Vorstellung der Planung für ein neues Pumpwerk des Abwasserzweckverbandes in Weisenbach-Au

Die Abwässer des Ortsteiles Au werden derzeit im Bereich Häuserwies zusammengeführt, unterqueren in einem Dücker die Murg und werden im Bereich zwischen der Jakob-Bleyer-Brücke und der Eisenbahnbrücke auf dem Gelände der Firma KATZ GmbH & Co. KG hochgepumpt und in den Abwasserkanal zur Kläranlage nach Gernsbach eingeleitet. Dieses Pumpwerk aus den 70er Jahren ist schlecht zugänglich und bedarf einer umfassenden Sanierung bzw. Erneuerung. Daher hat der Abwasserzweckverband eine grundsätzlich neue Planung erarbeitet, welche ein neues Pumpwerk auf Seiten des Ortsteils Au vorsieht, von welcher aus die Abwässer über eine an der Jakob-Bleyer-Brücke zu befestigende Druckleitung nach Weisenbach und von dort zum bestehenden Verbandssammler geleitet werden. Die Arbeiten hierzu sollen voraussichtlich im Sommer dieses Jahres beginnen und etwa ein halbes Jahr andauern. Während der Bauphase müssen gewisse verkehrsrechtliche Einschränkungen im Bereich der Jakob-Bleyer-Brücke hingenommen werden. Eine entsprechende Bürgerinformationsveranstaltung findet am

Donnerstag, 12. April 2018, 18 Uhrim Feuerwehrgerätehaus in Weisenbach-AuDie Einwohnerschaft ist hierzu herzlich eingeladen.

Online-Angebot der lokalen Presse

 Badische Neueste Nachrichten

 Badisches Tagblatt