die Festhalle Weisenbach ein. Von Vereinsseite wurden 30 Stücke aus dem Notenschrank ausgesucht und zu einer Wunschliste zusammengestellt. Diese Wunschliste wird beim 4. Weisenbacher Straßenfest, sowie an die Ehrenmitglieder, den Aktiven und der Vorstandschaft verteilt. Aus den Rückmeldungen stellte unser Dirigent Hans Bogner das Programm zum Wunschkonzert zusammen. So sind Stücke wie "Die lustigen Jägerbuam" von 1975 bis "Rosanna" aus dem Jahr 2004 zu hören. Den ersten Teil des Programms bestreiten der Schulchor der Johann-Belzer-Schule und eine Akkordeon-Spielgruppe unter der Leitung von Claudia Mnich. Die zwei "Weaner Lieder" singt Natalia Herm aus Gaggenau-Michelbach. Als Akkordeonsolist spielt der Weisenbacher Jakob Weiler das Stück "Im Ferienlager" von Hans Boll.

Der Feststand auf der Gaisbachstraße
Der Feststand auf der Gaisbachstraße

Die Schüler von Gudrun Rademacher zeigen ihr Können auf der Festbühne
Die Schüler von Gudrun Rademacher zeigen ihr Können auf der Festbühne

Der Harmonika-Spielring spielt zur Unterhaltung auf der Festbühne flotte Weisen
Der Harmonika-Spielring spielt zur Unterhaltung auf der Festbühne flotte Weisen

Schulchor mit Akkordeon-Spielgruppe unter der Leitung von Claudia Mnich
Schulchor mit Akkordeon-Spielgruppe unter der Leitung von Claudia Mnich
Das Jugendorchester unter der Leitung von Hans Bogner
Das Jugendorchester unter der Leitung von Hans Bogner
Akkordeonsolist Jakob Weiler aus Weisenbach
Akkordeonsolist Jakob Weiler aus Weisenbach
Natalia Herm singt "Weaner Lieder"
Natalia Herm singt "Weaner Lieder"
Das 1. Orchester des Harmonika-Spielrings unter der Leitung von Hans Bogner
Das 1. Orchester des Harmonika-Spielrings unter der Leitung von Hans Bogner
Am 03.12.05 fährt der Harmonika-Spielring mit dem Omnibus zum Straßburger Weihnachtsmarkt. Nachdem jeder den stimmungsvollen herrlichen Weihnachtsmarkt genossen hatte, geht es weiter nach Marlenheim zum Weingut "Mosbach". Hier wird eine Auswahl der angebauten Rebsorten bei einer Weinprobe verkostet. Auch besteht die Möglichkeit, Wein käuflich zu erwerben. Zum Abschluss des Tages geht es in Marlenheim in das Gashaus "Grüner Baum". Mit Spezialitäten aus der Elsässischen Weinstraße werden die rund 60 Personen aus dem Murgtal verwöhnt. Zur späten Stunde bringt uns der Omnibus wieder sicher nach Weisenbach.
Der Straßburger Weihnachtsmarkt
Der Straßburger Weihnachtsmarkt
Straßburg
Straßburg
Kellerführung Weingut "Mosbach"
Kellerführung Weingut "Mosbach"
Weinprobe Weingut "Mosbach"
Weinprobe Weingut "Mosbach"
Anstehen bei der Spezialität "Bäckerofen"
Anstehen bei der Spezialität "Bäckerofen"
weitere Spezialitäten, wie Flammkuchen etc. werden serviert
weitere Spezialitäten, wie Flammkuchen etc. werden serviert
Das Jahr 2006  
Am 12.01.06 umrahmt das 1. Orchester des Harmonika-Spielringes den 13. Neujahrs- empfang der Gemeinde Weisenbach.

Der Harmonikaspielring spielt zum Neujahrsempfang am 12.01 2006 auf
Der Harmonikaspielring spielt zum Neujahrsempfang am 12.01 2006 auf

Am 25.02.06 beteiligt sich der Harmonika-Spielring am Fastnachtsumzug der Karnevalgesellschaft Hohle Eiche. Unter dem Motto „ABBA-Fieber“ wird ein VW-Transporter geziert. Auf der Fahrzeugpritsche verkörpern  4 Personen die ABBA-Gruppe. Alle Fans laufen mit entsprechendem Qutfit als Fußgruppe hinter dem Fahrzeug her

Die Weisenbacher ABBA-Gruppe

Am 03.04.06 findet die Generalversammlung im Gasthaus „Sängerheim“ im Ortsteil Au statt. Bei den anstehenden Neuwahlen wird die gesamte Vorstandschaft gewählt. Alle Amtsinhaber stellen sich wieder zur Verfügung und erhalten das volle Vertrauen für eine weitere zweijährige Periode. Vom ersten Vorsitzenden German Feger werden folgende Personen geehrt:

für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wird Corinna Schoch (Electroniumspielerin),

für 10 Jahre für die Amtsführung als Kassier werden Andrea uns Hans-Jürgen Günter  und

für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft und aktive Beisitzer werden Volker Krieg und German Hürst

für 25 Jahre passive Mitgliedschaft werden Erich Fellmoser, Eckhard Gerstner, Erwin Götz, Simone Hasenohr, Andrea Steimer, Klaus Steimer und Elisabeth Wittemann ausgezeichnet.

 

Die anwesenden geehrten Mitglieder v.l. Erich Fellmoser, Erwin Götz, German Hürst, Elisabeth Wittemann, Hans-Jürgen Günter, Andrea Günter, Volker Krieg und German Feger      

Am  16.06.06 wird in Baden-Baden der „Deutsche Akkordeon-Musikpreis“ verliehen. Der Harmonika-Spielring gibt ein Konzert, anlässlich der Veranstaltung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 25.06.06 wird ein Sommerfest im Katholischen Gemeindezentrum St. Wendelin in Weisenbach durchgeführt. Als Gastorchester spielt u.a. das Harmonika-Orchester aus Elchesheim/Illingen. Leider wurde dieses Fest trotz schönem Wetter nicht gut besucht.

 

 

 

Der Harmonika-Spielring Weisenbach eröffnet das Sommerfest

Das Gastorchester aus Elchesheim/Illingen

 

Am 25.07.06 wird die Tonaufnahme zum Weihnachtslied „White Christmas“ für eine Fernsehsendung des SWR im Rossbauth-Studio aufgenommen.

Am 28.07.06 werden die Fernsehaufnahmen zu den Tonaufnahmen im Schloss Bad Rotenfels für den musikalischen Adventskalender „Kaffee und Tee“ aufgenommen. Die Ausstrahlung der Aufnahme soll in der Adventszeit erfolgen.

Am 24.09.06 spielt der Harmonika-Spielring beim „Tag der offenen Tür“ in der Festhalle Weisenbach zum Mittagstisch auf. Bei dieser Veranstaltung wird die neu renovierte Festhalle und das neue Mobiliar der Öffentlichkeit vorgestellt und den Vereinen übergeben. Das neue Mobiliar wurde über die Gemeinde Weisenbach, bei der sich die Vereine finanziell beteiligt hatten finanziert

Der Harmonika-Spielring spielt zum Mittagstisch auf

Vom 29.09. bis 03.10.06 führt der Vereinsausflug nach Berlin. Die Fahrt ging mit dem Omnibus auf der Autobahn über Nürnberg nach Berlin. Als Unterkunft wurde ein **** Hotel in Berlin-Mitte, an der Leipziger Strasse gewählt. Durch die zentrale Lage des Hotels sind viel Sehenswürdigkeiten auf dem Fußweg zu erreichen (ca. 10 min. zum Sonycenter). Interessant ist der Vortrag im Reichstag, der auf Einladung unseres Bundestags- abgeordneten Peter Götz zustande kam, sowie die Besichtigung des Reichstagsgebäudes. Die Informationen über die Entstehung des Reichstages, sowie der Architektur und Technik waren sehr beeindruckend.

Mitglieder des Harmonika-Spielringes sind im Bundestag in Berlin

Die interessante Architektur auf dem Reichstagsgebäude

 

 

Ein weiterer Höhepunkt ist die Rundfahrt mit einem Ausflugsschiff auf der Spree

Die Spreefahrt mit dem Harmonika-Spielring

Natürlich darf die Akkordeonmusik bei einem Vereinsausflug nicht fehlen. So standen zwei Konzerte, eines in einer Seniorenresidenz und eines auf einem Oktoberfest auf dem Programm, wo die Schwarzwälder Musik bis in die Landeshauptstadt getragen wurde. Die Auswahl der Musikstücke wurden sehr gut angenommen und die Senioren forderten von unserem Dirigenten Hans Bogner mit seinem Orchester Zugaben, die gerne gespielt wurden.

Konzert in einer Seniorenresidenz

Konzert auf einem Oktoberfest in Spandau

Recht interessant ist die Stadtrundfahrt durch Berlin mit dem Omnibus. So wurden viele bekannte Stätten angefahren die von einer kundigen Reiseleiterin aufschlussreich erklärt wurde. Natürlich ist das Schloss „Cecilienhof“  in Potsdam immer eine Reise wert.

Zufrieden mit vielen Eindrücken treten die Mitglieder des Harmonika-Spielringes wieder die Heimreise an.

Schloss Cecilienhof

Am 17.12.06 beteiligt sich der Harmonika-Spielring beim Weihnachtsmarkt rund um das Gemeindezentrum in Weisenbach. Zum offiziellen Programm treten der erste Vorsitzenden German Feger als Nikolaus und der zweite Vorsitzenden Andreas Strobel als Knecht Rupprecht auf.

St. Nikolaus mit seinem Knecht Rupprecht verteilen Präsente an die vielen Kinder

Der Weihnachtsmarkt

Am 18.12.06 wird das an diesem Sommer aufgenommene Weihnachtslied „White Christmas“ kurz vor 18 Uhr vom Fernsehsender SWR ausgestrahlt.
Das Jahr 2007
 
In Februar sammelt der Harmonika-Spielring turnusgemäß Altpapier in Weisenbach und dem Ortsteil Neudorf.

Ein Teil der Harmonika-Spielring-Crew, die Altpapier sammelt

 
Am 16. 06.07 fährt der Harmonika-Spielring Weisenbach mit dem Musikschulorchester Gaggenau auf Einladung des befreundeten Komponisten und Dirigenten Stefan Hippe nach Nürnberg und gibt beim Stadtjubiläum ein Konzert.

 

Am 07.09.07 beteiligt sich der Harmonika-Spielring beim Sommerferienprogramm der Gemeinde Weisenbach. Unter dem Motto „Reise ins Indianerland“ erzählen Red Arrow und seine Freunde von den Sitten und Bräuchen verschiedener Indianerstämme während ihren Indianer-Tipi`s. Es wird gezeigt, was Indianer mit Tomahawk und Messer anstellen können. Die Kinder werden in die Welt der Indianer entführt. Am großen Lagerfeuer wird zusammen gegrillt und anschließend werden die Indianerfreunden von den Kindern mit vielen neuen Eindrücken verabschiedet.

 

 

 

 

Indianerrituale mit der Trommel                        

Gruppenbild vor dem Indianerzelt

Indianerspiele im Schulhof

Am 04.11.07 tritt  das 1. Orchester des Harmonika-Spielringes beim Seniorennachmittag der Gemeinde Weisenbach in der Festhalle auf. Das Orchester unterhält die Weisenbacher Seniorinnen und Senioren während der Kaffeezeit.

 

 

 

 

 

Am 11.11.07 tritt der Harmonika-Spielring mit dem Musikschulorchester Gaggenau beim Konzert des Harmonika-Clubs Bruchhausen auf. Das Orchester übernimmt den zweiten Teil des Konzertes und erhält für diesen Auftritt stürmischen Beifall. Erst nach mehreren Zugaben kann das Orchester die Bühne verlassen.

Der Harmonika-Spielring spielt zur Kaffeezeit auf

 

 

Am 01.12.07 bestreitet der Harmonika-Spielring sein Jahreskonzert in der restlos ausverkauften Festhalle in Weisenbach. Unter dem Motto Accordions meet ... gestalten der „Harmonika-Spielring“ unter dem Dirigenten Hans Bogner und der Chor „Cora da Capo“ aus Bermersbach unter dem Dirigenten Fiete Hopf ein tolles Konzert. Der musikalische Leiter des Abends, Hans Bogner hatte ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Das Repertoire führt von Rock und Pop über Jazz bis hin zum Musical. Der Harmonika-Spielring beginnt mit dem Konzert und spielt Ohrwürmer wie zum Beispiel „Rosanna von  Toto“. Begleitet wird das Orchester von einer Rhythmusgruppe um Schlagzeugerin Isabel Großmann. Bei einen tollen Auftritt zeigt die Musikschülerin von Hans Bogner, Carolin Holat aus Karlsruhe ihr Können. Sie spielt  das Akkordeonsolo, mit dem sie beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ Preisträgerin wurde. Der anschließende Soloauftritt von „Cora da Capo“, der von einer Musikgruppe begleitet wird, erntet viel Beifall. Einen ersten Höhepunkt ist der gemeinsame Auftritt von Chor und Orchester. Es wird unter dem Titel „Let the Sunshine in“, ein Querschnitt aus dem Musical Hair vorgetragen, bei dem die Künstler mit typischem Qutfit auf der Bühne sitzen. Ein absoluter Höhepunkt ist der Auftritt, des im Murgtal bekannten Sängers Mario Götz. Mit weltbekannten Liedern von Harry Belafonte singt sich Mario Götz in die Herzen der Zuhörer. Erst nach mehreren Zugaben können die Künstler von der Bühne mit der Gewissheit, ein Konzert gegeben zu haben, das das Publikum begeistert hatte.

Der Harmonika-Spielring Weisenbach                               

Musikschülerin Carolin Holat

 

Der Chor „Cora da Capo“                                               

gemeinsamer Auftritt von Chor und Orchester

Gesangssoli Maria Hürst und Pascal Wunsch                

 

Harry Belafonte-Sänger Mario Götz

 

Durch die Teilnahme an dem jährlich Kinderferienprogramm der Gemeinde, durch die musikalische Unterstützung der anderen Vereine und der Gemeinde bei ihren Festlichkeiten, ist der Harmonika – Spielring Weisenbach eine feste Größe innerhalb der Dorfgemeinschaft.

Das nächste Jahreskonzert findet am  Samstag, den  29.11.2008 um  19.30 Uhr in der Festhalle Weisenbach statt.  Weiter Termine der öffentliche Auftritt des Harmonika-Spielringes sind über die „Vereins-Chronik“ im Internet und aus der Tagespresse zu erfahren.


Statistik (Stand 05/08)

Gründungsjahr 11.03.1975
Mitglieder              112
Ausbildung 7 Schüler 

Vereinsverantwortliche Personen
 
1. Vorstand
Manfred Hoffmann 1975  Übergangsvorstand
Manfred Burkhardt 1975  bis  1988
Bertold Streeb 1988  bis  1998
German Feger 1998  bis  2010
Andreas Strobel seit  2010
 
2. Vorstand
Franz Götzmann 1975  bis  1978
Willy Brenn 1978  bis  1986
German Feger 1986  bis  1998
Andreas Strobel 1998  bis  2010  
German Feger seit  2010  
 
Schriftführer
Liselotte Bleier 1975  bis  1978
Isolde Wörner 1978  bis  1988
German Hürst 1988  bis  1992
Michaela Hürst 1992  bis  2010
Christiane Dinter seit  2010
 
Kassier
Marianne Wörner 1975  bis  1978
Siegfried Wörner 1978  bis  1984
Marianne Wörner 1984  bis  1992
Wendelin Fritz 1992  bis  1996
Hans-Jürgen Günther und Andrea  Günther 1996  bis  2008
Christiane Fellmoser seit  2008
   
   
 
Dirigenten
Waltraud Heppeler 1973  bis  1976  ( Jugendorchester )
Gebhard Krämer 1976  bis  1982  ( Jugend- und 1. Orchester )
1982  bis  1986  ( Jugendochester )
Hildegunde Rheinschmidt 1982  bis  1986  ( 1. Orchester )
1986  bis  1992  ( Jugend- und 1. Orchester )
Hans Bogner seit  1993
 
Ehrungen  (Stand 05/08)
10 Jahre aktive Vereinstätigkeit 7     Person
15 Jahre aktive Vereinstätigkeit 5     Personen
20 Jahre  aktive Vereinstätigkeit    8     Personen
25 Jahre aktive Vereinstätigkeit 20   Personen
25 Jahre passive Mitgliedschaft 21   Personen
Ehrenmitglieder 19   Personen
Ehrenvorstand 1    Person
DHV - Ehrungen für 25 Jahre aktive Vereinstätigkeit (mit goldener Ehrennadel des Verbandes)   18  Personen
DHV - Verdienstmedaille in Silber 1  Person
Verdienstmedaille in  Bronze der Gemeinde 4  Personen
Verdienstmedaille in  Silber der Gemeinde 1  Person
Verdienstmedaille in  Gold  der Gemeinde 1  Person

Chronik
Neben den offiziellen Terminen, wo der Harmonika - Spielring  Akkordeonmusik präsentierte, gibt es  weitere
interessante Termine.
24.06.1973 1. Konzert des Jugendorchester in Weisenbach.
11.03.1975 Harmonika - Spielring Weisenbach e. V. wird gegründet.
02.05.1975 1. Generalversammlung im Gasthaus Hirsch.
02.05.1975 Manfred Burkhardt wird 1.Vorsitzender. 
05.05.1975 Die Satzung des Vereins tritt in Kraft.
01.12.1976 Gebhard Krämer aus Forbach wird Dirigent vom Jugend- und 1. Orchester.
08.07.1977 Die Vereinssatzung wird in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Gernsbach eingetragen.
03.und 04.09.77 Wochenendaufenthalt im Turnerheim Hundsbach.
21.05.1978 Wertungsspielen in Bruchhausen.
Das Schülerorchester erhält das Prädikat sehr gut mit Pokal für die
Ouvertüre  An fremden Ufern.
Das Jugendorchester erhält den 2. Platz mit der
Ouvertüre  Die Hochzeit des Harlekin.
03 und 04.06.78 1. Sommerfest in der Festhalle Weisenbach.
Es wird  zum ersten Mal ein Akkordeonorchester eingeladen. Als Gastverein spielt
Glück auf Selbach zum Frühschoppen auf.
20.08.1978 Grillfest im Schützenhaus Weisenbach.
30.09. bis 01.10.78 Wochenendaufenthalt im Naturfreundehaus Besenfeld.
12.11.1978 Zum 150. Jahrestag von Franz Schubert, wird die Schubertmesse in der Wendelinuskirche Weisenbach aufgeführt.
26.08.1979 Grillfest im Schützenhaus Weisenbach.
17. und 18.03.79 Wochenendaufenthalt im Turnerheim Hundsbach.
11.11.1979 Umrahmung des Gottesdienstes in der Wendelinuskirche Weisenbach.
06.03.1980 Daniel Hürst wird Jugendleiter.
08.03.1980 Mitgliedsbeitrag wird von 10,- DM auf 15,- DM festgelegt.
14. bis 16. 03.80 Wochenendaufenthalt im Turnerheim Hundsbach.
31.08.1980 Grillfest im Schützenhaus Weisenbach.
21.02.1981 Teilnahme am Fastnachtsumzug der Karnevalgesellschaft Hohle Eiche unter dem
Motto Unser Dorf soll schöner werden, stellt Blumen auf den Balkon.
22.03.1981 Umrahmung des Gottesdienstes in der Kirche Maria Linde in Ottersweier.
10.05.1981 Gemeinsames Muttertagskonzert mit dem MGV Liederkranz Weisenbach in der
Wendelinuskirche Weisenbach.
02. bis 04.10.81 Wochenendaufenthalt in der Laufer Skihütte.
26.12.1981 Öffentliche Weihnachtsfeier der Gemeinde zusammen mit dem Turnverein.
16. und 17.03.82 Wertungsspielen in Malsch.
Heike Brenn erhält in der Hauptstufe die Wertung ausgezeichnet.
Beatrice Schmitt erhält in der Vorstufe die Wertung gut.
Das Jugendorchester unter Dirigent Gebhard Krämer erhält die Wertung gut
und einen Pokal.
27. bis 29.08.82 Wochenendaufenthalt in der Laufer Skihütte.
20.11.1982 Das Jugendorchester umrahmt den Gottesdienst in der Wendelinuskirche Weisenbach
03.07.1983 Der Harmonika-Spielring erhält der 1. Preis beim Sängerwettstreit anlässlich des 
110 jährigen Jubiläums des MGV Liederkranz Weisenbach.
27.und 28.08.83 Sommerfest in der Festhalle Weisenbach.
27.11.1983 Konzert in der Festhalle. 
Erster Auftritt der Fidelen Mundorgler. Zu diesem Quartett gehören:
Werner Rheinschmitt, Konrad Dresel, Klemens Großmann und Manfred Schmitt.
26.12.1983 Öffentliche Weihnachtsfeier der Gemeinde zusammen mit der Kolpingsfamilie.
18.07.1984 Gebhard Krämer feiert sein 25 jähriges Dirigentenjubiläum.
14.bis 16.09.84 Wochenendaufenthalt in der Laufer Skihütte.
23.12.1984 Teilnahme am Weihnachtsmarkt bei der Wendelinuskirche Weisenbach.
22.04.1985 Das 1. Orchester spielt für eine Rundfunkaufnahme des SWF in der Festhalle
Weisenbach. Die Sendung wird im September 1985 ausgestrahlt.
26.und 27.04.85 10 Jahre Harmonika - Spielring. Anlässlich des Jubiläums wird ein bunter Abend unter dem Motto Frühling in Wien in der Festhalle Weisenbach durchgeführt.
Geboten wird Unterhaltung mit Wiener Speisen und Getränke mit dem entsprechenden
Wiener Flair.
01. und  02.06.85 Teilnahme am Bahnhofsfest 75 Jahre Bahnhof Weisenbach.
30.06.1985 Anlässlich des Jubiläums wird der Gottesdienst in der Wendelinuskirche Weisenbach
umrahmt.
20.09.1985 Grillabend in der Turnhalle des TVW.
22.12.1985 Teilnahme am Weihnachtsmarkt bei der Wendelinuskirche Weisenbach.
01.03.1986 Ausbildung des Schüler- und Jugendorchester läuft über die Musikschule Gernsbach.
09.02.1986 Teilnahme am Fastnachtsumzug der Karnevalgesellschaft Hohle Eiche unter dem
Motto Boris - Becker - Fieber.
22.06.1986 Teilnahme am Umzug anlässlich der 650 - Jahrfeier der Gemeinde Weisenbach unter dem  Motto Hochzeit und Taufe um 1900 ( Fußgruppe ).
26. bis 28.09.86 Wochenendaufenthalt im Naturfreundehaus Badener Höhe.
26.12.1986 Öffentliche Weihnachtsfeier der Gemeinde zusammen mit dem Turnverein.
16. und 17.04.88 Bunter Abend in der Festhalle Weisenbach unter dem Motto Über die Prärie.
Die Bühne wird hierzu in eine Westernlandschaft umgestaltet.
22.04.1988 Dirigent Gebhard Krämer verunglückt tödlich bei einem Autounfall.
23.04.1988 Manfred Burkhardt, langjähriger 1. Vorsitzender, wird durch den neuen 1. Vorsitzenden 
Bertold Streeb zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
08.08.1988 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird ein Minigolfturnier durchgeführt.
24.08.1988 Vereinsausflug nach Lützelburg, zur Hochkönigsburg, Affenberg und Straßburg.
11.07.1989 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird ein Minigolfturnier durchgeführt.
29.10.1989 Stammtisch der Bezirksvorstände findet im Proberaum statt.
30.12.1989 Öffentliche Weihnachtsfeier der Gemeinde zusammen mit dem Turnverein.
26. und 27.09.90 15 Jahre Harmonika - Spielring. Anlässlich des Jubiläums wird ein Sommerfest in der
Festhalle Weisenbach durchgeführt. Für Samstagabend wird die Showkapelle
Wisser Buabe  aus dem Glottertal engagiert.
25.11.1990 Ehrenvorstand Manfred Burkhardt erhält aus der Händen von Herrn Grillhiesel die DHV - Verdienstnadel in Silber.
26. und 27.09.90 Wochenendaufenthalt in der Laufer Skihütte.
25.11.1990 Manfred Burkhardt bekommt die DHV-Verdienstmedaille in Silber von DHV-Bezirksvorstand Günter Grillhiesl überreicht.
11.07.1991 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird ein Minigolfturnier durchgeführt.
04.04.1992 Mitgliedsbeitrag wird von 15,- DM auf 20,- DM festgelegt.
23.03.1992 Konrad Dresel und Willy Brenn werden Ehrenmitglieder.
28.und 29.08.92 Teilnahme am Straßenfest anlässlich der Einweihung der Gaisbachstraße.
10.10.1992 Vereinsausflug zur Glasbläserei nach Wolfach und nach Straßburg.
05.12.1992 Teilnahme am Weihnachtsmarkt bei der Wendelinuskirche Weisenbach.
29.11.1992 Abschiedkonzert von Hildegunde Rheinschmidt.
01.01.1993 Hans Bogner, Leiter der Musikschule Gaggenau tritt die Nachfolge als Dirigent von
Hildegunde Rheinschmidt an.
28. und 29.8.93 Teilnahme am Straßenfest auf der Gaisbachstraße.
26.03.1994 Umrahmung der Vorabendmesse Maria Königin in Au.
27.03.1994 Umrahmung des Gottesdienstes in der Wendelinuskirche Weisenbach.
23.04.1994 Musikalische Umrahmung der kirchlichen Trauung von Bürgermeister Toni Huber und seiner Frau Silke.
 
26.09.1994 Frau Hildegunde Rheinschmidt hat 25 jähriges Dirigentenjubiläum.
27.08.1994 Teilnahme am Vereins - Schwimmwettkampf, anlässlich des Jubiläums 
60 Jahre DLRG Weisenbach.
11.12.94 Teilnahme am Weihnachtsmarkt bei der Wendelinuskirche Weisenbach.
15. und 16.07.95 20 Jahre Harmonika - Spielring. Anlässlich des Jubiläums wird das Harmonika Bezirks-
treffen Mittelbaden in der Festhalle und in der Johann Belzer Schule durchgeführt.
Für Samstagabend wird die Showkapelle Orig. Waldulmer Musikanten engagiert.
18.02.1996 Teilnahme beim Fastnachtsumzug der Karnevalgesellschaft Hohle Eiche unter dem
Motto Jim Knopf und Die wilden 13.
27.07.1996 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Ortsralley  durchgeführt.
20.09.1996 Sportplatzeinweihung, Teilnahme am Sägewettbewerb.
29.11 bis 01.12.96 Probewochenende in Oberwesel.
07.12.96 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
07.12.1996 Isolde Wörner und Marianne Wörner werden Ehrenmitglieder.
08.12.1996 Teilnahme am Weihnachtsmarkt bei der Wendelinuskirche Weisenbach.
29.05 bis 01.06.97 Vereinsausflug an den Gardasee.
12. und 13.07.97 Bezirkstreffen in Rheinstetten Mörsch.
Das Orchester hat beim Wertungsspielen in der Oberstufe Orchester der 1. Platz belegt.
15.07.1997 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Kinderolympiade durchgeführt.
01.09.1997 Melanie Kaul beginnt mit der Ausbildung der Akkordeonspieler.
13.12.1997 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
14 bis16.11.97 Probewochenende in Rottweil / Neukirch.
25.04.1998 Auftritt beim Tag der Laienmusik in Baden - Baden.
25.und 26.07.98 Teilnahme am Straßenfest in Au.
01.08.1998 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Kinderolympiade durchgeführt.
13. bis 15.11.98 Probewochenende in Weil der Stadt.
06.12.1998 Teilnahme am Weihnachtsmarkt bei der Wendelinuskirche Weisenbach.
12.12.1998 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
17. und 18.07.99 Bezirkstreffen und Wertungsspielen in Rotenfels.
Das Orchester hat beim Wertungsspielen in der Oberstufe Orchester der 2. Platz belegt.
14.08.1999 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Kinderolympiade durchgeführt.
12. bis 14.11.99 Probewochenende in Weil der Stadt.
27.11.1999 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
25 Jahre Harmonika - Spielring Weisenbach.
01.01.2000 Andrea Betting wird Jugendleiterin
18.03.2000 Umrahmung der Vorabendmesse Maria Königin in Au.
18.03.2000 Generalversammlung Gasthaus "Krone" in Au. Die aktiven Beisitzer Alfred Bleier (Beisitzer seit 1975) und Wendelin Fritz scheiden aus der Verwaltung aus. Als neue Besitzer werden Cornelia Weiß und Udo Weiler in die Verwaltung gewählt.
19.03.2000 Umrahmung des Gottesdienstes in der Wendelinuskirche Weisenbach.
20.05.2000 Rockkonzert in der Festhalle Weisenbach.
26.05.2000 Ehrungsabend
Folgende Gründungsmitglieder werden Ehrenmitglieder:
Waltraud Bender, Alfred Bleier, Agnes Burkhardt, Marcel Feger, Konrad Großmann,
Veronika Großmann, Siegfried Hörth, Anton Hürst, Siegfried Hürst, Sigmund Kast ,
Hermann Krieg, Ernst Miles, Manfred Schmitt, Valentin Schmitt, Siegfried Wörner.
27.05.2000 Kinderferienprogramm; BT - Kindernachmittag.
28.05.2000 Sommerfest in der Festhalle Weisenbach.
25.02.2001 Teilnahme am Fastnachtsumzug der Karnevalgesellschaft Hohle Eiche unter dem
Motto Anton und Antonia aus Tirol.
28.04.2001 Âltpapiersammlung wird in Weisenbach durchgeführt
14.07.2001 Der Harmonikaspielring veranstaltet zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte ein Bezirkstreffen des DHV-Bezirks Mitttelbaden. Verbunden ist diese Veranstaltung mit einem Wertungsspielen für Solisten Duos und Orchester. Insgesamt haben 29 Solisten, 3 Duos und 4 Orchester sich beteiligt.
11.08.2001 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Kinderolympiade durchgeführt.
31.10.2001 Melanie Kaul steht für die Ausbildung der Akkordeonspieler nicht mehr zur Verfügung
01.12.2001 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
Ehrungen beim Jahreskonzert:
Gründungsmitglied Siegmund Kast wird Ehrenmitglied,
für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft wird der 2. Vorsitzende Andreas Strobel geehrt,
für 25 passive Mitgliedschaft werden Rainer Bleier, Karl-Heinz Kleber, Renate Kottler,
Rainer Löffler, Arnold Merkel und Maria Weiler geehrt.
16.03.2002 Generalversammlung im Gasthaus "Grüner Baum" in Weisenbach.
15/16.06.2002 Teilnahme am Stadtbahnfest in Weisenbach.
9 - 12.05.2002 Vereinsausflug nach Lugano / italiensche Schweiz.
26.07.2002 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Filmnacht in der Festhalle  Weisenbach
unter dem Motto "Film ab - Band läuft" veranstaltet.
06.09.2002 Grillfest mit den aktiven Spielern, Verwaltungsratsmitglieder und Ehrenmitglieder im 
Proberaum in Weisenbach.
23/24.11.2002 23. Gaggenauer Musikwettbewerb. Erfolgreiche Spieler sind:
Jakob Weiler, Altersklasse A4 (12 bis 13 Jahre), den 1. Preis mit der Auszeichnung "hervorragend",
weitere Platzierungen auf dem Akkordeon sind:
Hanna Krieg, Altersklasse A3 (10 bis 11 Jahre) mit "ausgezeichnet"
Benjamin Klumpp, Altersklasse A3 (10 bis 11 Jahre) mit "ausgezeichnet",
Marcel Weiß, Alterklasse A4 (12 bis 13 Jahre) mit "ausgezeichnet",
und auf dem Klavier:
Sebastian Klumpp, Alterklasse A4 (12 bis 13 Jahre) mit "sehr gut".
30.11.2002 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
Ehrungen beim Jahreskonzert:
für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wird Michaela Hürst geehrt (Schriftführerin seit 1992)
für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft wird Reinhard Neuber geehrt (Beisitzer seit 1984)
für 25 Jahre passive Mitgliedschaft werden Hans Herzog und Gerd Merkel geehrt.

26.04.2003

Konzert auf der Freilichtbühne in Ötigheim.
Teilnahme am Landesmusikfestival in Rastatt und Ötigheim. Als einzigstes Akkordeon -
orchester ist der Harmonika-Spielring gemeinsam mit dem Orchester der Musikschule
Gaggenau  vertreten. Zum Abschluss des Festivals musizieren ab 16.00 Uhr mehr als
 500 Musiker auf der Freilichtbühne in Ötigheim.
13.- 15.06. 03
Hüttenwochenende im Turnerheim des TV Hilpertsau in Hundsbach
25.07.2003 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Filmnacht in der Festhalle Weisenbach
26.11.2003 Der Harmonika-Spielring spielt ein Stelldichein im Helmut-Dahringerhaus in Gaggenau.
29.11.2003 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
13.03.2004 Generalversammlung im Gasthaus "Grüner Baum" in Weisenbach.
Ehrungen bei der Generalversammlung
für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft werden Frank Bleier, Hans-Jürgen Günther, German Hürst und Volker Krieg geehrt.
für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wird Frank Gelbarth geehrt.
für 25 Jahre passive Mitgliedschaft werden Klemens Krieg, Thomas Krieg, Raimund Merkel und Isolde Wörner geehrt.
09.05.2004 Mitwirkung beim 120-jährigen Vereinsjubiläum des Gesangvereins "Eintracht" Au
24.07.2004 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Hip-Hop-Veranstaltung in der Festhalle Weisenbach durchgeführt. 
11.09.2004 Familienausflug zur "Heuchelberger Warte" in Leingarten.
26.09.2004 Musikalische Mitgestaltung des Frühschoppens beim Obst- und Gartenbauverein Weisenbach in der Festhalle Weisenbach, anlässlich des 80jährigen Vereinsjubiläums. 
27.11.2004 Jahreskonzert unter dem Motto "Musik für Jung und Alt" in der Festhalle Weisenbach 
05.12.2004 Teilnahme am Weisenbacher Weihnachtsmarkt rund um das Gemeindezentrum "St. Wendelin".
12.02.2005

Altpapiersammlung in Weisenbach und dem Ortsteil Neudorf

24.04.2005 Konzert in der Jahnhalle Gaggenau,anläßlich des Jubiläumsbesuches des Bezirksjugendorchesters (20 Jahre Bezirksjugendorchester)
05.06.2005 Konzert in Künzelsau
23.07. / 24. 07.05 Teilnahme am 4. Weisenbacher Straßenfest, das unter dem Motto "Kultur und Kulinarisches" durchgeführt wurde. Das Orchester spielt zur Unterhaltung am Sonntagnachmittag auf der Festbühne auf.
05.08.2005 Teilnahme am Kinderferienprogramm. Es wird eine Filmnacht in der Festhalle Weisenbach unter dem Motto "Film ab - Band läuft" veranstaltet.
02.10.2005 Unterhaltungsmusik beim 75 jährigen Jubiläumsfest des Obst- und Gartenbauvereins Au in der Festhalle Weisenbach.
26.11.2005 Wunschkonzert, "30 Jahre Harmonika-Spielring Weisenbach" in der Festhalle Weisenbach.
03.12.2005 Vereinsausflug zum Straßburger Weihnachtsmarkt, mit anschließender Weinprobe beim Winzer "Mosbach" und Abendessen im "Grünen Baum" in Marlenheim.
12.01.2006 Musikalische Umrahmung des 13. Neujahrsempfangs der Gemeinde Weisenbach in der Festhalle
25.02.2006 Teilnahme am Fastnachtsumzug des Karnevalvereins "Hohle Eiche" Weisenbach. Der Verein präsentiert sich im "ABBA-Fieber", schmückt ein Fahrzeug und stellt die ABBA-Zeit im entsprechenden Outfit dar.
04.03.2006 Generalversammlung im "Sängerheim" in Au
Ehrungen bei der Generalversammlung
für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wird Corinna Schoch geehrt.
für 10 Jahre als Vereinskassier werden Andrea und Hans-Jürgen Günther geehrt.
für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft und aktive Beisitzer werden Volker Krieg und German Hürst geehrt.
für 25 Jahre passive Mitgliedschaft werden Erich Fellmoser, Eckhard Gerstner, Erwin Götz, Simone Hasenohr, Andrea Steimer, Klaus Steimer und Elisabeth Wittemann
16.06.2006 Konzert anläßlich des "Deutschen Akkordeon-Musikpreises" in Baden-Baden
25.06.2006 Sommerfest im Gemeindezentrum St. Wendelin in Weisenbach
25.07.2006 Tonaufnahmen für das Weihnachtslied "White Christmas", das für eine Fernsehsendung des SWR im Rossbauth-Studio beim Südwestrundfunk in Baden-Baden aufgenommen wird.
28.07.2006 SWR Fernsehaufnahmen im Schloss Bad Rotenfels zum Weihnachtslied "White Christmas" für den musikalischen Adventskalender "Kaffee und Tee".
24.09.2006 Auftritt zum Mittagstisch beim "Tag der offenen Tür" in der Festhalle Weisenbach, anläßlich der Renovierung und neuen Bestuhlung
29.09 - 3.10.06 Konzertreise nach Berlin
11.11.2006 Konzert beim befreundeten Harmonika-Orchester in Neckargartach, anläßlich des 50 jährigen Jubiläums
02.12.2006 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
17.12.2006 Teilnahme am Weisenbacher Weihnachtsmarkt rund um das Gemeindezentrum St. Wendelin
18.12.2006 Im dritten Fernsehprogramm wir die Aufnahme vom Juli im musikalischen Advendskalender "Kaffee und Tee" gegen 18 Uhr ausgestrahlt.
03.02.2007 Altpapiersammlung in Weisenbach und dem Neudorf

 17.3- 18.3.07

Teilnahme des Harmonika-Spielringes Weisenbach mit dem Musikschulorchester Gaggenau beim Wertungsspielen in Waldbronn. Das Orchester erhält von den Wertungsrichtern die Bewertung 1. Platz hervoragend.

16.06.2007

Auf Einladung des befreundeten Komponisten und Dirigenten Stefan Hippe tritt der Harmonika-Spielring Weisenbach mit dem Musikschulorchester Gaggenau beim Nürnberger Stadtjubiläum auf.

07.09.2007

Beteiligung am Sommerferienprogramm der Gemeinde Weisenbach. Unter dem Motto "Reise ins Indianerland" werden Sitten und Bräuche verschiedener Indianerstämmer erzählt.

04.11.2007

Auftritt beim Seniorennachmittag in der Festhalle Weisenbach.

11.11.2007

Konzert des Harmonika-Clubs Bruchhausen. Der Harmonika-Spielring Weisenbach mit dem Musikschulorchester Gaggenau übernehmen den zweiten Teil des Konzertes.

01.12.2007

Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach
 
19.04.2008 Generalversammlung im Gasthaus "Grüner Baum" in Weisenbach, Beginn 18 Uhr.
Sommer Teilnahme am Sommerferienprogramm der Gemeinde Weisenbach
29.11.2008 Jahreskonzert in der Festhalle Weisenbach, Beginn ist 19.30 Uhr.

 

 
Sie befinden sich hier: weisenbach.dekultur/freizeitvereinekulturelle vereineharmonika spielring